Raphildophora tetrasperma bildet keine neuen Blätter nach Befall

    • Raphildophora tetrasperma bildet keine neuen Blätter nach Befall

      Hallo,

      meine Raphi hat letztens in einem neuen Blattansatz diese blöden Gewittertierchen (Thripses, Fransenflügler) gehabt, so dass dieser von der Spitze an braun und matschig wurde. Hab dann dieses „Röhrchen“ wo das Blatt drinnen eingerollt ist auf gemacht und alles vergammelte und die Schädlinge raus geholt. Dadurch ist aber der Trieb natürlich verstummelt und scheint sich jetzt auch nicht neu zu bilden…
      Braucht das nur länger bis sich da was wieder bildet oder bleibt das jetzt so?
      Hab hier mal in den Chat ein Bild gemacht(glaube das kann man nur auf größeren Geräten sehen (nicht Handy):

    • Ich sehe das Bild zwar nicht, aber grundsätzlich sollte der Verlust der Triebspitze kein Problem sein. Es wird sich aus einem anderen Wachstumspunkt ein neuer Trieb bilden, uU auch mehrere. Das dauert seine Zeit und ist nicht in zwei, drei Wochen erledigt, weil die Pflanze erstmal Zellen bilden bzw umstrukturieren muss.
      In ein paar Wochen sollte sich ein neuer Austrieb iwo finden lassen. Es kann allerdings auch sein, dass die Pflanze jetzt nur Anlagen macht (zu wenig Licht) und nächstes Jahr im Frühling der Austrieb erscheint.
      Das können sie zT auch steuern, aber ich rate an, die Pflanze normal weiterzubehandeln und faule Wurzeln zu vermeiden und für richtige Lichtverhältnisse zu sorgen.
      Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.