Kletter–Gynura lässt nach Umtopfen alle Blätter hängen

    • Kletter–Gynura lässt nach Umtopfen alle Blätter hängen

      Hallo an alle!

      Ich habe vor 3 Tagen meine Kletter–Gynura umgetopft. Sie rankte sich die letzten Jahre an meinem Drachenbaum hoch und nun war es an der Zeit den beiden mehr Platz und frische Erde zu geben.
      Ich habe also beide Pflanzen vorsichtig voneinander getrennt und in verschiedene Töpfe gepflanzt. Die Gynura hat selbstverständlich eine neue Rankmöglichkeit bekommen. Leider ließ sie am nächsten Tag alle Blätter schlaff herunter hängen, die nun alle nacheinander vertrocknen :( Dabei hat sie schon wieder neue Autriebe gebildet und ich hoffe nun, dass mir wenigstens diese erhalten bleiben.
      Hat jemand schonmal diese Erfahrung gemacht? Ist das normal und treibt sie wieder neu aus und erholt sich? Ich habe außer dem neuen Topf und der frischen Erde nichts weiter verändert, der Standort ist gleich geblieben, auch am Gießverhalten verändere ich nichts, noch ist die Erde feucht genug vom Wässern nach dem Umtopfen.

      Vielen Dank schonmal und noch einen schönen restlichen Ostermontag! ^^

      Liebe Grüße, Cataleya
    • Die beiden Pflanzen haben in einer innigen Partnerschaft gelebt und sind dann unfreiwillig getrennt worden. Das bleibt nicht ohne Folgen :)

      Es passieren bei solche Operationen immer Wurzelverletzungen und dadurch kippt die Versorgung von Wurzeln zu Laub. Grade bei Pflanzen mit viel Blattmasse und/oder Trieblänge. Besser wäre gewesen, beide miteinander weiter zu kultivieren.

      Sollte sich der schlappe Zustand weiter halten, dann kann eingekürzt werden. Reduzierte Masse heisst weniger zu versorgendes Material.

      Treibt sie schon wieder ordentlich an, dann kann auch gewartet werden.

      Wichtig ist allerdings gründlich giessen nach dem umtopfen. Sonst verstärkt sich der Schock noch.
    • Vielen Dank für deine Antwort

      Ich hatte den Eindruck, dass der Drachenbaum langsam mal wieder etwas „Luft“ brauchte... Und weil ich sie eigentlich nicht stutzen wollte, hab ich ihr eine neue Rankmöglichkeit gegeben. Sie hat schon vor der Umtopf–Aktion an einigen Blättern am Grund neu ausgetrieben. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass sie dort vielleicht weiter wächst und werde sie gegebenenfalls runterschneiden. Ein paar Stecklinge hab ich schon gemacht und zum Glück haben bei mir bisher immer alle sehr schnell gewurzelt und sind angewachsen.

      Danke für den Tipp mit dem Gießen, das werde ich befolgen.

      Hätte tatsächlich nicht gedacht, dass sie das so mitnehmen wird, zumal ich wirklich sehr sehr vorsichtig vorgegangen bin, um sie so wenig wie möglich zu verletzen