Erfahrungen mit Messe für Gartengestaltung (in Tulln)

    • Erfahrungen mit Messe für Gartengestaltung (in Tulln)

      Schönen Nachmittag allerseits. zurzeit bin ich ziemlich vernarrt in meinen garten. wir haben ihn ziemlich schön gestaltet: Rasen gesäht, blumenbeete auf der terrasse arrangiert und heuer haben wir auch gemüsebeete angelegt. nun wollen wir noch ein wenig verschönern und da möchte ich mich inspirieren lassen. nun würde mich interessieren, ob denn jemand von euch schon einmal auf einer Gartenmesse gewesen ist und ob sich ein besuch auf solchen eurer Meinung nach lohnt. insbesondere würde mich die Messe in tulln interessieren, weil die nicht so weit weg von meiner heimatstadt ist und weil die ja ziemlich groß und bekannt ist – aber ich freue mich über jedes Feedback. und der zweite grund, aus dem ich mich für messen dieses fachgebietes interessiere ist, weil meine cousine die familieneigene gärtnerei übernommen hat und ebenfalls überlegt, sich für nächstes jahr um einen platz mit messestand zu kümmern. also: wie gefallen euch solche messen, wird man fündig, ist es interessant, übersichtlich? Weder meine Cousine, noch ich haben bisher großartig Erfahrungen mit Messen und würden uns über Antworten freuen. Danke schon einmal!
    • Wir waren schon einige Male bei der internationalen Gartenbaumesse in Tulln und sind immer zufrieden gewesen. In unserem Fall zwar aus Sicht des Besuchers, aber wir es gab um alle Stelle viel Interesse und insofern denke, ich dass sich die Teilnahme für deine Cousine dort lohnt. Was ihr allerdings bedenken solltet ist, dass sie dafür einen adäquaten Stand benötigt. Das Ganze sollte nicht nur schön, sondern auch professionell aussehen. Hat sie zumindest einmal bezüglich des Designs bereits Vorstellungen?
    • Hi und danke für die Antwort! Achso, also wart ihr sogar schon auf der Messe, die uns interessieren würde! Konntet ihr euch als Besucherinnen also einiges mitnehmen? Habt ihr dann auch etwas von den Ideen, umsetzen können? Meine Cousine hatte eben mal die Idee, an einer Messe als Standlerin teilzunehmen, hat sich aber noch nicht wirklich Gedanken darüber gemacht, wie der Messestand letztendlich vom Design her aussehen sollte, bzw. welche Optionen es gab. Wichtig wäre ihr natürlich, dass ihre Produkte „gut“ zur Geltung kommen und all zu groß müsste er nicht sein. Also es sollte unbedingt professionell aussehen – da braucht sie vermutlich Unterstützung.
    • Ja, wir haben auf der internationalen Gartenbaumesse in Tulln einiges mitnehmen können. Auch im wahrsten Sinne des Wortes. Kakteen, Bonsai, Orchideen, Dünger, Pflanzenschutz ebenso wie Gartenmöbel und Fachliteratur. Außerdem haben wir uns bei einem Aussteller für den Pool gewandt. Und dieser war und ist natürlich sehr hilfreich. Die Größe des Standes hängt auch vom zur Verfügung stehenden Platz ab, aber den könnt ihr euch selbst unter einigen Optionen aussuche. Ihr könnt es Hausnummer mit einem Gartenhaus samt Garten, Tischchen und einigen Produkten als Deko angehen. Oder mit einem nachgebauten Blumenstand. Ich weiß von Freunden, die im Tourismus tätig sind, dass das bei ihnen eine Firma namens Syma umgesetzt hat. Dort arbeiten auch Architekten. Doch es ist selbstverständlich so, dass es persönlicher rüberkommt, wenn deine Cousine genaue Inputs mit auf dem Weg geben kann.
    • wow, da habt ihr ja wirklich was von eurem besuch gehabt. es freut mich, dass euch die messe so gut gefallen hat. habt ihr bereits die idee eines pools umsetzen können? wie der stand letztendlich aussehen soll, wird sich meine cousine noch überlegen. kann sie dafür die messebaufirma bereits zu rate ziehen oder sollte sie schon mit einer grundidee zu der firma kommen? genaue inputs wird sie nicht haben, höchstens mal eine vorstellung. wie war das denn bei deinen freunden? und weißt du, wielange die vorbereitung zirca gedauert hat, bis der stand letztendlich fertig geplant war?
    • Ja, den Pool haben wir vor rund zwei Jahren bauen lassen. Ohne zu ahnen, wir sehr uns das seit dem Frühjahr 2020 geholfen hätte. Nicht zuletzt auch deswegen, weil die Freibäder im vergangenen Sommer völlig überrannt waren, und jetzt wird es wahrscheinlich genauso kommen. Deine Cousine sollte wissen, für welche Messe sie den Stand braucht (OK, das weiß sie offensichtlich bereits) und wie groß er sein sollte. Und desto mehr Ideen sie hinsichtlich des Aussehens hat, umso besser. Sie wird jedoch auch dementsprechend beraten. Die Dauer des Ablaufs ist individuell, das hängt beispielsweise von der Größe und vom Aussehen ab. Grundsätzlich ist sie dank des modularen Aufbaus verhältnismäßig gering.
    • voll super, dass ihr in der zeit, die möglichkeit hattet, in eurem eigenen garten im pool zu plantschen. in letzter zeit haben solche dinge wie eigener garten, bademöglichkeit, bequemer wohnraum eindeutig an bedeutung gewonnen. generell ist es im sommer ja auch super, wenn man nicht extra irgendwo hin fahren muss, um sich abzukühlen. alleine die anfahrt und parkpatzsuche kann schon recht mühsam sein. und natürlich muss vorher an alles gedacht werden und zusammengepackt werden. da ist ein eigener pool ganz bestimmt angenehmer, noch dazu ist man ungestört.
      aber um wieder zurück zum thema zu kommen: mittlerweile hat sie einen platz reserviert und somit auch standmaße. so wie ich das verstanden habe, hat sie auch schon ein paar ideen was deko und aufbau betrifft. da müsste sie sich aber auf jeden fall noch professionell absprechen, wie das umsetzbar wäre.
    • Ja, ich habe gerade erst in diesen Tagen wieder gelesen, dass Gartenpools absolut im Trend sind. Zum einen, weil das mit Wegfahren auch heuer nicht unbedingt der Normalität entspricht und zum anderen, weil es auch dafür Vorgaben gibt. Und dann gibt es jene, die besonders vorsichtig sind und lieber ihren eigenen Gartenpool nutzen. Bezüglich des extra Hinfahrens und Parkplatz suchen hast du recht. Das war bei uns ein ausschlaggebender Punkt. Viele sind sich dem aber vermutlich erst im Vorjahr so richtig bewusst geworden.

      Und bezüglich des eigentlichen Themas freue ich mich, dass deine Cousine jetzt den ersten Schritt getätigt hat. Mit den Standmaßen und einigen Ideen im Hinterkopf habt ihr, denke ich, eine gute Ausgangslage für eine Kontaktaufnahme.
    • im moment ist es am unbedenklichsten, wenn man es sich zuhause so komfortabel wie möglich macht. dann sparen sich die regelungen, die sich sowieso wöchentlich wieder ändern, der stress und die gefahr sich anzustecken.
      ja, so wie sie sich das nun alles vorab ausgedacht hat, passt es einmal. sie hat auch schon kontakt mit der messebaufirma syma aufgenommen, die haben sich schon mal ein bild davon gemacht und mit ihnen zusammen wird sie dann noch genauer in die gestaltung und planung eintauchen. ich denke, meine cousine ist da in guten händen.
    • Mal abgesehen vom Mehraufwand für Leute, die noch nicht geimpft sind, könnten die Maßnahmen sogar weiterhelfen. Dafür müssten sie allerdings sinnvoll gestaltet und adäquat umgesetzt sein. Und hinsichtlich des eigentlichen Themas bin ich auf die ersten Erfahrungen deiner Cousine gespannt. Ich nehme an, dass man ihr auch erklärt hat, dass ihre Vorstellungen einem Baukastensystem angepasst werden.
    • Neu

      ja, richtig durchgeführte tests sind sicherlich sinnvoll. ich selbst bin da schon auch dahinter. auch im privaten bereich, wo sie eigentlich nicht vorgeschrieben sind, wende ich sie vor jedem treffen an. es ist eine einfache möglichkeit um sich abzusichern, deshalb nutze ich das.
      zurück zum thema: bisher ist sie zufrieden und vorallem fällt ihr eine große last ab, weil sich um die planung und umsetzung gekümmert wird. das ist schon mal viel wert. bezüglich lagerung der "messebausteine" braucht sie sich auch keine sorgen zu machen, das wird ebenfalls von übernommen.