Blauglockenbaum/kiribaum kränkelt

    • Blauglockenbaum/kiribaum kränkelt

      Hallo zusammen, ich hab mir Anfang des Jahres ein paar Blauglocken Bäumchen aus Samen heran gezogen. Seit ein paar Wochen lassen sie die Blätter hängen, die Blätter rollen sich ein und bekommen schwarze Stellen. Letztendlich fallen die Blätter ab. Ein Bäumchen hat schon alle Blätter verloren
      Hab schon Dünger, mehr / weniger gießen versucht versucht, keine Besserung…. Bei näherem hinsehen hab ich jetzt komische, winzige weiß braune Gebilde auf den Blättern entdeckt. Leider weiß ich nicht was es sein könnte… bin für jede Hilfe dankbar. Gruß Christian
      Bilder
      • 6B263182-BD32-4BBB-B1DB-F80D20470441.jpeg

        2,38 MB, 3.024×4.032, 25 mal angesehen
      • 4E59A4DB-CECC-4F40-B604-910A60FED11C.jpeg

        2,87 MB, 3.024×4.032, 26 mal angesehen
      • DC6CB89B-4DAF-4F77-A18B-9B6FF34D3DF4.jpeg

        1,96 MB, 3.024×4.032, 27 mal angesehen
      • 4166EE6C-726A-4345-AC6E-E720828386B5.jpeg

        2,77 MB, 3.024×4.032, 33 mal angesehen
    • Wir haben Ende September und da gibts keinen Dünger mehr, weil die Pflanzen sich auf den Winter vorbereiten und damit keinen zusätzlichen Dünger mehr brauchen ;)

      Ich würde das Temperaturfenster umstellen auf langsam kühler. Durchaus auch im Freien, allerdings nicht schlagartig von 20 Grad plus auf eventuell rapide sinkende Nachttemperaturen. Allerdings sollte das Programm schon gemacht werden, weil die Bäume einen warmen Winter im Haus nicht überleben. Sie müssen ruhen und dazu braucht es einen kühlen Stand. Zwar in dem Alter frostfrei, aber eben deutlich kalt.

      Sie werfen im Herbst ihr Laub ab, durch den Wohnungsstand haut aber die Umstellung auf Herbstmodus nicht hin. Weil gleichbleibend warm. Sie hätten im Freiland schon länger wechselnde Temperaturen und damit auch ein Training für Herbst und Winter. Mitsamt Laubfall.

      Über den Winter niemals austrocknen lassen, das verkraften sie nicht.

      Bei Fragen bitte fragen.