Was fehlt meinem dreijährigen Weihnachtsstern?

    • Was fehlt meinem dreijährigen Weihnachtsstern?

      Hallo zusammen,
      ich habe einen mindestens drei Jahre alten Weihnachtsstern, der leider seit etwa zwei, drei Wochen viele Blätter verliert.



      Die Pflanze wurde vor dem Blattverlust recht wenig gegossen (einmal die Woche oder seltener). Als ich die gelben Blätter bemerkt habe, habe ich gegossen, da die Erde sehr trocken war. Ich habe seither ca. alle vier Tage gegossen und als es nicht aufgehört hat auch einmal gedüngt sowie die Erde teilweise erneuert. Es hat sich nicht verbessert. Noch immer verliert die Pflanze täglich weitere Blätter.

      Es ist natürlich in den letzten Wochen im Zimmer generell dunkler und auch kälter geworden. Das Zimmer wird ca. 4mal die Woche beheizt, wenn ich mich dort länger aufhalte, sonst ist es schon relativ kalt für ein Zimmer, aber jetzt nicht unter 15-16 Grad, würde ich schätzen. Zugig steht die Pflanze auch nicht. Ich habe sie nun ab und zu näher ans Fenster gestellt, damit sie so viel Licht abbekommt wie möglich (dann ist sie aber auch näher an der Heizung und sieht zudem die ganzen Pflanzen draußen, wie die ihre Blätter abwerfen ;)

      Ist das normal für einen Weihnachtsstern, dass er auch mal viele Blätter abwirft oder muss ich etwas ändern?

      Vielen Dank für Eure Tipps!

      Beste Grüße
      Stefan
    • Der Blattwurf ist eine Mischung aus zu wenig Wasser, zu dunkel und zu kühl.

      Er hat genügend Nährstoffe und sollte erst ab Februar wieder gedüngt werden.
      Versuche ihn wirklich aufs Fensterbrett bei ca 20 Grad zu stellen.
      Er sollte nicht mehr zu stark austrocknen und gegossen werden, sobald die obersten Zentimeter abgetrocknet sind.

      Kalten Zug verträgt er nicht, daher beim Lüften wegstellen und im Anschluss wieder ans Fenster.
      Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.