Weidenröschen - Verwendung nach Maria Treben
Epilobium parviflorum und andere

Weidenröschen, Epilobium parviflorum

Weidenröschen Frank Liebig, CC BY-SA 3.0

Wirkung

Weidenröschen ist ein sehr gutes Mittel bei Prostataleiden. Oft verschwinden nach Behandlung mit Weidenröschen schlagartig alle Prostata-Beschwerden. Zudem hilft es bei Nierenerkrankungen, Blasenerkrankungen und Blasenkrebs.

Anwendungsformen

Weidenröschen-Tee

Weidenröschen-Tee

  • Pro Tasse 1 gehäuften Teelöffel Stängel, Blüten und Blätter mit heißem Wasser abbrühen
  • ½ Minute ziehen lassen und abseihen
  • 1 Tasse morgens auf nüchternem Magen trinken und 1 Tasse abends etwa 30 Minuten vor dem Abendessen trinken

Anwendungsgebiete für Weidenröschen

Blasenerkrankungen

Tee nach Angabe

Blasenkrebs

Tee nach Angabe

Blasenschmerzen

Tee nach Angabe

Nierenentzündung

Tee nach Angabe

Nierenkrebs

Tee nach Angabe

Prostataerkrankungen

Tee nach Angabe

Teile diesen Beitrag:

Facebook

Twitter

Nach Hause mailen