Kranke Sukkulenten

    • Kranke Sukkulenten

      Hallo,
      Ich bin neu hier und bräuchte eure Hilfe.
      Ich habe festgestellt, dass einige meiner Sukkulenten krank sind. Ich vermute Mehltau, Thripse, Schmier- oder Schildläuse.

      Meine Sukkulenten stehe alle an Südfenstern am Fensterbrett. Gelüftet wird jeden Tag. Gegossen werden sie jede Woche oder alle zwei Woche.
      Sie sind alle in Granulat, Blähton und ein wenig Erde gepflanzt.

      Ich danke euch schon mal für die Hilfe.
      Bilder
      • 20210704_125717.jpg

        1,5 MB, 2.322×4.128, 238 mal angesehen
      • 20210704_125802.jpg

        1,55 MB, 2.322×4.128, 185 mal angesehen
      • 20210704_125818.jpg

        1,36 MB, 2.322×4.128, 147 mal angesehen
      • 20210704_125750.jpg

        1,48 MB, 2.322×4.128, 157 mal angesehen
      • 20210704_125741.jpg

        1,56 MB, 2.322×4.128, 143 mal angesehen
      • 20210704_125828.jpg

        1,19 MB, 2.322×4.128, 236 mal angesehen
      • 20210704_125833.jpg

        1,35 MB, 2.322×4.128, 152 mal angesehen
      • 20210704_133416.jpg

        1,4 MB, 2.322×4.128, 147 mal angesehen
      • 20210704_133404.jpg

        1,39 MB, 2.322×4.128, 157 mal angesehen
      • 20210704_133226.jpg

        1,37 MB, 2.322×4.128, 159 mal angesehen
    • de.wikipedia.org/wiki/Pilea_peperomioides

      Ich würde mich hier einlesen. Die Pflanzen sind nicht schwierig, einiges sollte halt beachtet und gemacht werden. Klimatisch passt sie nicht zu Sukkulenten. Die haben andere Bedürfnisse.

      Auf dem letzten Foto sind Wollläuse zu sehen. Da auch bitte einlesen. Abschütteln lassen sich die Besucher leicht, es muss halt das Klima und die Versorgung passen.
    • Für die Pilea einen geeigneteren Standort finden. Bei den Wolläusen schauen, ob sich in der Erde an den Wurzeln auch die Tierchen befinden und dementprechend Erde wechseln und alles mit Wasser abspülen.

      Der weißliche Belag ist vermutlich ein Pilz, welcher genau, kann ich icht sagen. Abwischen der Blätter, noch mal genau kontrollieren, wie der Boden aussieht, ob sich Tiere an den Blattachseln, Unterseiten, oä befinden. Hier sollte abwischen, abspülen mit der Zeit helfen.
      Evtl Luftfeuchtigkeit etwas erhöhen, da einige Schädlinge es warm und trocken mögen.
      Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.