Holzzaun im Garten aufstellen – das sollten Sie beachten

Wer einen Garten besitzt, muss sich früher oder später auch mit dem Aufstellen eines Gartenzauns beschäftigen. Denn ein Gartenzaun dient nicht nur als Abgrenzung zum Nachbargarten oder der Straße, sondern ist auch ein dekorativer Sichtschutz.

Sichtschutz Holz

Mit Pflanzen geschmückt kann ein Gartenzaun sogar zu einem sehr dekorativen Element im eigenen Garten werden. Doch verzweifeln viele passionierte Hobbygärtner daran einen Gartenzaun aufzustellen. Dabei sind die Möglichkeiten für Zäune im Garten sehr vielfältig, so dass man die Qual der Wahl hat.

Es gibt nicht nur Fertigzäune zu kaufen, sondern auch Elemente, die einen Gartenzaun in Eigenarbeit möglich machen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten von Gartenzäunen und alles Wichtige zum Thema Gartenzäune zusammengefasst.

Rittersporn vorm Gartenzaun

Gartenzaun-Kauf sorgfältig planen

Ein Preisvergleich kann sich lohnen. Nicht nur in Baumärkten gibt es ein großes Sortiment für fertige Zäune, die sich sehr einfach im eigenen Garten aufstellen lassen.

Auch im Internet gibt es mittlerweile einen großen Markt für Gartenzäune. Besonders beliebt sind dabei Holzzäune, die dem Garten einen ganz besonderen Charme verleihen.

Hier lohnt sich ein Blick auf die Plattform von holz-direkt24.com. Durch das große Angebot in Verbindung mit der guten Qualität ist der Shop eine gute Adresse für alle Besitzer eines eigenen Gartens. Damit gelingt es mühelos einen Gartenzaun aufzustellen, der das Ambiente im Garten um ein Vielfaches erhöht.

Gartenzaun aus selbst bauen – Unikat aus eigener Hand gestalten

Neben Fertigzäunen gibt es auch die Option einen Zaun selbst zu bauen. Dabei bieten heutzutage alle Baumärkte verschiedene Elemente an, die für einen Gartenzaun benötigt werden.

Gartenzaun: Qualität zahlt sich aus

Neben Holzlatten oder fertigen Lamellen, müssen Bodenelemente gekauft werden, die einem Zaun die nötige Stabilität geben.

Auch die Lasur spielt eine große Rolle. Denn die Lasur eines Holzzauns dient nicht nur einem optischen Zweck, sondern schützt einen Holzzaun auch vor Sonne, Wind, Regen und Schneefall. So sollte man sich in einem Baumarkt ausgiebig beraten lassen, um auch wirklich geeignete Baumaterialen zu kaufen.

Die Kosten für einen selbstgebauten Zaun sind dabei in der Regel deutlich günstiger als bei Fertigzäunen. Allerdings beansprucht das Aufstellen eines Zauns auch viel Zeit und eine ordentliche Planung.

Auf witterungsbeständiges Material achten

Qualität zahlt sich aus. Ein Gartenzaun sollte natürlich auch witterungsbeständig sein und über viele Jahre den Garten zieren. Deshalb sollte man nicht beim Material sparen und auf robuste Holzarten setzen, die sehr beständig sind. Vor allem Harthölzer sind eine gute Wahl, um einen hochwertigen Zaun aufzustellen. Buche und Eiche sind als Harthölzer weniger leicht zu verarbeiten, kommen aber auch als Rohstoff in Frage.

Kostengünstigere Zäune aus Nadelhölzern verfügen zwar über eine Druckimprägnierung, allerdings ist die Langlebigkeit nicht so hoch wie bei Harthölzern.