Australisches Teebaumöl - Wundermittel aus der Natur?

Teebaum

Teebaum von R. Kojian, CC BY-SA 3.0,

Australisches Teebaumöl wurde schon vor Jahrtausenden von den australischen Aborigines wegen seiner bakterienhemmenden Eigenschaften verwendet.

Erst viel später, als die antiseptische Eigenschaft des Teebaumöls wissenschaftlich bestätigt wurde, begann der Siegeszug um die ganze Welt.

Der Weg des australischen Teebaumöls

Wie Ihnen vielleicht bekannt ist, wurde das australische Teebaumöl in den 20er Jahren effektiv zur Desinfektion verwendet. Teebaumöl war damals schon effektiver als Phenol, das in Krankenhäusern als Desinfektionsmittel zum Einsatz kam.

Die Medizin hat den 40 er Jahren das Teebaumöl verdrängt. Erst als in den 80er Jahren der Krankenhauskeim MRSA sich massiv verbreitete, erwachte erneut das Interesse am australischen Teebaumöl.

In den 90er Jahren wurden verschiedene Studien durchgeführt, die sicherstellen sollten, dass die Teebaumöl-Industrie das Interesse an dem antiseptischen Öl erfüllen kann.

Die Verwendung von australischem Teebaumöl

  • Pickel und unreine Haut - Morgens und abends sollten Sie die Haut gründlich reinigen, um bestehende Bakterien zu entfernen. Verdünnen Sie Teebaumöl mit Wasser oder mischen es unter Ihre Creme.
  • Pilzinfektionen - Teebaumöl ist hier nicht nur hautfreundlich, sondern es stillt auch den Juckreiz.
  • Schuppen - Schuppen auf dem Kopf entstehen durch abgestorbene Hautzellen. Geben Sie etwas Teebaumöl in Ihr Haarshampoo und waschen Sie sich damit die Haare.
  • Lippenherpes - Wenn sie unter Lippenherpes leiden und schon vieles ausprobiert haben, wird Teebaumöl für Sie die Lösung sein. Vermischen Sie das australische Teebaumöl mit Ihrer Creme und betupfen die Stelle an den Lippen regelmäßig.
  • Sonnenbrand - Auch bei Sonnenbrand können Sie mit australischem Teebaumöl wirkungsvoll eingreifen. Vermischen Sie das Öl mit Ihrer Bodylotion und verwöhnen damit Ihre strapazierte Haut.

Testen Sie das australische Teebaumöl

Teebaumöl können Sie am ganzen Körper nutzen. Allerdings sollte Sie das 100 %ige Teebaumöl auf keinen Fall unverdünnt verwenden. Lesen Sie vor der Nutzung in jedem Fall die Packungsbeilage.

Quellen

https://australian-bodycare.de/blogs/guides/teebaumoel-gtt