Welche Heilpflanzen sollte man sammeln?

Vitalpilz, Agaricus campestris

In Zeiten hoher Belastung durch Lebensweise und Umwelt wird es heute immer wichtiger, etwas für das eigene Wohlbefinden und die Gesundheit zu tun. Hierbei wird immer häufiger auf die medizinische Wirkung von Pflanzen zurückgegriffen. Unter den Heilpflanzen werden sogenannte Vitalpilze immer populärer.

Was die Pilze wertvoll macht

In Asien oder auch Südamerika werden Pilze häufig als Heilmittel angewendet. Besonders die Stärkung der Immunabwehr ist interessant, besonders für die vielen hiermit zusammenhängenden Erkrankungen bis hin zu Krebs. Auch in Europa war die Verwendung von Pilzen als Naturheilpflanzen früher durchaus üblich. Doch das alte Wissen heilkundiger Menschen ging bei uns in der Moderne fast völlig verloren. Die heute mögliche Verarbeitung von Pilzen zu Extrakten und Pulver machen diese auch für uns als Medizin verfügbar, denn es ist hier kaum denkbar, täglich 200 Gramm frische Pilze zu essen. Doch auch die zu Kapseln verarbeiteten Pilze enthalten reichlich Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Aminosäuren wie auch Kalzium, Zink, Mangan, Eisen, Kupfer und Germanium. Mehr hierzu erfährt man etwa unter www.vitalingo.com

Welche Pilze wirksam sind

Vielen Pilzen werden medizinische Wirkungen nachgesagt, die sich auch in modernen Testverfahren nachweisen ließen:

Vitalpilz, Reishi

• Agaricus: wirkt gegen Immunschwäche und Neigung zu Krebsbildung
• Auricularia: fördert Durchblutung, schützt Blutgefäße
• Coprinus: reguliert Blutzuckerspiegel, daher auch hilfreich bei Diabetes
• Cordizeps: stärkt Leistungsfähigkeit und allgemeines Wohlbefinden
• Coriolus: reich an Biovitalstoffen, stärkt das Immunsystem
• Hericum: stärkt die Psyche, reguliert die Verdauung
• Meitake: kräftigt Knochen, Leber und Gallenfunktion, bindet Fette
• Pleurotus: reguliert Darmflora und Cholesterinspiegel, stärkt Sehnen und  Bänder
• Polyporus: reich an Biovitalstoffen, stärkt die Neuhaarbildung
• Reishi: mindert Alterungsprozesse, Leistungsabfall, und Cholesterinspiegel,  stärkt das Immunsystem
• Shitake: hilft bei Bluthochdruck, Arthritis, Rheuma, Migräne, Allergien und hohem Cholesterinwert


Dies sind die wichtigsten Pilze mit ihren herausragenden Eigenschaften. Sich weiter zu informieren und in die Welt der Heilpilze einzudringen ist für den Interessierten sehr empfehlenswert. Den Skeptikern sei gesagt, dass eines der wichtigsten unserer Medikamente der Neuzeit, das Penicillin, auf die Nutzung von Schimmelpilzkulturen zurückgeht. Auch die in der Küche verwendeten Hefepilze werden bei uns schon lange als Tabletten, etwa bei Hautproblemen, verwendet.

Vitalpilze

Vitalpilze mit Heilkraft

 © Schmuck Fotolia.com

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen