Mehr Ordnung im Garten – so einfach lässt sich das Garten-Equipment ordentlich verstauen!

Gartengeräte

Wer gerne und viel Zeit im Garten verbringt, sollte sich auch um die nötige Ordnung auf der heimischen Grünfläche kümmern. Denn nicht selten dauert es Stunden bis man benötigte Gartenwerkzeuge oder anderes Equipment für den Garten im Gartenhaus, der Garage oder im Keller gefunden hat. Nur die wenigsten Gartenbesitzer haben eine Ordnung für ihr Gartengeräte, so dass kleine Handgriffe oftmals mit langen Such-Aktionen verbunden sind. Wer sich nun angesprochen fühlt, sollte diesen Beitrag aufmerksam lesen. So haben wir Ihnen einen Ratgeber zusammengefasst, um dem Chaos in zugestellten Gerätehäuschen und Gartenschuppen ein Ende zu bereiten. Mit diesen Tipps und Tricks gelingt es spielend einfach mehr Ordnung im Garten zu schaffen.

Das richtige Konzept ist das A und O

Um mehr Ordnung im Garten zu schaffen, um benötigte Gartenwerkzeuge und Geräte sofort griffbereit zu haben, sollte man zunächst ein geeignetes Konzept finden. Hier ist es ratsam sein Garten-Equipment in verschiedene Kategorien aufzuteilen, um alles seinen festen Platz zuzuordnen. So eignen sich vor allem Regalsystem, um verschiedene Werkzeuge zu sortieren und möglichst viele Dinge im Gartenschuppen zu verstauen. Die Gartenregale von Master Regale bieten Gartenbesitzern die Gelegenheit möglichst viele Dinge gut geordnet zu sortieren. So ist es nicht mehr notwendig sein Garten-Equipment nach dem Haufenprinzip zu sammeln, sondern sorgfältig sortiert in verschiedenen Regalen unterzubringen. Dabei gelingt es ebenso Stolperfallen zu verringern, da der Boden des Gerätehäuschens nicht mehr durch schwere Gartenwerkzeuge blockiert wird.

Sein Gartenwerkzeug einen festen Platz geben

Um dauerhaft für Ordnung im Gerätehaus zu sorgen, empfiehlt es sich sämtliches Equipment einen festen Platz zuzuteilen. Nach der Benutzung sollte verschiedene Gartenwerkzeuge und Utensilien wieder an den vorgemerkten Platz zurückkehren. Dies erspart eine Menge Zeit, so dass man mehr Zeit bei der Gartenpflege zur Verfügung hat. Durch feste Kategorien und kleine Kisten in den Regalen gelingt benötigtes Equipment sofort zur Hand zu haben. Hier eignen sich vor allem transparente Kisten, damit man auf einen Blick erkennen kann, was in einer Kiste verstaut wurde.

Mit einer Werkzeugwand immer alles griffbereit haben

In Gartenhäusern sammeln sich einige Maschinen, Werkzeuge und Geräte, die bei der regelmäßigen Gartenarbeit benötigt werden. Ein wichtiges Instrument, um den grünen Daumen bei der Gartenpflege schwingen zu können, ist eine Werkzeugwand. Diese lässt sich entweder selbst anfertigen oder bereit vorgefertigt in jedem gut sortierten Baumarkt finden. Auf diese Weise gelingt es sämtlich Kleinwerkzeuge platzsparend unterzubringen. Zudem kann man sofort auf diese Werkzeuge zurückgreifen, wenn man sie braucht. Auch ein Gerätehalter für Besen, Rechen und Spaten ist überaus praktisch, um diese Gartengeräte sicher und platzsparend zu verstauen. Damit gelingt es nicht nur Unordnung zu vermeiden, sondern auch die Verletzungsgefahr deutlich zu reduzieren.

Ein extra Pflanztisch für anstehenden Gartenarbeiten

Das Umtopfen von Pflanzen oder das Bepflanzen von Pflanzkübeln braucht nicht nur etwas Zeit, sondern vor allem auch Platz. Um Pflanzkübel und Blumentöpfe nicht wie gewohnt auf dem Boden zu bepflanzen, sollte man über einen speziellen Pflanztisch nachdenken. Hier gelingt es rückenschonend und mit ausreichend Platz verschiedene Gartenarbeiten zu erledigen. Auch dieser Pflanztisch kann im Gartenhaus untergebracht werden, wenn das Platzangebot es erlaubt. Das Material des Pflanztisch sollte wetterfest sein und leicht zu reinigen sein, um dort für viele Jahre einen geeigneten Platz für Gartenarbeiten zu finden.