Rhyncostylis coelestis

    • Rhyncostylis coelestis

      diese pflanze habe ich vor ca 13 monaten von einem freund im nordwesten thailands bekommen. sie hatte halbwegs gesunde blaetter und ich sah, dass sie bereits 6 bluetenstengel gehabt hatte.
      so habe ich die wurzeln komplett zurueck geschnitten und die pflanze auf holz gebunden. zwischen pflanze und holz habe ich moss gelegt. heute gehen die wurzeln, gut erkennbar, ueber das gesamte holzstueck, ca 70 cm hoch, 30 cm breit. dieses jahr hat die pflanze 8 bluetenstiele ausgetrieben, mit je ca 50 blueten. bei guter pflege rechne ich im naechsten jahr mit ca 10 bis 12 bluetenstielen ( jede woche duengen, viel waessern).
      am 30,05, habe ich mit dieser pflanze bei einem lokalen wettbewerb in chiangmai, nur 20 zuechter waren angetreten, den ersten preis in der kategorie aerides geholt. ist ein stolzes gefuehl fuer einen amateur wie mich.
      hier un ein bild meiner rhyncostylis:


      auf dem zweiten bild erkennt man deutlich die entwicklung der wurzeln innerhalb von 13 monaten:
      Bilder
      • Rhyncostylis coelestis00111.jpg

        390,83 kB, 684×912, 417 mal angesehen
      • Rhyncostylis coelestis0011.jpg

        675,49 kB, 1.053×1.262, 417 mal angesehen
    • Re: Rhyncostylis coelestis

      Hallo Wolfgang,
      echt ein Traum.........wuderschön................oh ich will auch so eine..............Welchen Dünger nehmst du zu Düngen? Und wie machst du das dann bitte mit dem Dünger? Beschprühen oder? Wo bekomme ich bitte solche Orchideen zu Kaufen?
      Grüße
      Mirka
    • Re: Rhyncostylis coelestis

      @ mirka
      ich weiss nicht, wo du wohnst.
      solche orchideen kann man nur von grossen zuechtern kaufen. hier in thailand, muss man leute kennen, die so etwas verkaufen wuerden

      ich habe meine - die pflanze ist ca 8 jahre alt - geschenkt bekommen, musste aber bei " 0 " starten damit, denn alle wurzeln wurden bis auf ca 2 cm zurueck getrimmt.
      als duenger habe ich 16-21-27 genommen, ausnahmslos, einmal pro woche. in den ersten vier wochen habe ich ca alle fuenf tage noch vitamin b1 loesung gespritzt.
      gruesse aus der sonne
      wolfgang
    • Re: Rhyncostylis coelestis

      ich würde einfach in regelmäßigen abständen bei ebay gucken, die verkaufen die auch schon mal da.

      meine Rhynchostylis gigantea Spot habe ich auch daher (die jungpflanzen in der flasche)

      dieser verkäufer hatte auch die Rhyncostylis coelestis zu dem zeitpunkt im angebot.

      aber momentan nicht mehr.

      oder einfach mal bei google gucken ob du da einen internet shop findest der die anbietet
    • Re: Rhyncostylis coelestis

      @ dixymaus

      irgendwo hast du erwaehnt, dass du eine flasche mit rhyncostylis gigantea gekauft hast.
      wenn du tips brauchst fuer das herausnehmen aus der flasche, melde dich, wenn es so weit ist.
      ich habe heute ggerade 40 setzlinge der phalaenopsis valentine aus der flasche geholt und fertig gemacht fuer das eintopfen in ca 3 tagen.
      ich habe dabei an dich gedacht und dass es ja soch vieles gibt, was man beachten muss. ein kleiner fehler und alle setzlinge sind "hin".
      l.g.
      wolfgang
    • Re: Rhyncostylis coelestis

      hallo wolfgang!

      ich habe mir überlegt ob ich nicht erstmal meine anderen orchideen in ein substrat umtopfe was keine erde enthält.
      denn ich habe gesehen das die pflanze die ohne erde sind, auch keine schädlinge haben.

      denn ich möchte nicht das die jungpflanzen etwas abbekommen

      ich habe mir einen glasschneider besorgt das ich den boden anritzen kann, wenn es soweit ist,
      damit ich ihn besser abschlagen kann, ohne das die ganze flasche zerbricht
    • Re: Rhyncostylis coelestis

      hallo dixymaus,
      du must beim herausnaehmen aus der flasche nur folgendes beachten:
      1. die naehrloesung sollte fast aufgebraucht sein
      2.die jungpflanzen herausnehmen und gruendlich abwaschen. dabei auf die empfindlichen jungwurzeln ruecksicht nehmen.
      3. die pflanzen in eine breitbandfungizid loesung einlegen, ca 15 minuten.
      4. die pflanzen in einen korb einlegen fuer drei tage, kein wasser geben in dieser zeit.
      5. die wurzeln fest mit einem sterilem moos umwickeln und die pflanze fest in einen aufzuchttopf setzen.
      6. die ersten vier wochen nur giessen, keinen duenger geben.
      7. danach giessen und einmal pro woche mit 16-21-27 duengen.

      l.g.
      wolfgang