Beinwurz - Anwendung nach Maria Treben
Symphytum officinale

Allium ursinum / Beinwurz

Beinwurz von Tigerente, CC BY-SA 3.0

Äußerlich angewendet wirkt Beinwurz aufgrund seiner schmerzlindernden, entzündungshemmenden und abschwellenden Wirkung bei Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen. Die Heilwirkung auf die Haut bewirkt der Inhaltsstoff Allantoin. Dieser beschleunigt den Zellaufbau und die Zellbildung.

Wirkung

Für Auflagen werden die hängenden, großen Blätter verwendet, die bei Gliederschwäche, Blutergüssen und Sehnenscheidenentzündungen eingesetzt werden. Die Pflanze kann als aufgelegtes Pflaster bei Thrombosen und Knochenbrüchen verwendet werden.

Innerlich angewendet hilft Beinwurz bei:

  • Bronchitis
  • Fieber
  • Beschwerden des Verdauungssystems
  • Rippenfellentzündungen
  • Magenblutungen
  • Gelenkschwellungen
  • Rheumaumschläge helfen bei inneren und äußeren Wunden, Knochenverletzungen, Quetschungen und Verletzungen. Mit einem Breiumschlag aus Beinwurzmehl können sich Ausbuchtungen am Fuß- oder Handknöchel zurückbilden. Gichtknoten, rheumatische Muskelverdickungen, Krampfadergeschwüre, Nackenschmerzen, Geschwülste, Beinhautentzündungen und schmerzende Amputationsstümpfe reagieren gut auf warme Breiumschläge.
  • Gelähmte Glieder, die durch Schlaganfall, Verstauchungen, Verrenkungen oder Überanstrengung verursacht wurden, können mit warmen Brei behandelt werden.
  • Die Blätter helfen als Badezusatz bei Gicht, rheumatischen Beschwerden, Durchblutungsstörungen, Bandscheibenschäden und Knochenschmerzen.

Anwendungsformen

Tee, Beinwurzwein, Beinwurz-Essenz, Beinwurzbrei, Beinwurz-Auflage, Beinwurz-Sitzbadk, Beinwurz-Vollbad, Beinwurzsalbe, Beinwurzmehl-Umschlag, Mischtees

Beinwurztee

Man schneidet Beinwurzwurzeln klein und gibt zwei gehäufte Teelöffel in 250 ml kaltes Wasser. Dies lässt man rund 12 Stunden stehen, sodass die Wurzeln eingeweicht werden. Anschließend wird das Wasser mit den Wurzelstücken leicht angewärmt und danach abgeseiht. Der Tee wird schluckweise getrunken. Täglich sollten 2 - 4 Tassen Beinwurztee zu sich genommen werden.

Beinwurzwein

Man nimmt 2 - 5 frische Wurzeln, wäscht sie und schneidet sie in kleine Stücke. Diese setzt man mit 1 Liter Weißwein an und lässt das Ganze 5 - 6 Wochen stehen..

Beinwurz-Essenz

Man wäscht die Wurzeln mit einer Bürste ab und schneidet sie klein. Die Wurzelstücke werden in eine Flasche gefüllt und dann mit Kornbranntwein (38-40%) übergossen, sodass die Wurzeln komplett vom Alkohol bedeckt sind. Die Flasche wird fest verschlossen und an einen warmen Ort für mindestens vierzehn Tage gestellt.

Beinwurzbrei

Die frischen Blätter werden mit einem Nudelholz zerquetscht. Der Brei wird direkt auf die betroffene Körperstelle gegeben und mit einem Tuch umwickelt.

Beinwurz-Auflage

Die frischen Blätter werden gewaschen und mit heißem Wasser abgebrüht. Anschließend wird abgeseiht und die noch warmen Blätter auf ein Tuch gegeben, welches auf die betroffene Körperstelle gelegt wird.

Beinwurz-Sitzbad

Man füllt einen Eimer mit 5 Liter kaltem Wasser und gibt 200 g Blätter hinzu (frisch oder getrocknet). Die Blätter werden 12 Stunden im Wasser eingeweicht. Anschließend wird der Kaltansatz kurz erwärmt, abgeseiht und dem Badewasser zugefügt. In der Badewanne sollte nur so viel Wasser sein, dass die Nieren bedeckt sind. Nach 20 Minuten Sitzbad wird sich nicht abgetrocknet, sondern in einen Bademantel gehüllt, mit dem man sich noch etwa eine Stunde zum Nachschwitzen ins Bett legt.

Beinwurz-Vollbad

Man setzt einen Kaltansatz wie beim Sitzbad an, aber auf 5 Liter kaltes Wasser kommen 500 g Blätter. Der erwärmte und abgeseihte Ansatz kommt ins Badewasser. Das Herz sollte nicht vom Badewasser bedeckt sein. Nach einem 20-minütigen Vollbad wird noch eine Stunde im Bett nachgeschwitzt.

Beinwurzsalbe

Man erhitzt in einer Pflanne 250 g Schweinefett und gibt 4-6 frische, klein geschnittene Wurzeln hinzu. Das Ganze sollte kurz aufschäumen, wobei gut umgerührt werden muss. Anschließend wird die Pfanne vom Herd gezogen und abgedeckt über Nacht stehengelassen. Im nächsten Schritt wird die Pfanne noch einmal kurz erwärmt. Danach presst man den Inhalt durch ein sauberes Tuch, sodass die Kräuter herausgefiltert werden. Die Salbe wird in ein sauberes Glas gefüllt, das fest verschlossen werden kann.

Beinwurzmehl-Umschlag

Man nimmt getrocknete Beinwurzwurzeln und mahlt sie möglichst fein. Für den Umschlag gibt man einen Esslöffel dieses Mehls in eine Tasse mit heißem Wasser und verrührt das Ganze mit wenigen Tropfen Speiseöl zu Brei. Dieser wird auf ein Leinentuch verteilt und noch warm auf die betroffene Körperstelle gelegt und mit einem weiteren Tuch umwickelt.

Mischtees

Beinwurz ist Zutat einiger Mischtees.

Anwendungsgebiete des Beinwurz nach Maria Treben

Beinwurz kann bei folgenden Krankheiten und Beschwerden angewendet werden:

Amputationsschmerzen

Mit Auflagen von Beinwurzmehlbrei können Schmerzen gelindert werden


Gicht, Arthritis

Vollbäder


Arthrose

Tägliche Einreibungen mit Beinwurz-Essenz


Bandscheibenschäden

Vollbäder


Beinfraß

Auf die betroffenen Stellen frischen Brei geben und mit einem Tuch umwickeln


Beinhautentzündungen

Warme Umschläge mit Beinwurzmehl-Brei


Bluterguss

Mehrmals täglich mit Beinwurz-Essenz einreiben


Bronchialkatarrh (akute Bronchitis)

Tee


Durchblutungsstörungen der Venen und Arterien

Vollbäder



Gelähmte Glieder durch Verstauchung, Verrenkung oder Überanstrengung

Blätterauflagen



Gelenkentzündungen, Gelenkschwellungen, Gelenkdeformierungen


Tägliche Einreibung der Gelenke mit Beinwurz-Essenz

Geschwülste

Umschläge mit Beinwurzmehl


Gliederlähmungen

Umschläge mit Beinwurzmehl


Hühneraugen

Beinwurzsalbe


Knocheneiterungen

Umschläge mit Beinwurzmehl


Knochenkrankheiten

Täglich mehrmalige Einreibungen mit Beinwurz-Essenz


Knochenkrebs

Täglich mehrmalige Einreibungen mit Beinwurz-Essenz


Ausbuchtungen an Fuß- oder Handknöchel

Umschläge mit Beinwurzmehl


Gichtknoten

Breiauflagen aus Beinwurzmehl


Krampfadern

Sitzbäder


Lungenleiden

Beinwurzwein


Magenblutungen

Tee


Magengeschwür

Mischtee 4


Multiple Sklerose

Breiumschläge aus Beinwurzmehl und Einreibungen mit Beinwurz-Essenz


Muskelrheumatismus, Muskelverdickung

Umschläge aus Beinwurzmehl


Nackenschmerzen

Warme Breiumschläge aus Beinwurzmehl


Offenes Bein

Breiauflage


Prellungen, Quetschungen

Tägliche Einreibung mit Beinwurz-Essenz oder Umschläge. Beim Umschlag sollte die betroffene Körperstelle vorher mit Ringelblumensalbe eingerieben werden.


Rheuma

Tägliche Einreibung mit Beinwurz-Essenz


Rippenfellentzündung

Tee


Nachbehandlung eines Schlaganfalls

Auf die gelähmten Körperstellen werden Blätterauflagen gelegt


Überanstrengung der Glieder

Warmer Brei aus Beinwurzmehl


Verdauungsbeschwerden

Täglich 2-3 Tassen Beinwurztee


Verletzungen

Beinwurz-Essenz


Wundbehandlung

Umschläge mit Beinwurz-Essenz


Teile diesen Beitrag:

Facebook

Twitter

Nach Hause mailen