Alocasia baginda Pink dragon dunkler Fleck

    • Alocasia baginda Pink dragon dunkler Fleck

      Hallo ihr Lieben <3

      Über Nacht hat sich dieser Fleck gebildet, den ihr auf den Fotos seht.
      Die anderen Blätter sehen noch ganz normal aus, würde ich sagen.

      Gestern Abend habe ich sie (wenig) gegossen, aber hatte während dessen so ein Bauchgefühl,
      das mir sagte, dass das zu früh sein könnte. Meint ihr, dass ein Zusammenhang besteht?

      Tendiere dazu, sie umzutopfen, aber möchte erstmal wissen, was ihr darüber wisst und denkt.

      Liebe Grüße und vielen Dank für die Aufmerksamkeit :)
    • Bitte in dem Zustand nicht umtopfen. Das hilft nicht und macht vielleicht noch alles schlimmer.

      Ist im Vorfeld was aussergewöhnliches passiert?

      Ich halte das einfach für geplatze Zellen, wo irgendwas irgendwie in der Blattmitte gegriffen und das verursacht hat. Was so noch kein Drama sein muss.

      Daher bitte rekapitulieren, war irgendwas anders in letzter Zeit? Temperatur, Wasser, feucht, trocken, Dünger?

      So etwas bitte beobachten. Bleibt es bei diesem einen Blatt, dann ist nix weiter zu tun. Ich würde es auch nicht entfernen, sondern bis es (falls überhaupt) anfängt zu welken dran lassen und die verschiedenen Stufen dokumentieren. Vielleicht wird das alles mit der Zeit klarer und der Grund findet sich durch die Entwicklung.
    • Ich kenne ähnliches von zuviel Nässe im Topf.

      Beobachten auf jeden Fall. Von Umtopfen würde ich auch abraten, es sei denn hier ist im Substrat zu starke Nässe, zu hoher pH-Wert oder dergleichen.

      Evtl trockener halten in Zukunft. Alocasias brauchen nicht viel Wasser wie zb Calatheas oder Caldien, sind aber auch keine Sukkulenten.
      Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.
    • Vielen Dank für eure Antworten :) Sehr beruhigend.

      Sie steht seit ein paar Tagen zirka 10 Zentimeter näher am Licht (keine direkte Sonne) und ich glaube,
      ich habe ihr wie erwähnt, neulich etwas zu früh Wasser gegeben. Das sind so die jüngsten Veränderungen.
      Vielleicht war das ein bisschen zu viel auf einmal.
      Die Temperatur im Raum schwankt stets so zwischen 21 und 23 und die Luftfeuchtigkeit zwischen 60 und 70. Da sie noch ganz klein ist, habe ich sie bislang noch gar nicht gedüngt. Möchte sie im nächsten Frühjahr umtopfen und ein paar Wochen später damit beginnen.
      Sofern ihr mir nichts anderes ratet ^^

      Ich werde sie jetzt ganz genau beobachten und mit dem Wasser noch zurückhaltender sein.
      Danke ihr Lieben <3
    • Dem kann ich mich anschließen. Wobei neues Substrat im Frühjahr so oder so nicht schadet.

      Mit dem Düngen sollte jedoch mit der neuen Erde gewartet werden. Das kommt auf die Pflanze an. Schiebt sie ein Blatt nach dem anderen, spricht nichts gegen eine Düngung nach 2,3 Monaten.
      Wächst sie verhaltener, kann das Düngen auch ausfallen in dem Jahr u dman steigtnach dem Winter wieder mit mäßiger Düngung ein
      Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.
    • Vielen Dank für eure Tipps! :) So hilfreich für mich.

      Habe nun nochmal mehr als bloß die Blätter angeschaut und frage mich bzw euch jetzt, ob ich vielleicht doch noch vor dem nächsten Frühling etwas tun sollte und wenn ja, was genau es sein könnte :blush:
      Bitte seht mal.


      l

      Und nun fällt mir gerade noch auf, dass der Fleck sich verändert hat :huh:



      Nun mehr ein Streifen und vorn rechts hat sich einer dazugesellt.
      Mit ihr kann mir nicht langweilig werden :)
    • Zuerst mal, die kleine Wurzelspitze sieht gut aus. Sind das auf dem zweiten Bild Blattaustriebe aus dem Knöllchen?

      Hier scheint es mir eher so, als dass eine kurzfristige Störung vorhanden war.
      Zuviel Wasser, Zugluft abbekommen, weniger Licht etc. in Kombination.
      Das ist nicht immer einfach, das auf eine Ursache zurückzuführen.
      Ich würde sie normal weiter pflegen und trotz der kleinen Wurzel, die da raus schaut, im nächsten Frühjahr erst umtopfen und ggf teilen.

      Vllt mal etwas absprühen, da sind viele Flusen auf dem Blatt und dann schauen, wie es mit dem Standort, Gießen, Luftfeuchte aussieht. Der Pflanze gute Bedingungen bieten, das Blatt im Blick behalten.
      Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.