Ich möchte nicht dumm sterben!

    • Ich möchte nicht dumm sterben!

      Hallo Foris!

      Ich hab jetzt seit gestern das Forum durchstöbert und bin auf etliches an Fachbegriffen gestoßen. Ich weiß ja nicht, wie es anderen Neulingen geht, aber ich bin weder Botanikerin noch habe ich Latein gelernt - habe also entsprechend Schwierigkeiten damit.

      Klingt jetzt vielleicht etwas doof, aber: könnte man nicht einen "Dumme Fragen"-Thread für Newbies aufmachen? Oder sowas wie ein kleines Wörterbuch für Anfänger? :blush: Weil: wenn ich nicht so hartnäckig neugierig wäre, hätten mich die Fachbegriffe sicherlich total abgeschreckt.

      Erfahrenen Orchi-Besitzern fällt das sicher überhaupt nicht mehr auf, und sie haben die Begriffe routiniert "im Griff"... aber ich stehe hier mit großen erstaunten Kuhaugen vor Worten wie:

      * Keiki
      * Kindl
      * Bulben
      * Habitus
      * Herzl

      etc.

      Ganz zu schweigen von den unzähligen Abkürzungen bei den Orchideen-Bezeichnungen... au weija! :(


      Würde sich jemand erbarmen und die wichtigsten Begriffe irgendwie zusammenfassen? Oder auf jede dämliche Frage z. B. in diesem Thread zu antworten? Ich weiß aus Erfahrung (aus einem anderen Gebiet), dass Neulinge oft nervig sein können, aber wenn es ums Thema Frettchenhaltung geht, habe ich mich immer bemüht, Anfängern alles möglichst genau zu erklären - auch wenn es mir manchmal ungelogen auf den Keks geht! :D

      Wär super, wenn sich hier auch so jemand finden würde.

      GLG,
      Moni
    • Re: Ich möchte nicht dumm sterben!

      Hallo Moni,

      Keikis und Kindl sind Ableger, Knubbel sind Bulben, Habitus ist das gesamte Erscheinungsbild der Pflanze und das Herzl ist die Stelle, aus der das letzte Blatt heraus wächst und das nächste Blatt folgen wird. Ich hoffe, das ich etwas helfen konnte und mache dies gerne. Wenn Du noch Fragen hast, stelle sie ruhig. Wir helfen Dir gerne weiter. :sun: :)

      LG Violetta
    • Re: Ich möchte nicht dumm sterben!

      Hallo Moni,
      nochmal um die "Knubbel" --> "Bulben" eigentlich Pseudobulben zu beschreiben:
      Diese sind Speicherorgane einer Pflanzen, sie speichern in diesen bspw. Assimilate(Nährstoffe) und Wasser. (Reservestoffe)
      Speicherorgane können aus der Wurzel(bspw. bei der Kartoffel), aus den Blättern oder der Sprossachse (bei Orchideen) gebildet werden.
      Die Form kann sehr varrieren. Man unterscheidet dabei in:
      homoblasten Pseudobulben
      --> bspw. bei Dendrobium
      --> dabei besteht jeder Sprochsachsenteil (Internodium, der Teil der Sprossachse zwischen den Blattachsen) aus einer Bulbe
      heteroblaste Pseudobulben
      --> bspw. bei Oncidium
      --> dabei gibt es im Prinzip nur eine Internodie und aus dieser kommen oben die Blätterherraus, teils kommen auch am ansatz der
      Internodie Blätter hervor

      Beim Nährstoff-, Wasserverbrauch schrumpeln diese meist zusammen.
      Nicht jede Gattung hat diese Bulben.

      LG Maria
    • Re: Ich möchte nicht dumm sterben!

      Hallo Sandra,

      so lange wie in einer Bulbe noch Leben ist unbedingt dranlassen. Sie versorgt die Pflanze weiterhin mit Nährstoffen und zwar so lange, bis sie wirklich vertrocknet ist.
      Danach ist es eine rein kosmetische Sache.
      Ich persönlich entferne immer dann die vertrockneten Reste, wenn ich sie umtopfe. Ich benutze aber immer eine desinfizierte Schere, um keine Krankheiten, Keime etc. einzuschleppen.
      Hier sollte man unbedingt Obacht walten lassen.

      LG vadi1
    • Re: Ich möchte nicht dumm sterben!

      So, ich war jetzt echt lang nicht hier, aber eine dumme Frage hab ich trotzdem schon wieder:

      und zwar, ich habe zwei Dendrobien(hybriden), die geblüht haben, und zwar mit Blütentrieben oben aus der Spitze des Stamms heraus. Inzwischen sind sie verblüht, und die Blütentriebe sind vertrocknet.

      Muss ich die BT abtrennen? Und wenn ja, wo genau, damit ich den Stamm nicht irgendwie beschädige?