Pilzbefall(?) Mango

    • Pilzbefall(?) Mango

      Ziehe schon seit einiger Zeit Mangos und habe nun ein Problem, tippe stark auf Pilzbefall
      Welches Maßnahmen empfiehlt ihr neben Blätter abmachen.

      Wie schütze ich die noch gesunden Pflanzen? anbei auch ein paar Mikroskop aufnahmen

      oder war die luftfeuchtigkeit zu gering?

      lg felix
      Bilder
      • 9Xx47mQ.jpg

        32,46 kB, 706×335, 17 mal angesehen
      • fhg6vVN.jpg

        118,85 kB, 1.200×1.600, 13 mal angesehen
      • J0Ezhb1.jpg

        118,28 kB, 777×1.600, 14 mal angesehen
      • oisZpD7.jpg

        78,91 kB, 707×475, 11 mal angesehen
      • T0yJMc4.jpg

        86,08 kB, 701×504, 14 mal angesehen
      • tPgGN7z.jpg

        64,62 kB, 710×485, 14 mal angesehen
      • wj1NM3d.jpg

        127,94 kB, 1.200×1.600, 12 mal angesehen
    • Fotos und Standord sind im Link der anbei ist

      bzgl Gießzustand, klassisch, soviel dass die Erde leicht feucht ist, aber immer leicht angetrocknet oben ist

      Ich Dünge bei 500-750 mS und messe aber immer nach, ob das abgelaufene Wasser nicht zu mineralreich ist- Pflanzen stehen auf einer ca 1m tiefen Fensterbank und werden zusätzlich noch mit Kunstlicht beleuchtet
    • Ist die Feuchtigkeit im Topf (respektive die Trockenheit) der Standard?

      Werden Pflanzen über den Winter belichtet und gedüngt und das in der Wärme, dann brauchen sie dazu die übliche Menge an Wasser, wie das über den Sommer auch passiert. Sie fahren ja nicht runter, sie ziehen durch. Das will versorgt werden.

      Gründlich giessen, also wirklich komplett feucht, dann antrocknen lassen und wieder komplett feucht. Der Dünger wird zwar angelöst, hat dann aber keinen Träger mehr und sorgt so für eine Überdosis an Salzen. Wo Dünger ist, da muss auch Wasser sein.

      Trockener halten ist bei kühlem Stand in der Ruhephase ein Thema. Weil nicht so viel verbraucht und verdunstet wird. Hier ist das anders, die Pflanzen fahren auf Normalbetrieb.

      Bei Fragen bitte fragen.
    • Das versteh ich jetzt nicht.
      Wäre alles gut, es gäbe diese Schäden nicht. Gleichmäßige Düngung macht nur Sinn, wenn die Pflanzen das auch verwerten können. Ein übertriebener Eintrag von Dünger nützt nix. Pflanzen starten ihre Saison mit Wuchs. Oder sie blühen zuerst. Ist die Phase Wuchs abgeschlossen, sie reduzieren ihre Aktivität auf Erhalt.

      In der Phase braucht es keinen hohen (und auch nicht unnötig gemessenen) Stand an Dünger. Das ist Turbo und der ist ungesund.

      Aber bitte, ganz nach Belieben.
    • Die Topfballen sind trocken. Da hält sich kein Pilz.

      Ein Pilzklima hat man in einem ungelüfteten Badezimmer, in dem sich die Luftfeuchte staut. Ohne Feuchte kein Pilz. Um die betroffenen Pflanzen herrscht ganz sicher kein so ein Kleinklima, damit kanns auch kein Pilz sein.

      Für meine Begriffe viel eher Trockenschäden durch Wassermangel und im schlimmsten Fall durch Überdüngung verstärkt.

      Mehr fällt mir dazu nicht ein, tut mir leid.