Urlaub für Pflanzenfreunde - Reisen in die Natur

Erholen am Strand oder Sightseeing in der Großstadt haben durchaus ihre Reize. Doch manch einer vermisst im Urlaub die Verbindung zur Natur. Dabei gibt es so viele Möglichkeiten, auch auf Reisen der Natur nahe zu sein.

Reisen für Naturliebhaber

Für Naturliebhaber, die sich so richtig erholen möchten, bietet sich ein Urlaub auf dem Bauernhof an. In Österreich und Deutschland beispielsweise gibt es zahlreiche Familiengehöfte, in denen man preisgünstig entspannen und die Natur erleben kann. So hat man die Natur direkt an der Unterkunft, insbesondere für Familien mit Kindern bietet sich ein Urlaub auf dem Bauernhof an – die Kleinen werden insbesondere wegen der Tiere begeistert sein.

Sehr erholsam kann auch ein Urlaub auf einem Weingut sein, wo meist großer Wert auf den Umweltschutz gelegt wird. Zudem werden häufig Ausflüge in die Weinberge unternommen, wo eine Verkostung der edlen Tropfen stattfindet. Als Reiseziel bietet sich zum Beispiel Frankreich, Italien oder das Rheingebiet an.

Wer sich gern sportlich betätigen und gleichzeitig die Landschaft genießen möchte, sollte einen Wander- oder Fahrradurlaub in den Bergen oder in der unberührten Natur ins Auge fassen. Verbindet man dies noch mit Camping, könnte man Pflanzen und Tieren kaum näher sein – ein Urlaub für echte Naturfreunde.

Wer es doch lieber etwas luxuriöser haben möchte, der kann selbstverständlich auch ein Hotel buchen. So dürfte die Insel Gran Canaria, mit ihren Naturparks, Plantagen und botanischen Gärten, das Herz von Tier- und Pflanzenfreunden höher schlagen lassen. Hier kann man die Natur nicht nur bestaunen, sondern auch etwas über die verschiedenen Pflanzen lernen. Eine perfekte Kombination aus Strandurlaub und Natur entdecken. E gal, welches Land Sie für Ihren Urlaub wählen, auf Reisen entdecken Sie die unterschiedlichsten Pflanzenarten. So ist der Urlaub nicht nur erholsam, sondern auch bereichernd und informativ. Das heißt natürlich nicht, dass man nicht auch Land und Leute kennenlernen könnte.

Naturerlebnisse sind problemlos mit einem oder mehreren Tagesausflüge zu einem Schloss oder in eine Stadt kombinierbar. Wenn Mitreisende keine großen Naturfreunde sind, so lässt sich auch bei einem Urlaub in der Stadt ein Kompromiss finden. So gibt es meist auch kleine Parks oder botanische Gärten, in denen man sich eine kleine Pause inmitten der Pflanzen gönnen kann. Und auch ein kleiner Ausflug ins Grüne ist meist ohne Weiteres möglich – viele größere Städte haben außerdem einen Botanischen Garten, aber auch ein Besuch in einem Tierpark oder Zoo sorgt für die nötige Portion Natur.