Bitte helft mir meine Pflanze zu Identifizieren und zu retten

    • Bitte helft mir meine Pflanze zu Identifizieren und zu retten

      Hallo ihr lieben Pflanzenfreunde,

      ich habe ein Anliegen was mich schon seit Monaten sehr beschäftigt. Die Pflanze auf den Bildern ( ich weiß leider gar nicht welche das ist- Hilfe) war meine erste Pflanze die ich zum 8. Geburtstag ( Ich bin jetzt 31) bekommen habe, von meiner Omi, ich hänge sehr an dieser Pflanze und wir haben schon so viel zusammen "erlebt" und auch überlebt, sie war immer sehr hart im Nehmen, nur jetzt scheint irgendwie der Wurm drin. Sie war sehr seeeehr groß. Hatte sie schon mehrfach umgetopft damit sie immer schön wachsen kann. Anfang des Jahres fing es an:

      Erst hat unsere Putzfrau das gute Stück zu sehr nach rechts geschubst, da knickte etwas ab was ich nicht mitbekam, weil es angelehnt war, dadurch hat die Wurzel nicht genug Wasser gezogen und die Erde wurde zu feucht, manche stellen wurden faul, darum kümmerte ich mich dann, alles wuchs wieder wunderbar, dann vergaß mein Freund die Katzen im Areal wo die Pflanzen stehen ( dürfen da eigentlich nicht hin, aber sind um Dunkeln durch die Tür gehüpft) und sperrte sie über Nacht ein, diese spielten an der Pflanze herum, da wurde es schlimmer, das ich teile wegschneiden musste.
      Dann hatte der Weihnachtsern, den ich geschenkt bekam, Trauermücken mitgebracht, dagegen gab es Gelbsticker und Maden die die Fliegen larven in der Erde "auffressen"- Die Plage bin ich los geworden, leider starb ein sehr großer Teil der Pflanze ab und auf den Bildern ist alles was ich übrig habe.

      Jetzt das momentane Problem: Wenn früher etwas ausversehen abbrach von meiner Pflanze konnte ich das ohne Probleme oder Mühe einfach IN den Topf legen und das wurzelte ganz fix von selber. Jetzt bekomme ich mit Müh und Not manche "Äste" gewurzelt (siehe Bilder) und manche wurzeln erst und sterben dann einfach ab (werden stinkig und matschig) ich wechsle das Wasser in den Vasen regelmäßig.

      Wir groß müssen die Wurzeln sein damit ich sie wieder einpflanzen kann? Ich habe schon etwas wieder eingetopft aber habe das Gefühl das stirbt gerade wieder ab :(


      Muss ich das matschige einfach mit dem Finger abbrechen oder abschneiden? Ich schneide es bis jetzt immer ab.


      Mache ich das Wurzeln überhaupt richtig? Einfach in Wasser stellen?


      Wir "stecke" ich die Pflanze am besten wieder in den Topf?


      Bei dem einen Bild seht ihr was ich schon wieder zurück gefrachtet habe, da scheint aber die Wurzel schon wieder abgestorben zu sein, denn das wird da unten schon wieder so durchsichtig :(((( Trauermücken sind aufjedenfall keine mehr da.

      Danke für eure Hilfe!!
      Bilder
      • WhatsApp Image 2021-10-15 at 15.40.04 (1).jpeg

        167,18 kB, 2.048×1.536, 24 mal angesehen
      • WhatsApp Image 2021-10-15 at 15.40.04.jpeg

        264,27 kB, 1.536×2.048, 26 mal angesehen
      • WhatsApp Image 2021-10-15 at 15.55.25.jpeg

        739,41 kB, 1.536×2.048, 25 mal angesehen
    • Könnte das einfach eine Form von Zierspargel sein? Ansonsten habe ich gerade keine Idee.

      Vllt ist es am Besten, wie erwähnt, die verbliebenden Stängel abtrocknen zu lassen.
      Etwas Anzuchterde und in das leicht feuchte Substrat die Triebe stecken.
      Ist jedenfalls etwas feinkrümeliger und lockerer als normale Erde und nicht so krass aufgedüngt.

      In Küchenpapier funktioniert das nur, wenn es nicht klatschnass ist, man schaut, dass nichts schimmelt. Leicht anfeuchten. Noch mal kontrollieren, dass alle faulen Stellen auch entfernt worden sind, sonst bleibt iwann nichts mehr übrig.
      Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.