Warum die Qualität eines Gewächshauses wichtig ist

Gewächshaus, Innenansicht

Beinahe jeder Hobbygärtner liebäugelt mit einem eigenen Gewächshaus im Garten. Es soll das Gemüse vor Unwetter und unerwünschten Schädlingen schützen. Allerdings gibt es so viele Formen und Arten von Gewächshäusern, was die Suche als schwierig gestalten kann. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Vorteile eines Gewächshauses im Garten

Ein Gewächshaus nimmt zwar einiges an Platz weg, aber es bietet durchaus mehr Vorteile als beim Pflanzen von Gemüse im Freien.

Klassisches Gewächshaus

Die Pflanzen sind im geschlossenen Gewächshaus vor Regen, Schnee und Wind geschützt. Sie brauchen sich nicht wie andere Gärtner Sorgen darum zu machen, dass das nächste Unwetter die Pflanzen zerstören könnte.

Sie können bei jedem Wetter gärtnern, ohne nass zu werden oder mit den Gummistiefeln im Matsch zu stehen. Des Weiteren wachsen Pflanzen wie Tomaten, Melonen und andere wärmeliebende Gewächse viel besser.

Selbst angebautes Gemüse ist gesünder

Was der eigene Anbau von Gemüse betrifft, haben Sie die volle Kontrolle. Es ist frei von Pestiziden und liefert gleichzeitig deutlich mehr Nährstoffe. Zudem schmeckt frisches und in Erde gereiftes Gemüse meistens besser als gekauftes aus der Hydrokultur.

Gemüseanbau im Hochbeet

Wenn Sie gärtnern, halten Sie sich viel an der frischen Luft auf. Das stärkt Ihren Körper und Ihr Immunsystem. Durch die viele Bewegung tun Sie etwas für Ihre Fitness und fühlen sich nach getaner Arbeit zwar müde, aber umso zufriedener.

Des Weiteren können Sie sich beim Gärtnern vom stressigen Alltag erholen und schaffen damit den perfekten Ausgleich.

Die Umwelt profitiert ebenfalls vom Eigenanbau.

Heizsysteme

m Handel gibt es sowohl unbeheizte als auch beheizbare Gewächshäuser. Wenn Sie nur von April bis Ende September gärtnern, reicht ein unbeheiztes System aus. Bevorzugen Sie es jedoch ganzjährig von dem eigenen angebauten Gemüse zu essen, dann sollten Sie sich für ein beheizbares Treibhaus entscheiden. In einem gut isolierten Gewächshaus sprießen die Pflanzen auch bei Frost und Schnee.

Gewächshaus

Auf die Qualität kommt es an

Im Gewächshaus können Sie allerlei Gemüse anbauen. Bevor es jedoch damit losgehen kann, muss ein Gewächshaus bestellt und aufgebaut werden.

Zahlreiche Gewächshäuser gibt es bei den Experten von Wamadirekt.de

Dort bekommen Sie Gewächshäuser in allen möglichen Größen, Formen und Materialien. Das große Sortiment an Treibhäuser lässt keine Wünsche offen.

Neben frei stehenden Modellen stehen Ihnen Hochbeet- und Anlehngewächshäuser zur Verfügung. Wer ein gemauertes Treibhaus bevorzugt, sollte sich für ein Gewächshaus mit Mauersockel entscheiden. Es eignet sich für große Grundstücke besonders gut.

Die variantenreichen Gewächshäuser lassen sich vielfältig konfigurieren. Sie bestechen durch ihre Qualität und Sturmsicherheit. Praktisch ist vor allem die Drehtür, die nicht nur mit einem Schloss versehen, sondern auch sehr stabil und teilbar ist.

Die hochwertige Verglasung trägt dank der sturmsicheren Befestigung maßgeblich zur Stabilität und Beständigkeit gegenüber Windstärken bis 120km/h bei.

Was Unwetter wie Hagel betrifft, brauchen Sie sich mit einem Gewächshaus von guter Qualität keine Sorgen zu machen. Alle Gewächshäuser sind für eine extrem hohe Dachbelastung ausgelegt.

Fazit: Ein Gewächshaus sollte qualitativ hochwertig sein

Wenn Sie sich für ein Gewächshaus auf Ihrem Grundstück entscheiden, sollten Sie unbedingt auf die Qualität achten. Qualitative Treibhäuser halten auch einem Sturm stand und sind damit äußerst stabil. Zusammen mit dem richtigen Erdboden und hochwertigem Glas schaffen Sie herausragende Aufzuchtbedingungen.

Teile diesen Beitrag:

Facebook

Twitter

Nach Hause mailen