Das sind meine!

    • Das sind meine!







      Das sind meine orchideen, alle sind leider nicht drauf zu erkennen und ein paar fehlen auf den bildern.
      ein paar blühen zur zeit, ein paar sind grad verblüht und ein paar bekommen gerade neue triebe ;)
      es sind etwas mehr wie 40 stück insgesamt
      Bilder
      • DSC00202.JPG

        69,04 kB, 600×365, 5.253 mal angesehen
      • DSC00204.JPG

        34,89 kB, 515×238, 4.842 mal angesehen
      • DSC00203.JPG

        41,12 kB, 564×260, 4.696 mal angesehen
    • Re: Das sind meine!

      Hallo Wolfgang,

      warum denn nicht?
      Das würce mich auch sehr interesseiren.
      Bei mir im Schalfzimmer beifinden sich nicht nur sehr viele Orchideen sondern auch andere Pflanzen.
      Meinst Du vielleicht den Sauerstoffaustausch? Hbe davon gelsesen, aber ich nehme es nicht so ernst.

      Liebe Grüße
      Bilder
      • Bluete und Knospe.jpg

        53,25 kB, 400×533, 599 mal angesehen
      • Bluete und Knospe.jpg

        867,12 kB, 1.536×2.048, 498 mal angesehen
    • Re: Das sind meine!

      householdphysician.com/chapter2.php?page=27
      zum thema kohlensaeure.

      dann: feuchte ausduenstungen des subtrates koennen allergien hervor rufen, bzw auch die lunge schaedigen.

      deswegen werden in krankenhaeusern ja auch pflanzen des nachts in den korridor gestellt.

      ueberhoehte koehlensaeurewerte muessen nicht unbedingt jedem schaden, auch nicht ausduenstungen des substrates
    • Re: Das sind meine!

      Du weißt aber schon, dass es da in dem Artikel nicht um Kohlensäure sondern um Kohlenstoffdioxid (=carbon dioxide) geht. Denn Tiere verbrauchen Sauerstoff um diesen zu reduzieren. --> CO2 wird über das Ausatmen freigesetzt. Die Zusammensetzung der Luft beeinhaltet danach weniger O2 und mehr CO2. Im Körper wird Sauerstoff dazu gebraucht um ATP und NAD+ zu regenerieren. Dies geht aber jetzt zu weit in die Materie. Fakt ist, dass zu hohe Konzentration von O2 zur Vergiftung (Anschwellung der Lungenbläschen) führt. --> Funktion wird beeinträchtigt. Andererseits führt zu geringe Konzentration an Sauerstoff in der Luft zur Erstickung. 21% O2 wird eingeatmet und 16% wieder ausgeatmet. Die annehmbaren Konzentrationen zum Atmen befinden sich in einem best. Bereich, wobei der zu hohe Gehalt an Sauerstoff bis zu einer gewissen Grenze durch längeres Inhalieren zur Vergiftung führt.

      CO2 ist extrem reaktionsträge und besitzt in dem Sinne keine schädl. Eigenschaften für den Menschen.
      Bei Kohlensäure-hältigen Getränken, zerfällt Kohlensäure in Wasser und CO2 (Bläschen). (Korrekterweise steht diese Reaktion jedoch im Gleichgewicht)

      Dieser Artikel is meiner Meinung etwas ähm....ka, ich finde ihn schlichtweg nicht korrekt. Sofern meine Englischkenntnisse dies zulassen und ich den Inhalt richtig verstanden habe.

      Wer genaueres darüber erfahren will, sollte dies alles in Fachbüchern nachlesen.

      Meine Meinung zu den Pflanzen im Schlafzimmer ist folgende. Es ist komplett egal, zumindest nur geringfügig von Bedeutung. Ich lasse mich aber auch gern eines besseren belehren. Natürlich steht es auch jedem selbst zu, ob er nun Pflanzen im Schlafzimmer haben möchte oder nicht.

      Was Topfpflanzen im Krankenhaus angeht handelt es sich um etwas anderes. Meiner Meinung liegt dies eher an der Einbringung von Insekten, Pilze, Krankheitserreger etc. über das Substrat von Topfpflanzen. Natürlich kann es dabei zu allerg. Reaktionen kommen. Schnittblumen (Blumensträuße etc.) werden zumindest bei uns toleriert.

      Warum die Pflanzen bei euch in der Nacht rausgestellt werden, dafür habe ich keine Erklärung.

      Ich würde mich freuen, wenn ich mit dir (Wolfgang) darüber im Skype mal disskutieren könnte, natürlich auch mit jedem anderen.

      gez. Hauzi

      ps.: Hier eigentlich fehl am Platz und gehört eigetnlich in einen eigenen Thread.
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Das sind meine!

      Ich war der Meinung Das in Krankenhäusern die Pflanzen in den Flur gestellt werden weil Planzen nachts CO2 abgeben. Und das dies die Mensch nicht tangiert werden sie rausgestellt.

      Zitat schrieb:


      Meine Meinung zu den Pflanzen im Schlafzimmer ist folgende. Es ist komplett egal, zumindest nur geringfügig von Bedeutung.

      Dem schließe ich mich an.
    • Re: Das sind meine!

      ebenfalls korrekt, wobei ich davon nicht genau weiß, wie stark dies ins Gewicht fällt. Jedenfalls produzieren Pflanzen ebenfalls CO2 beim Aufbau ihrer Zucker etc. bzw. ihrer Stoffwechselprodukten.

      Was ich ebenfalls nicht ganz verstehe bei dem Artikel, dass über die Größe des Schlafzimmers gesprochen wird.

      Es ist verständlich, dass bei luftdichtem Raum beim Atmen der Gehalt an Sauerstoff sinkt und der CO2-Gehalt steigt, mit Pflanzen stärker. Aber Schlafzimmer, luftdicht?

      1. bei Offenem Fenster/Türen Austausch mit der Atmosphäre gegeben.
      2. Türen für gewöhnlich nicht luftdicht.
      3. Lüftung
      4......

      Also mal ehrlich. Was macht es da einen Unterschied ob die Pflanzen im Nebenzimmer oder im Schlafzimmer stehen.
      Zudem wie stark wirken sich 5-10 Pflanzen im Schlafzimmer aus? :D

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Das sind meine!

      Hallo,

      ich teile eben genau dieselbe Meinung wie Ihr zwei und finde, daß es viel extremere Sachen gibt wie oben genannte. Wenn man auf alles achten sollte was es so gibt, mpssten wir nur noch verschleiert oder maskiert rumlaufen.
      Meine nicht wenigen Pflanzen bleiben auf jeden Fall da wo sie sind, zumindest im Winter, denn zur Zeit geniessen sie die "sommerliche " Temperaturen.

      Liebe Grüße