Mimose vermehren

    • Mimose vermehren

      Hallo,

      Ich hoffe, ich bin hier im richtigen Bereich für meine Frage. Ansonsten einfach verschieben bitte.

      Wir haben seit etwa drei Jahren eine Mimose. Im letzten Herbst nun hat sie derart mies ausgesehen, dass wir sie halt einfach mal ohne viel Hoffnung runtergeschnitten hatten. Die war ganz schön eingeschnappt aber irgendwann ist der am schlechtesten aussehende Trieb immer weiter gewachsen und heute schaut er so aus wie auf dem Bild (Bild mimose) :D

      Wir werden ihr die Krücke wieder einmal noch etwas verbessern, denken aber, dass das wohl nicht ewig so weitergehen kann und möchten unsere Liebste deshalb vermehren. Sie macht zwar erstaunlicherweise eine Unmenge toller Blüten aber Samen sind irgendwie Fehlanzeige. Ich hab gelesen, dass man die Erde im Backofen sterilisieren und die Samen erst im Wasser aufquellen lassen soll. Aber ich sehe einzig jetzt ganz neu neben einem Seitentrieb ein paar Dinge (Bild samen), welche wie Samen aussehen könnten. Ich hab aber leider keine Ahnung. In den Blüten hat es irgendwie keine Samen, so wie ich das sehe (Bild blueten), oder?

      Gibt es Hoffnung, dass wir das hinbekommen? Wenn ja wann und wie?

      Danke und Grüsse aus Helvetien.
      Matts



    • Salü in die Schweiz.

      Wie habt Ihr die Länge bitte geschafft? Das ist für meine Begriffe absonderlich lang. Wie wird denn kultiviert? Gedüngt?

      Nachdem eine Blüte vertrocknet ist, bilden sich an der Stelle Verdickungen/Kapseln/Schoten, die dann widerum Samenkörner enthalten. Die allerdings müssen auch erst reifen. Das ist alles ein mehr oder weniger langer Prozess.

      de.wikipedia.org/wiki/Mimosen
    • kuerzlich schrieb:

      Wie habt Ihr die Länge bitte geschafft? Das ist für meine Begriffe absonderlich lang. Wie wird denn kultiviert? Gedüngt?
      Wir haben keine Ahnung, wie es zu dieser Wuchsform gekommen ist. Sie wird auch nicht speziell gedüngt oder so. Insgesamt scheint die Pflanze aber recht vital zu sein.


      kuerzlich schrieb:

      Nachdem eine Blüte vertrocknet ist, bilden sich an der Stelle Verdickungen/Kapseln/Schoten, die dann widerum Samenkörner enthalten
      Das ist es ja eben. ich sehe hier nirgends irgendwelche Kapseln, welche an Samen erinnern könnten. Die vertrockneten Blüten fallen meistens mit einem Stück Stiel herunter. Oder an welcher Stelle meinst Du, dass sich diese Kapseln bilden?
    • kuerzlich schrieb:

      Wenn sich da nix findet, dann wird eine Befruchtung nicht stattgefunden haben.
      Sowas dachte ich mir. Muss man sie dafür im Frühling nach draussen stellen, damit sie bestäubt wird?


      kuerzlich schrieb:

      Ich würde empfehlen, die Mutterpflanze zu kurieren und da aufzubauen. Es wären Details zum Stand, Temperatur, viel Wasser, wenig Wasser, Ruhezeit Winter ja/nein hilfreich.
      Ich habe leider keine Ahnung, was Du mit "kurieren" meinst. Absoluter Laie, der einfach Freude an Pflanzen hat. ;)

      Die Pflanze steht neben einem grossen Fenster. Hat also sehr hell. Direkte Sonne versuchen wir mit den Jalousien einigermassen zu vermeiden, damit sie nicht gekocht wird. Zimmertemperatur. Wasser vielleicht dreimal pro Woche ein bisschen. Auf dem ersten Bild sieht man den kleinen Topf, in dem sie steht. Ruhezeit? Ja ich glaube, im Winter macht sie keine oder kaum Blüten. Dünger nein aber sie hat schon 2-3mal ein bisschen neue Erde bekommen.

      Vielen Dank!