Lange Blütezeit

    • Lange Blütezeit


      In wenigen Tagen blüht meine Phalaenopsis Lady Violetta seit 5 Monaten!




      Einzelblüte


      Sie ist diejenige von meinen Orchideen, die mit Abstand am längsten blüht.

      LG
      Violetta

      Bilder
      • Orchid. 09 Phal. LadyVioletta Blüte.jpg

        369,38 kB, 2.048×1.536, 215 mal angesehen
      • Orchid. 10 Phal. LadyVioletta XXL.jpg

        375,03 kB, 2.048×1.536, 219 mal angesehen
    • Re: Lange Blütezeit

      Danke. :sun: Darüber freue ich mich auch sehr. Meine anderen Phalaenopsis blühen auch alle nicht so lange. Trotz gleicher Pflege (Gießen, Düngung und Standort) blühen die anderen so um die drei bis dreieinhalb Monate. Von den beiden, die meine Tochter geschenkt bekommen hat und mir dann zur Pflege übergeben hat, scheint eine weiße Phal., mit in wunderschönem Rot leuchtender Lippe (eine namenlose Schönheit), es auch so lange zu schaffen. Es sieht jedenfalls sehr danach aus!
      Da ja alle Pflanzen, wenn sie nicht gerade meristemvermehrt (gentechnisch geklont) sind, individuelle Einzelwesen sind, fällt das Blühen und das Wachsen oft sehr unterschiedlich aus. Ich lasse mich in dieser Hinsicht immer gerne überraschen. :)

      LG
      Violetta
    • Re: Lange Blütezeit

      die meisten pflanzen hier werden genetisch vermehrt. deswegen weichen ihre eigenschaften oft von den elternpflanzen ab. eine vegetative vermehrung ( durch kindel ) ist fuer die zuechter zu aufwendig. die meristemvermehrung ( also ueber gewebe ) wird hier - in thailand - nur bei sehr ausgefallenen und praemierten pflanzen vorgenommen. ( ein freund von mir hat mehrere vandeen sanderiana, alba, die auf diese weise entstanden sind. die mutterpflanze alleine hat etwa euro 1300 gekostet).
      nur die meristemvermehrung bzw. auch vegetative vermehrung garantieren nachhaltigkeit.
      gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Lange Blütezeit

      Ja, das ist natürlich klar, bei besonders schönen, ausgefallenen, prämierten Pflanzen und Raritäten ist die Meristem-Vermehrung die Garantie für Nachhaltigkeit. :yes: (Der Preis der Mutterpflanze war ja schon enorm!)
      Ich staune manchmal, wieviele verschiedene Kreuzungen auf den Internet-Seiten der Orchideen-Versandhäuser hier in Deutschland angeboten werden. Es wurden aber auch in diesem Sommer hier schon eine ganze Menge meristemvermehrte Pflanzen online angeboten. Dann hat man natürlich die Garantie, genau die ausgesuchten Pflanzen mit den wunderschönen Blüten zu bekommen, die man haben wollte, und die sich dann nicht mehr verändern.
      Für mich selbst ist die Freude an allen meinen Orchideen, wie auch immer vermehrt, sehr groß. Die Begeisterung für dieses Hobby hat noch nicht nachgelassen. :sun: :sun:

      LG
      Violetta
    • Re: Lange Blütezeit

      @ Hauzi
      Danke, da machst Du ja ähnliche Erfahrungen!

      Es ist kaum zu glauben, aber bei dieser Pflanze geht sogar beides gleichzeitig!!! Mit dem ersten BT-Austrieb im Mai zeigte sich auch gleichzeitig die Spitze eines neuen Blattes, das sich während des ganzen Sommers bis jetzt sehr gesund und kräftig zu einem neuen großen Blatt entwickelt hat. Neue Luftwurzeln hat sie in dieser Zeit keine gebildet, aber einige neue im Topf, was man bei dem durchsichtigen Topf gut sehen kann. Manchmal kann man nur staunen!! :)

      LG
      Violetta
      Bilder
      • P1010058.JPG

        725,91 kB, 2.048×1.536, 178 mal angesehen
      • P1010058.jpg

        36,27 kB, 400×499, 251 mal angesehen
    • Re: Lange Blütezeit

      Hallo mitsammen

      Möchte nicht besserwisserisch erscheinen aber 5 von meinen 26 phalaenopsis fangen an zu blühen und bekommen zur gleichen zeit neue blätter und wurzeln.
      naja bin auch froh dass es ihnen gut geht weil ich diesen sommer einmal vergessen habe die tür zum wintergarten zu öffnen und meine orchis naja über den tag hinweg gedünstet wurden und schwere verbrennungen erlitten.

      lg Grüße aus Salzburg
      übrigens ihr habt echt sehr interessante themen, bin immer gespannt am lesen
    • Re: Lange Blütezeit

      das kann vorkommen, wenn zum beispiel weiter kraeftig geduengt wird, trotz des auftretens von knospen. meist bleiben dann die blueten im wchstum zurueck.
      ich habe solche faelle auch schon erlebt, dass auch waehrend der bleutezeit schon der neuaustrieb eines blattes beginnt - bei langer bluetezeit nichts ungewoehnliches - wenn man duenger beim giessen zugibt, der auch stickstoff enthaelt.
    • Re: Lange Blütezeit

      @ spidy

      duenger ist fuer die blumen eine komplettierte nahrung. denn im wasser alleine befindet sich "nichts" in der freien natur werden durch die luft all diese nahrungsstoffe, die eine orchidee braucht, oder durch den regen zugefuehrt.
      deswegen duengst du um die zustaende in der natur zu simulieren.
      1. stickstoff - braucht die pflanze zum wachstum
      2. phospphor braucht die pflanze fuer schoene blueten
      3. kalium um schoenes blaetter und bluetenaustriebe zu entwickeln.

      normal duengst du 16-21-27. jedoch ca 2 bis 3 monate vor der bluete duengst du mit einem duenger, der einen staerkeren phosphor anteil hat. dieser wird die durch die mittlere zahl angezeigt, also z.b. x-52-x. diesen duenger darfst du aber nur einige male verwenden. sonst wird die bluete uebergross , auch sehr schoen, aber der bluetenstiel verkuemmert, die blaetter leiden. ich habe das selber ausprobiert. (irgendwo im forum habe ich auch bilder dazu eingestellt )

      willst du das wachstum stimulieren, dann erhoehe den stickstoffanteil in der komposition. dies aber auch nur kurz, denn sonst werden die blaetter "weich", obwohl sie sehr schoen aussehen. sie wachsen dann nicht mehr in die vorgesehene richtung.

      es gibt auch duengerkompositionen, die einen hoeheren kalium anteil haben. dann ist die letzte ziffer der komposition groesser z.b. x-x-57. auch diesen dafst du nur kurz einsetzen, vielleicht zwei- bis dreimal hintereinander. dann kehrst du wieder zur normalkomposition 16-21-27 zurueck.

      wenn noch fragen bleiben, dann sage es nur. wir helfen diir gerne.
      l.g. aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Lange Blütezeit

      habee den flüssigdünger von substral, hab auch nachgelesen aber naja mir sagt des jetzt ned so viel, ich zweimal im monat und in schwacher konzentration

      hab mal die Beschreibung dazu raukopiert (naja bin offen für alle tipps, meine orchis sind zwar relativ gesund aber ich tue alles zur verbesserung)

      NPK-Düngerlösung
      4+4,5+8
      mit Bor, Kupfer, Eisen, Mangan, Molybdän und Zink
      Chlorarm

      Beschreibung
      Substral Orchideen-Nahrung verfügt über eine hochwertige Vita+Plus-Nährstoffkombination: Die Chelatisierung der Spurennährstoffe sorgt für eine hohe Verfügbarkeit und damit für eine bessere und schnelle Aufnahme in die Pflanze.

      Substral Vita+Plus ist eine einzigartige Kombination aus 9 Nährstoffen inklusive aller erforderlichen Spurennährstoffe. Die spezielle Technologie der Spurennährstoffe garantiert eine bessere und schnellere Aufnahme durch die Pflanze. Substral Orchideen-Nahrung fördert dabei gezielt die Blütenbildung - für ein prachtvolles langanhaltendes Blühen
      e den flüssigdünger von substral, hab auch nachgelesen aber naja mir sagt des jetzt ned so viel und vorallem dünge ich zweimal im monat und in schwacher konzentration



      Vielen Dank für die kompetente Hilfe
    • Re: Lange Blütezeit

      neben n-p-k sind auch andere spurenelemente enthalten, wie du oben beschreibst.
      die aufschluesselung 4+4 und 5+8 sagt mir nichts. sicher ist das doch irgendwo erlaeutert. vielleicht liest auch admiralT dies und weiss rat. er ist wirklich duenger experte.
      wie die normalkonzentration ist, steht bestimmt auch in der gebrauchsanleitung. ( wieviele einheiten des duenger auf welche mengen wasser )
      mit schwaecherer konzentration faengt man bei einem neuem duenger immer an. man wartet erst mal, wie die pflanze reagiert. geschieht nichts, dann steigert man die konzentration.
    • Re: Lange Blütezeit

      so da leider meine kamera ned funktioniert schreibe ich mal alles was auf der substraldüngerflasche oben steht.

      EG-DÜNGEMITTEL NPK-Düngerlösung 4+4,5+8, Kupfer (Cu), Eisen (Fe), Mangan (Mn), Molybdän (Mo) und Zink (Zn)
      für die Anwendung im Gartenbau. Chlorarm.

      4,0% N Gesamtstickstoff
      1,2% N Nitratstickstoff
      2,8% N Carbamidstickstoff
      4,5% P2O5 wasserlösliches Phosphat
      8,0% K2O wasserlösliches Kaliumoxid

      Spurennährstoffe:
      0,002% Cu wasserlösliches Kupfer als Chelat von EDTA
      0,03% Fe wasserlösliches Eisen als Chelat von DTPA
      0,01% Mn wasserlösliches Mangan als Chelat von EDTA
      0,001% Mo wasserlösliches Molybdän
      0,002% Zn wasserlösliches Zink als Chelat von EDTA


      so das wär jetzt aber wirklich alles was auf der flasche steht

      vl dank im voraus
    • Re: Lange Blütezeit

      @ admiralT
      tut mir leid. ich haette mal besser hinschauen sollen. "wer lesen kann, ist im vorteil" sagte mal ein alter prof. von mir.

      @ spidy
      diese komposition entspricht in etwa dem normalduenger, den ich auch verwende. wenn du damit regelmaessig duengst, machst du nichts falsch. dein pflanze wird sich gut entwickeln. nur denke daran, regelmaessig duengen, mindestens zweimal im monat, bessser noch alle 10 tage.