Rankhilfe für Monstera zu spät?

    • Rankhilfe für Monstera zu spät?

      Hallo liebes Forum! Ich habe mich wegen meiner Monstera Monkey Leaf angemeldet. Habe hier so ein Exemplar stehen, vor mehreren Monaten gekauft, sie hatte sich super entwickelt und wuchs und wucherte vor sich hin, aber mir ist zu spät aufgegangen, dass sie eigentlich nach oben wachsen muss... Hab mir nun Moosstäbe besorgt und die Blätter drumrum drapiert, bin aber mit dem Ergebnis nicht so glücklich. Die waren schon so kräftig nach unten gewachsen, das ich sie kaum hochgebogen bekommen habe, und irgendwie bin ich optisch mit dem Ergebnis nicht glücklich, ich finde es sieht so kahl und asymmetrisch aus, vorher war es irgendwie schöner... Ist es vielleicht zu spät für die Rankhilfe, weil die Wuchsrichtung nach unten geht? Oder meint ihr, die Pflanze passt sich an und wächst mit der Zeit schon nach oben und wird dann nach oben hin voller? Wisst ihr was ich meine? Ich hänge mal ein paar Fotos an ... Danke!
      Bilder
      • IMG_0904.jpg

        2,3 MB, 3.024×4.032, 111 mal angesehen
      • IMG_0905.jpg

        2,37 MB, 3.024×4.032, 45 mal angesehen
      • IMG_0906.jpg

        2,26 MB, 3.024×4.032, 59 mal angesehen
    • Die Blätter werden sich dem Licht hinwenden und drappieren oder dressieren wie ein Hund lassen sich die Pflanzen eh nur mit Mühe.

      Sie wird wachsen, wie sie wächst, sofern die Pflege ausreichend gut ist. Ab und an mal wenden und dann verwächst sich das und die Pflanze wird ja auch wieder neue Blätter ausbilden.
      Wenn die Pflanze am Moosstab festgebunden ist, dann evtl achten, dass Gummibänder (dehnbar) benutzt werden oder es sehr locker sitzt.

      Dieser kleine Moosstab ist übrigens nur eine kurze Lösung. Die Pflanze wächst immer weiter nach oben und da müsste dann auch etwas höheres/stabileres her.

      Am Besten mal googlen und online sich anschauen, wie das andere lösen bzw was sie da machen. Horizontal, vertikal, diagonal....da hat jeder ne andere Lösung für Monsteras.

      Zum Beispiel könnte das für kleinere Exemplare so aussehen:
      Bilder
      • monstera-adansonii-pole.jpg

        97,13 kB, 627×897, 42 mal angesehen
      Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.
    • Ich würde eine Pflanze nicht drehen. Hilft nicht, weil ausreichend Licht von allen Seiten genug für die Wüchsigkeit tut. Gibts zu wenig Licht, man dreht und dreht und besser wirds trotzdem nicht. Noch dazu ist eine Monstera irgendwann mal so groß und schwer, dass sie gar nicht mehr zu drehen ist.

      Ich empfehle auch jetzt schon ein ausreichend großes Rankgerüst und das durchaus in Trapezform. Also ca. 2m hoch und in den Topf gesteckt, so dass die nächsten Jahre gefädelt und befestigt werden kann.

      Muss dann irgendwann umgetopft werden, so kann diese Rankhilfe mitsamt Pflanze als Einheit umgesetzt werden.

      Ich würde hier dauerhaft planen, weil die Geschichte sonst nur unnötig komliziert wird und die Freude dran verloren geht.