Lorbeer pflegen

Name: Lorbeer, Edler Lorbeer, Gewürzlorbeer
Wissenschaftl. Name: Laurus
Laurus nobilis L.
Familie: Lauraceae
Verwendung: Blattschmuckpflanze, Lorbeer als Heilpflanze
Schwierigkeit: pflegeleicht

Steckbrief / Beschreibung

Die Lorbeer Pflege ist ziemlich einfach. Lorbeeren lassen sich nicht nur in der Wohnung oder im Wintergarten, sondern auch gut als Kübelpflanze auf einer Terrasse oder dem Balkon pflegen. Die Lorbeerpflanze ist besonders im Mittelmeergebiet wildwachsend verbreitet.

Laut historischen Berichten wurde der Lorbeer durch die Griechen in Italien eingeführt. Im alten Griechenland wurde der Lorbeer neben den Apollo-Heiligtümern angepflanzt. Dichter und Sänger wurden mit Lorbeerkränzen geschmückt, eine Sitte, die von den Römern übernommen wurde. Als Zeichen des Sieges trugen die römischen Feldherrn den Lorbeerkranz.

Von den 2 bekannten Arten der Gattung Laurus (Lorbeer) wird in Wohnungen nur die Art Laurus nobilis gepflegt.

Standort / Licht

Den Lorbeer pflegt man an einem hellen Standort mit möglichst einigen Stunden täglicher Sonneneinstrahlung.

Lorbeer Gießen / Wässern

Während der Wachstumsphase gießt man gleichmäßig und hält die Erde stets ein wenig feucht. Staunässe ist zu vermeiden und überschüssiges Wasser wird nach dem Gießen aus dem Übertopf oder Untersetzter entfernt.

Als Gießwasser verwendet man für die Lorbeerpflanzen abgestandenes und zimmerwarmes Wasser.

Lorbeer überwintern / Ruheperiode

Zwischen November und Februar wässert man Lorbeeren gerade soviel, dass die Erde nicht ganz austrocknet. Lorbeerpflanzen vertragen keine Ballentrockenheit. Während der Ruheperiode sollte die Pflanze bei ungefähr 5 bis 10 °C überwintern. Während der Überwinterung werden die Lorbeerpflanzen nur ein- bis zweimal schwach gedüngt.

Aufenthalt im Sommer

Gerne im Freien an einem hellen bis halbschattigem Standort. Etwas Morgensonne oder Nachmittagssonne ist von Vorteil. Die Lorbeerpflanzen nicht direkt von der prallen Mittagssonne bescheinen lassen.

Temperatur

Der Lorbeer stellt während der Wachstumsphase keine besonderen Ansprüche an die Temperaturen. Während der Ruheperiode sollte die Pflanze aber bei ungefähr 5 °C überwintern. 

Lorbeer vermehren

Im zeitigen Frühjahr kann man einen Lorbeer problemlos mit Kopfstecklingen vermehren. Man schneidet einen Steckling direkt unterhalb eines Blattknotens ab, entfernt dann die unteren Blätter und setzt den Steckling in ein Gemisch aus gleichen Teilen Torf und Sand.

Über das Pflanzgefäß stülpt man einen Plastikbeutel und stellt es an einen nicht sonnigen aber hellen Platz. Das Substrat wird bis zur Bewurzelung nur schwach gegossen, die Anzuchterde sollte nur leicht feucht sein. Man wartet bis der Lorbeer sich gut bewurzelt hat und topft den Steckling dann in ein größeres Pflanzgefäß um.

Erde / Substrat

Der Lorbeer sollte in einer Mischung aus gleichen Teilen Sand, Komposterde und Lehm gepflegt werden.

Blumenerde, Spezialerden & Substrate
für Palmen, Orchideen, Sukkulenten bestellen

Lorbeer umtopfen

Alle 2 bis 3 Jahre sollte man die Pflanzen umtopfen und in frisches Substrat einsetzten. Falls notwendig kann man die Pflanze und auch die Wurzeln beim Umtopfen etwas zurückschneiden.

Düngen / Nährstoffbedarf

Alle 3 bis 4 Wochen kann man den Lorbeer mit einem Volldünger düngen. Während der Ruheperiode sollten die Lorbeeren nur ein- bis zweimal schwach gedüngt werden

Lorbeer schneiden

Ein Lorbeer verträgt problemlos einen Rückschnitt im zeitigen Frühjahr. Zu lange Triebe kürzt man maximal um 2/3 ihrer Länge.

Schädlinge, Pflegefehler & Hinweise

Der Lorbeer wird manchmal von Blattläusen befallen. Hin und wieder sollte man die Pflanzen sorgfältig auf einen Befall mit diesen Pflanzenschädlingen kontrollieren.

Die gemeine Spinnmilbe kann an dem Lorbeer auftreten. Die Spinnweben sind besonders gut an den Blattachseln und gebuchteten Blatträndern zu erkennen. Durch Einsprühen mit Wasser werden die Gespinste besonders deutlich sichtbar.

Der Befall mit Schmier- und Wollläusen wird bei den Lorbeerpflanzen öfter beobachtet. Das kleine, weiße, an Wattebäusche erinnernde Gespinst der Schmierläuse ist gut auf den Blättern der Lorbeer zu erkennen.

Eine Lorbeer ist für Menschen und Haustiere nicht giftig.

Hier können Sie Schadbilder und Symptome an ihrer Pflanze bestimmen und Gegenmaßnahmen ergreifen.

Lorbeer kaufen oder online bestellen

Lorbeer in guter Qualität können Sie hier bestellen und kaufen. Sie finden die schönsten Pflanzen und nützliches Zubehör zur Pflege von Zimmerpflanzen.

Finden Sie hier ihre neue Zimmerpflanze bei Amazon

Pflanzlampen u. Beleuchtungssysteme für dunkle Standorte

Automatische Urlaubsbewässerung-Bewässerung für Pflanzen

Wetterstationen, Hygrometer, Thermometer, Feuchtigkeitsmesser

Aufzucht-, Anzucht u. Gewächshäuser zur Vermehrung

Hier können Sie dekorative Pflanzgefäße bestellen

Hier finden Sie Dünger und Spezialdünger für Ihre Pflanzen

Lorbeer Bilder

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Lorbeerblätter

Blätter des Lorbeers

Foto: Ies
Bestimmte Rechte vorbehalten

Lorbeerblüten

Blüten des Lorbeers

Foto: Jean-Philippe DANIEL
Bestimmte Rechte vorbehalten

Lorbeer

Lorbeerstrauch