Hawaii Palme gelbe Blätter

    • Hawaii Palme gelbe Blätter

      Hallo Zusammen,

      meine relativ neu gekaufte Hawaii Palme lässt ihre Blätter nach und nach gelb werden und hängen.

      Ich habe sie relativ trocken gehalten. Als es dann anfing mit dem gelb werden habe ich sie mal gut gegossen. Danach sah sie ein paar Tage besser aus.. jetzt fängt es aber wieder an gehenteilig zu werden. Habe gehört dass sie im sommer mal Blätter abwerfen kann, aber im Winter?


      Sie steht an einem halbschattigen Ort.

      Was tun um die Pflanze zu retten?

      der Stamm ist hart und stabil.
      Bilder
      • 889F8830-BBC8-4C9E-8396-0647BB4572FB.jpeg

        2,41 MB, 3.024×4.032, 101 mal angesehen
      • 4A3C3737-3422-45FD-8F66-7EDD4B3F486F.jpeg

        2,28 MB, 3.024×4.032, 166 mal angesehen
    • Die Pflanze verträgt Standortwechsel nicht gut und reagiert darauf gerne mit Blattwurf.
      Auf der anderen Seite mag sie auch keine Kälte und ich vermute, sie wird welche abbekommen haben beim Kauf. Die Pflanze wird jedenfalls neue Blätter ausbilden.

      Was bedeutet Halbschatten? Die Tage sind kurz und bewölkt, da ist selbst ein Südfenster vermutlich gerade Halbschatten. Die Pflanze sollte an ein Fenster und sehr hell stehen.

      Mit dem Gießen gerade jetzt nicht übertreiben. Es ist immer die Frage, wie der Zyklus ist, denn eigentlich sollte sie gerade in der Wachstumsphase sein und im Sommer ruhen. Wenn zu wenig Licht da ist, passiert nicht viel. Kann sein, dass die Pflanze an eine sommerliche Wachstumsphase gewöhnt ist.
      Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.
    • Also über 2 m vom Fenster entfernt, ist bei Bewölkung einfach zu wenig Licht.
      Ich weiß nicht, was der Verkäufer oder wer, meinte, wo die Pflanze stehen sollte. Die Pflanze ist jedenfalls keine allzu schattenverträglice Pflanze, vor Allem nicht hinter Fenstern. Sie sollte viel direkte Sonne bekommen, wenn sie in der Wohnung gehalten wird. Steht sie draußen, dann auch mindestens mit 2,3 Stunden Sonnenbestrahlung.
      Die Pflanze hat, wie erwähnt einen umgekehrten Rhythmus, dh sie wächst im Winter und ruht laubabwerfend im Sommer. Das muss man bedenken, denn das heißt, dass die Pflanze zusätzlich beleuchtet werden sollte im Winter, damit sie ihre Blätter überhaupt versorgen kann, und im Sommer trockener gehalten werden muss, sonst faulen die Wurzeln. Generell sollte sie nicht überwässert werden, der Stamm ist wasserspeichernd.

      Im Allgemeinen eine eher schwierig zu pflegende Pflanze und man sollte hier über zusätzliche Beleuchtung nachdenken, sonst wird die Pflanze nur zu schwach und damit anfällig für Krankheiten, Schädlinge etc pp. Generell ist das Hauptproblem eine falsche Pflege, dadurch Schädlinge bzw Komplettausfall.
      Ich möchte anraten in die Pflege der Pflanze einzulesen.
      Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.