Maria Treben - Labkraut
Galium verum

Ein Tee aus Labkraut wirkt positiv auf innere Organe. Das Heilkraut wird auch bei Hautkrankheiten, Furunkeln und Mittessern verwendet.

Wirkung

Ein Tee aus Labkraut wirkt reinigend auf Milz, Niere, Bauchspeicheldrüse und Leber. Labkraut wirkt beispielsweise bei:

  • Störungen des Lymphdrüsensystems
  • Wassersucht
  • Bleichsucht
  • Seitenstechen
  • Hautkrankheiten
  • Wunden
  • Mitessern
  • Furunkeln
  • Hysterie
  • Epilepsie
  • Nervenleiden
  • Urinverhaltung
  • Stein- oder Grießbeschwerden
  • Kropfleiden
  • Stimmbandlähmung
  • Zungenkrebs

Da die Heilkraft von frischen Pflanzen wesentlich höher als die von getrockneten Pflanzen ist, sollte bei schweren Krankheiten stets mit frischen Pflanzen behandelt werden.

Anwendungsformen

Tee, Salbe, Saft, Frischblätter-Auflage

Tee

  • Pro Tasse 1 gehäuften Teelöffel Labkraut mit heißem Wasser abbrühen
  • ½ Minute ziehen lassen und abseihen

Salbe

  • 500 g reines Schweinefett in einer Pfanne erhitzenv 4 gehäufte Handvoll Labkraut dazu geben
  • Kurz aufschäumen lassen, umrühren und Pfanne von der Herdplatte ziehen
  • Über Nacht auskühlen lassen und am Folgetag noch einmal kurz erwärmen. Das Fett muss flüssig genug sein, um es durch ein Leinentuch zu passieren.
  • Die nach dem Passieren zurückgebliebenen Kräuter auspressen und die gewonnene Salbe in Gläser abfüllen, die sich fest verschließen lassen.
  • Die Labkraut-Salbe wird im Kühlschrank aufbewahrt.

Saft

  • Labkraut frisch pflücken und waschen
  • Mit einem Entsafter auspressen

Erkrankte Hautbereiche werden mit dem frischen Saft mehrmals täglich eingerieben.

Frischblätter-Auflage

  • Frische Labkraut-Blätter waschen
  • Mittels Nudelholz zerquetschen
  • Dieser frische Blätterbrei wird auf die erkrankten Körperbereiche aufgetragen

Anwendungsformen

Altersflecken

Siehe Hautausschlag

Bleichsucht

2 bis 3 Tassen Tee am Tag schluckweise trinken

Elefantiasis

Frischblätter-Auflage: von den Drüsen angefangen; die angeschwollenen Stellen können ebenfalls bedeckt werden

Epilepsie

2 bis 3 Tassen Tee am Tag trinken

Feuermale

Siehe Hautausschlag

Furunkel

Labkraut-Tee frisch zubereiten, etwas abkühlen lassen und damit die Furunkel waschen.

Zusätzlich Furunkel mit frischem Labkraut-Saft bestreichen.

Gebärmutterentzündung

2 bis 3 Tassen Tee am Tag schluckweise trinken

Krebsartiges Geschwür

2 Tassen Tee am Tag trinken

Gesichtsflecken

Siehe Hautausschlag

Welke Gesichtshaut

Labkraut-Tee zubereiten und das Gesicht mehrmals täglich mit dem Absud waschen

Heiserkeit, Halsentzündung

Mehrmals täglich mit warmen Labkraut-Tee gurgeln

Harnverhalten

2 bis 3 Tasse Tee am Tag trinken

Allergiebedingter Hautausschlag

Labkraut-Salbe

Zudem täglich die betroffene Hautpartie mit dem Absud des Labkraut-Tees waschen

Chronische Hauterkrankung

Mehrmals täglich die betroffene Hautpartie mit Frischsaft einreiben

Hautkrebs

Frischen Labkraut-Saft mit Butter vermischen und diese Salbe auf die Haut auftragen.

Zudem Mischtee 8

Hodenschwellung, Hodenkrebs

Blätter-Auflage

Hysterie

2 bis 3 Tassen Tee am Tag schluckweise trinken

Knoten im Mund- und Rachenraum

Mehrmals täglich mit Tee gurgeln und spülen

Kropf

Häufig mit klein geschnittenem Labkraut gurgeln

Leberfleck

Siehe Hautausschlag

Leberleiden

Misch-Tee 43

Leukämie

Misch-Tee 15

Lymphdrüsenerkrankung, Lymphdrüsenstörungen, Lymphdrüsenkrebs

Auf die betroffenen Lymphdrüsen Frischblätter-Auflage legen

Mitesser

Betroffene Hautstellen mit Frischsaft einstreichen und eintrocknen lassen.

Zudem Waschungen mit Absud aus 2 Teelöffeln Labkraut.

Mundgeruch durch Geschwüre in Mundhöhle

Mit warmen Labkraut-Tee gurgeln

Muttermal

Labkraut-Salbe

Zudem täglich das Muttermal mit einem Absud aus 2 Teelöffeln Labkraut waschen

Nervenleiden

2 bis 3 Tassen Tee am Tag trinken

Nierensteine, Nierenvereiterung

½ Tasse Misch-Tee 32 morgens auf nüchternem Magen trinken

Restliche Tasse und bis zu 3 weitere Tassen Misch-Tee 32 über den Tag verteilt trinken

Nierenberieselung, Nierenschrumpfen, Nierenerkrankung, Anschluss an künstliche Niere

Misch-Tee 32: Pro Tag die vom Arzt verordnete Menge trinken

Pigmentflecken

Siehe Hautausschlag

Rückgratverletzung

Labkraut-Salbe: Täglich die Wirbelsäule damit einreiben, wobei man unten beginnt und nach oben streicht.

Zudem Einreibungen mit einer Essenz aus Schafgarbe sowie Vollbäder mit Schafgarbe und Thymian.

Schilddrüsenerkrankung

Mit Labkraut-Tee oder Käsepappel-Tee tief gurgeln.

Aus den gleichen Kräuter, frisch gepflückt, kann man über Nacht Umschläge machen: Kräuter waschen, mittels Nudelholz walken, Kräuterbrei auf ein Tuch legen, auf die Schilddrüse legen und mit einem weiteren Tuch fixieren.

Nutzt man getrocknete Kräuter, wird ein Tee zubereitet und Rückstände mit wenig Wasser angewärmt und mit Gerstenmehl zu einem Brei verrührt.

Seitenstechen

2 bis 3 Tassen Tee pro Tag schluckweise trinken

Speiseröhrenerkrankung

Mit Labkraut-Tee tief gurgeln

Stimmbandlähmung

Mehrmals täglich mit warmen Labkraut-Tee gurgeln

Wassersucht

3 Tassen Tee am Tag schluckweise trinken

Wundbehandlung

Umschläge aus Labkraut-Absud:

Ein Tuch mit Absud von 2 Teelöffeln Labkraut tränken und auf die Wunde legen. Mit einem weiteren warmen Tuch fixieren.

Zahnfleischgeschwür

Mehrmals täglich mit Tee gurgeln.

Betroffene Stelle ab und zu mit Absud waschen.

Zungenerkrankungen

6 bis 8 Tassen Tee täglich zum Gurgeln und Spülen verwenden

Pro Tasse wird 1 gehäufter Teelöffel Labkraut genommen.

Der Tee wird ausgespuckt und zwischendurch kann ein Schluck getrunken werden.

Zungenkrebs

6 bis 8 Tassen Tee täglich trinken.

Den Tee zum tiefen Gurgeln nutzen und dann ausspucken.

Teile diesen Beitrag:

Facebook

Twitter

Nach Hause mailen