Kamelie pflegen

Camellia sinesis

Deutscher Name: Kamelie
Wissenschaftl. Name: Camellia
Familie: Theaceae
Wuchshöhe: 150 bis 300 cm
Verwendung: Blatt- und Blütenschmuckpflanze
Schwierigkeit: anspruchsvoll

Steckbrief / Beschreibung

Die Kamelien sind kleine blühende Sträucher oder Bäume, mit auffallend hübschen Blüten Die im Zimmer gepflegten Pflanzen sind meist Sorten der Art Camellia japonica. Die wechselständig, an verholzten Stämmen wachsenden, glänzenden leicht ledrigen Blätter der Pflanzen werden 12 cm lang und 6 cm breit. Die Blüten der Kamelie stehen einzeln oder zu mehreren und bilden sich einfach mit 5 Blütenblättern rund um ein kleinen Büschel gelber Staubfäden. Ab und zu bilden sich auch gefüllte Blüten mit mehr als 20 Blütenblättern, die Staubfäden sind dann meist nicht sichtbar.

Im Handel werden die Kamelien meist ohne eine Sortenbezeichnung angeboten, es werden jedoch unterschiedliche Arten gepflegt. Die wichtigsten Kamelien Arten sind:

Camellia japonica "Adolphe Audusson" mit prall gefüllten, dunkelroten, 12 cm großen Blüten.

Camellia japonica "Alba Plena" mit meist gefüllten, weiß gefärbten, 12 cm großen Blüten.

Camellia japonica "Alba Simplex" mit nicht gefüllten, weiß gefärbten, 8 cm großen Blüten.

Camellia japonica "Pink Perfection" mit kräftig gefüllten, hell rosa gefärbten, 8 cm großen Blüten.

Camellia japonica "Purity" mit kräftig gefüllten, weiß gefärbten, 8 cm großen Blüten. Die Blüten dieser Kamelie sind langlebiger als die Blüten der anderen Arten.

Camellia japonica "William S. Hastie" mit kräftig gefüllten, ziegelroten, 10 cm großen Blüten.

Standort / Licht

Man pflegt die Kamelie ganzjährlich über an einen sehr hellen, leicht sonnigen Standort. Dieser sollte möglichst luftfeucht sein. Während der Sommermonate wählt man einen halbschattigen Platz im Freien. Bevor es zu den ersten Nachtfrösten kommt, stellt man die Kamelie zum Überwintern an einen hellen Platz mit Temperaturen zwischen 8 und 12 °C. Zu Beginn der Blüte ist dann ein heller Standort mit maximal 15 °C ideal.

Kamelie Gießen / Wässern

Generell sollte man für die Kamelie nur kalkarmes Wasser verwenden. Am besten eignet sich Regenwasser. Der Wasserbedarf der Kamelie ist hoch. In der Hauptwachstumszeit gießt man die Pflanzen gleichmäßig, überschüssiges Wasser muss aber nach dem Gießen sofort aus dem Untersetzer entfernt werden. Die Erde sollte immer gleichmäßig feucht sein, Staunässe wird von der Kamelie jedoch nicht vertragen.

Um die Luftfeuchtigkeit für die unterschiedlichen Kamelien Arten zu erhöhen stellt man die Töpfe in wassergefüllte Schalen auf Kieselsteine und besprüht die Pflanzen zusätzlich mindestens einmal täglich mit Wasser.

Als Gießwasser verwendet man für die Kamelie nur weiches, abgestandenes und zimmerwarmes Wasser.

Kamelie überwintern / Ruheperiode

Während der Ruheperiode, die sich abhängig von der Sorte vom Ende der Blütezeit bis in den späten Frühsommer oder auch in den Herbst erstreckt, gießt man die Kamelie nur so viel, dass die Pflanzenerde nicht vollkommen austrocknet.

Während der Ruheperiode werden die Kamelie nicht gedüngt.

Aufenthalt im Sommer

Gerne im Freien an einem hellen bis halbschattigem Standort. Etwas Morgensonne oder Nachmittagssonne ist von Vorteil. Die Kamelie nicht direkt von der prallen Mittagssonne bescheinen lassen.

Temperatur

Bei normalen Zimmertemperaturen setzen die Kamelien normalerweise keine Blüten an. Die Pflanzen wachsen hingegen sehr gut in einem kühlen Raum. Die beste Temperatur während der  Zeit der Blütenbildung vom Winter bis zum Frühjahr beträgt 9 bis 17 °C. Temperaturen über 19 °C werden von Kamelien nicht lange vertragen.

Kamelie vermehren

Kamelien kann man in Zimmerkultur nicht sehr erfolgreich vermehren. Die Anzucht mit Kopfstecklingen und einem Bewurzelungshormon kann mit etwas Glück jedoch zum Erfolg führen. Es ist sicherlich besser junge Kamelien im Handel zu erwerben.

Erde / Substrat

Für alle Kamelie Arten verwendet man ein Gemisch aus gleichen Teilen saurem Torf, grober Lauberde und kalkfreier Komposterde. Der pH-Wert der Erde sollte 4,5 bis 5,5 betragen. Alternativ zur eigenen Mischung verwendet man Rhododendron Erde.

Blumenerde, Spezialerden & Substrate
für Palmen, Orchideen, Sukkulenten bestellen

Kamelie umpflanzen

Die Kamelie wird bei Bedarf im zeitigen Frühjahr umgetopft.

Düngen / Nährstoffbedarf

Zur Hauptwachstumszeit verabreicht man den Kamelien alle 14 Tage Flüssigdünger in schwacher Konzentration. Am besten verwendet man für diese Pflanzen einen Rhododendron Dünger.

Kamelie schneiden

Ein Kamelie verträgt problemlos einen Rückschnitt im zeitigen Frühjahr. Zu lange Triebe kürzt man um maximal um 1/3 ihrer Länge.

Schädlinge, Pflegefehler & Hinweise

Der Befall mit Schmierläusen wird an der Kamelie öfter beobachtet. Das kleine, weiße, an Wattebäusche erinnernde Gespinst der Schmierläuse ist gut auf den Blättern der befallenen Pflanzen zu erkennen. Die Kamelie ist auch anfällig für den Befall mit Thripsen, Blattläusen und Schildläusen.

Hier können Sie Schadbilder und Symptome an ihrer Pflanze bestimmen und Gegenmaßnahmen ergreifen.

Kamelie kaufen oder online bestellen

Pflanzen in guter Qualität können Sie nicht nur in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Hier finden die schönsten Pflanzen und nützliches Zubehör zur Pflege von Zimmerpflanzen.

Finden Sie hier ihre neue Zimmerpflanze bei Amazon

Pflanzlampen u. Beleuchtungssysteme für dunkle Standorte

Automatische Urlaubsbewässerung-Bewässerung für Pflanzen

Wetterstationen, Hygrometer, Thermometer, Feuchtigkeitsmesser

Aufzucht-, Anzucht u. Gewächshäuser zur Vermehrung

Hier können Sie dekorative Pflanzgefäße bestellen

Hier finden Sie Dünger und Spezialdünger für Ihre Pflanzen

Kamelie Bilder

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Kamelie

Kamelie

Camellia japonica
Foto: Kurt Stueber
Lizenz: GFDL

Kamelie

Kamelie

Camellia sinensis 'Yabukita'
Foto: US Pacific BARC
Lizenz: Public Domain

Kamelie

Kamelie

Camellia japonica 'Nobilissima'
Foto: Rasbak
Lizenz: GFDL

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren