Der Garten als Erholungsoase - weshalb Sonnenschutz im Außenbereich wichtig ist!

Sonnenschutz im Außenbereich

Für Pflanzenfreunde stellt der Garten eine Möglichkeit dar, verschiedenste Pflanzenarten zu kultivieren. Der Außenbereich dient allerdings auch erholsamen Zwecken und ist ein beliebter Ort für romantische Gartenpartys, Grillabende und familiäre Kaffee-Nachmittage.

Die warme Jahreszeit auf der Terrasse genießen

Beim Sonnenbaden auf der Terrasse kann man den Garten und die warme Jahreszeit richtig genießen. Allerdings sollte man dabei im Schatten liegen, damit die Haut vor Sonnenbrand geschützt ist.

überdachte Terrasse

Es ist bekannt, dass UV-Strahlen die Hautalterung begünstigen. Für den notwendigen Schutz vor zu viel Sonne sorgt ein Sonnenschirm. Am richtigen Ort aufgestellt, spendet der schützende Schirm ausreichend Schatten, sodass sich die ganze Familie oder auch Gäste im Freien aufhalten können.

Beim Sonnenschutz für den Außenbereich wird zwischen verschiedenen Ausführungen und Modellen unterschieden. Sonnenschirme kommen nicht nur im privaten Umfeld zum Einsatz, sondern beispielsweise auch in der Gastronomie. Ob ein Sonnenschirm seinen Zweck erfüllt, hängt vor allem von der Qualität sowie von einigen weiteren Faktoren ab.

Besonders viel Schatten spendet der Ampelschirm, der auch als Freiarmschirm bezeichnet wird. Da dieser Sonnenschirmtyp ohne störenden Mittelmast auskommt, können mehrere Liegestühle, komplette Sitzgruppen oder ganze Balkone in eine Schattenzone verwandelt werden. Bei stürmischem Wetter kann sich jedoch der Freiarm des Schirms als ungünstig erweisen.

So ist ein auf dem Balkon platzierter Ampel-Sonnenschirm während einer starken Windböe möglicherweise weniger stabil als ein Schirm, der über einen Mittelmast verfügt. Zu den Vorteilen des Ampelschirms zählen die platzsparende Aufstellung, die wegen des seitlichen Masts große nutzbare Schattenfläche sowie der flexible Neigungswinkel.

Beim Kaffee-Nachmittag im Freien für ausreichend Schatten sorgen

Haus- und Gartenbesitzer wünschen sich mehr Lebensqualität durch den eigenen Garten. Ein wesentliches Kriterium für den Sonnenschirm als Beschattung ist der Platz, der dafür auf der Terrasse oder dem Balkon zur Verfügung steht.

Ampelschirme, die seitlich herabfallen, sind am besten für großzügig geschnittene Außenbereiche geeignet. Bei einer kleinen Terrasse sollte der Schattenspender eher dezent und bei Bedarf leicht einklappbar sein.

Sonnenschirm Vaticano

Eckige Sonnenschirme sind für spezielle Bedürfnisse konstruiert. Die großen, eckigen Modelle werden hauptsächlich in der Gastronomie eingesetzt, um ausreichend Schatten im Terrassen-Café oder im Biergarten zu gewährleisten. Daher findet man eckige Sonnenschirme oft in sehr großen Ausführungen.

Auf großflächigen Grundstücken können eckige Schirme ebenfalls zum Einsatz kommen, um etwa bei einem Brunch auf der Terrasse oder während einer Gartenparty für eine schattige Umgebung zu sorgen. Als Klassiker unter den Sonnenschirmen im Gartenbereich, auf der Terrasse und dem Balkon gilt der Mittelrohrschirm. Dieses Modell verfügt über ein kippbares Standrohr in der Mitte. Der Mittelrohr-Sonnenschirm lässt sich einfach bedienen, ist schnell aufgespannt und wieder eingeklappt. Da dieser Schirm weniger windanfällig ist, eignet sich das Mittelrohr-Modell für den Außenbereich ebenso gut wie für den Balkon. Falsch aufgestellt, kann ein Sonnenschirm jedoch auch Verletzungen verursachen.

Damit die Sicherheit im Gartenbereich gewährleistet ist, sollte man sich zuvor mit der Funktion und dem Mechanismus des Gartenschirms vertraut machen. Mit bunten Sonnenschirmen kann man farbliche Highlights im Garten schaffen. Vom bequemen Liegeplatz im Liegestuhl unter dem Sonnenschirm genießt man den wunderschönen Blick auf den blühenden Garten. Damit die Pflanzen gedeihen, ist es wichtig, diese regelmäßig und richtig zu gießen.

Teile diesen Beitrag:

Facebook

Twitter

Nach Hause mailen