Optimale Beleuchtung für den gemütlichen Garten

Der eigene Garten ist eine traumhafte Rückzugsmöglichkeit, die man gerne für ein hohes Maß an Erholung nutzt und wo man sich gerade in den wärmeren Monaten auch gerne möglichst lange aufhalten möchte.

gemütliche Gartenbeleuchtung

Für ein attraktives Ambiente spielen für den Garten dabei die verschiedenen Pflanzen eine große Rolle. Ein wichtiger Faktor ist ohne Frage aber auch immer die passende und optimale Beleuchtung, um auch zu dunkleren Tageszeiten den Garten genießen zu können, ohne dass der Außenbereich an Gemütlichkeit und Attraktivität verliert. Auf dem Weg zur angenehmen Beleuchtung helfen die folgenden fünf Ideen, die schnell umgesetzt eine bemerkenswerte Wirkung erzielen.

Lampen gegen und auch ohne Stolpergefahr

Eine wichtige Aufgabe der Außenlampen ist die optimale Ausleuchtung, damit man genug sehen kann, um nicht zu stolpern. Damit die Lampen nicht selber zu einer Stolperfalle werden, bieten sich zum Beispiel das Sortiment von lampenwelt.de an, wo zahlreiche Bodeneinbauleuchten zur Verfügung stehen. Ebenerdig eingebaut besteht zu keiner Zeit die Gefahr, gegen sie zu laufen oder an ihnen hängen zu bleiben.

Gartenbeleuchtung mit LED

Gleichzeitig bilden sie ein attraktives Ambiente, wenn sie beispielsweise bestimmte Bereiche wie die Einfahrt oder Gartenwege umranden.

Solarbetrieben – kabellos und energiesparend

Ebenfalls ein attraktives Mittel gegen die Stolpergefahr sind die immer häufiger verwendeten Solarlampen, die ohne jedes Kabel auskommen, die damit auch an keiner Stelle im Weg liegen. Gleichzeitig bieten diese solarbetriebenen Leuchten natürlich den großen Vorteil, unabhängig vom Stromnetz zu sein und nur durch die Energie des Sonnenlichts zu strahlen. Das bedeutet neben dem Glanz im Garten auch eine Freude für den Geldbeutel. Diese Effekte erzielen auch die Lampen, die mit der sehr energieeffizienten LED-Technologie funktionieren und neben dem geringen Strombedarf auch durch eine hohe Lebensdauer bestechen.

Zeitschaltuhren und Lichtsensoren für zeitlich gezielten Einsatz

Auch um die Energie geht es bei diesem Ratschlag, der einen unnötigen Stromverbrauch vermeiden soll. So können Zeitschaltuhren eine große Hilfe sein, um Lampen nur dann zum Leuchten zu bringen, wenn die Lichtverhältnisse es auch wirklich erfordern.

Ganz besondere Akzente mit Strahlern.

Manche Lampen sind auch mit einem speziellen Sensor ausgestattet, der seinerseits erkennt, wenn es zu dunkel und Zeit für eine zusätzliche Beleuchtung wird.


Ganz besondere Akzente mit Strahlern setzen

Neben dem Sinn und Zweck, den Garten so auszuleuchten, dass man immer etwas sehen kann, bildet eine optimale Beleuchtung natürlich auch immer die attraktive Möglichkeit, etwas besonders in Szene zu setzen. Das können zum Beispiel exotische Pflanzen oder Statuen und Brunnen sein oder auch spezielle Architekturelemente und Fassaden, die für ein ganz besonderes Ambiente sorgen. In diesen Fällen werden solche Attraktionen hervorgehoben und der Außenbereich dennoch ausreichend beleuchtet.


Schwimmende Lampen für bewegtes Licht

Für Besitzer von Gartenteichen oder auch Swimmingpools bieten die heutigen Varianten der Beleuchtung ganz besondere Highlights. So gibt es schwimmende Lampen, welche natürlich wasserdicht für ein attraktives Licht auf dem Wasser sorgen. Das Schwimmen sorgt dabei für den positiven Nebeneffekt, dass sie sich vor allem bei einem gewissen Luftzug über das Wasser bewegen und somit für quasi schwebende Lichter sorgen, die es mitunter so gemütlich im Garten machen, dass man überhaupt nicht mehr nach drinnen möchte.