Ferocactus glaucescens

    • Ferocactus glaucescens

      wir haben einen recht betagten Kaktus (Ferocactus glaucescens?) geerbt, den wir durch Auslandsaufenthalt 10 Jahre lang verliehen haben und nun in relativ schlechtem Zustand wieder aufgenommen haben.

      Die Rippen sind recht eingefallen (er war "damals" viel dicker) und er hat einige gelbliche Stellen. Ich hänge mal ein Foto des Patienten an.

      Als wir ihn wieder aufgenommen haben, war er ziemlich schief, also stark zur Seite geneigt, wir haben ihn nun umgetopft in Kakteenerde (und dabei gerade gerückt) und hatten ihn am Anfang oft eingesprüht, weil er ziemlich verstaubt war. Nun gießen wir ihn einmal wöchentlich, aber er scheint sich nicht so recht wohlzufühlen.

      Über Eure Meinung würden wir uns sehr freuen!
      Viele Grüße, Christa