Alocasia Tipps

    • Alocasia Tipps

      Hallo, ich habe seit neustem 5 Pflanzen der Gattung Alocasia (Zebrina, red secret, pink dragon, yucata princess und polly). Ich habe echt viel gelesen und auch wirklich viel verschiedenes. Bin deshalb ein wenig verunsichert, was genau jetzt wie richtig für meine Pflanzen ist, weshalb ich hier gern nach Tipps und Tricks fragen würde.
      Die Baby Plants sind aus dem Internet von PLNTS (kann ich sehr empfehlen) und meine große Alocasia Zebrina ist von ebay.
      Mich würde außerdem interessieren inwiefern Kiesel/Lavagranulat besser ist und da die Baby Plants in Erde ankamen, ob es sinnvoll ist es zu tauschen? Und würdet ihr ein Ph Meter empfehlen? Würdet ihr einen Bördy zur Feuchtigkeitsregulation empfehlen?

      Ich bin dankbar für jeden Tipp!

      LG
      Marte
      Bilder
      • BULT5878[1].JPG

        1,4 MB, 2.160×3.840, 19 mal angesehen
      • DNWU5465[1].JPG

        1,25 MB, 2.160×3.840, 20 mal angesehen
      • JSLA4922[1].JPG

        1,86 MB, 2.160×3.840, 18 mal angesehen
      • LBDW0755[1].JPG

        1,2 MB, 2.160×3.840, 16 mal angesehen
      • JJQI4896[1].JPG

        1,97 MB, 2.160×3.840, 15 mal angesehen
      • QEAA4364[1].JPG

        2,01 MB, 2.160×3.840, 18 mal angesehen
    • Eine grundsätzliche Frage: wieso will/soll man Pflanzen, die an ihren Heimatstandorten ausschliesslich im Erdreich wachsen, auf mineralische Träger umstellen?

      Tropische Pflanzen haben besondere Bedürfnisse. Sie wollen/müssen luftfeucht stehen, sie vertragen gerne keine volle Sonne, sie dürfen nicht austrocknen und sie wollen kein hartes Wasser haben.

      Damit würde ich anfangen und mich um ein passendes Umfeld bemühen. Die Spielereien mit den Substraten sind unnötig und bringen den Pflanzen selber keine Vorteile.

      Giessen im passenden Rythmus kann man sich beibringen. Dazu braucht es keine Wasserstandanzeiger.