Washingtonia robusta - Petticoat Palme

 
Winterharte Palmen | «Washingtonia robusta - Petticoat Palme»
Sie sind hier: Startseite > Die 8 Pflanzengruppen > Palmen > winterharte Palmen S - Z > Washingtonia robusta - Petticoat Palme

Palmen online kaufen
Palmen bestellen

Frostschutz für Palmen:
Frostschutz für Palmen im Garten
Frostschutz für Kübelpalmen


Washingtonia robusta

In der Natur wachsende Palmen dieser Gattung erreichen die imposante Höhe von bis zu 30 m. Der Stamm der Washingtonia robusta wird dicht von den abgetrockneten Blättern bedeckt. Kultiviert man die Washingtonia robusta im Garten oder in der Wohnung, so entfernt man diese Blätter sobald sie abgetrocknet sind.

Pflege der Palme - Washingtonia robusta

Licht / Standort

Washingtonia robusta benötigt einen hellen, möglichst vollsonnigen Standort. Bei ausreichend guten Lichtverhältnissen bilden sich sehr schön gefärbte, kräftige neue Wedel. Schlechte Lichtverhältnisse lässt die Palme ihre unteren Wedel verlieren.

Gießen / Wässern

Während er Hauptwachstumsphase gießt man die Washingtonia robusta reichlich, die Erde sollte immer etwas feucht sein und nicht eintrocknen. Man achte dabei aber darauf, dass beim Gießen kein überflüssiges Wasser im Übertopf stehenbleibt. Während der winterlichen Ruhepause wird nur mäßig gegossen, die Erde sollte vor der nächsten Wassergabe in der oberen Schicht etwas abtrocknen.

Temperatur & Frostbeständigkeit

Die Washingtonia liebt Wärme, Temperaturen zwischen 20 und 25 °C sind ideal. Die Palmen gelten als winterhart, Fröste bis -8 °C werden von diesen Pflanzen kurzfristig ertragen. Die Fächerpalmen sind recht unempfindlich gegenüber niedriger Luftfeuchtigkeit. Trotzdem kann man die Luftfeuchtigkeit durch eine mit Kieseln und Wasser gefüllte Schale erhöhen, da die Washingtonia robusta dann größere und kräftiger gefärbte Wedel bilden. Wer eine Washingtonia im Garten oder auf der Terrasse kultivieren möchte, sollte sich in unserem Palmen Spezial über die Vorbereitung auf den Winter informieren:

siehe auch: Frostschutz für Palmen

Vermehren der Pflanze

Die Vermehrung findet durch Samen statt. Besser ist es sich kleine Washingtonia robusta im Handel zu besorgen.

Erde / Substrat

Einkaufstipp: Blumenerde, Spezialerden & Substrate

Washingtonia benötigt eine Erdmischung auf Kompostbasis mit mit einem Zusatz von Torf, etwas scharfem Sand und Kies, Blähtonbruch oder Lavagranulat. 

Bei Kultivierung in Pflanzgefäßen oder in Kübeln kann man zur besseren Dränage Tonscherben auf den Topfboden legen.

Umtopfen

Je nach Wachstum setzt man die Palme im Frühjahr in ein etwas größeres Pflanzgefäß um. Dabei kann man auch die alte Erde vorsichtig entfernen und durch neues Substrat ersetzen. 

Generell sollte man für Palmen möglichst hohe Pflanzgefäße, Töpfe oder Kübel verwenden. Die Pfahlwurzeln der Palmen wachsen senkrecht nach unten, dafür benötigen sie ausreichend Platz. Wenn sich die oberen Wurzeln der Palmen aus dem Pflanzgefäß herausdrücken, wird es für die Wurzelstruktur zu eng. Spätesten zu diesem Zeitpunkt sollte man seine Palme in ein größeres, höheres Gefäß umtopfen.

Düngen / Nährstoffbedarf

Vom Frühjahr bis zum Herbst düngt man die Fächerpalme mit einem Volldünger. Ab dem Spätherbst stellt man die Düngergaben komplett ein.

Hinweise zur Palme

Palmen, die an lichtarmen Standorten überwintert werden, dürfen im Frühling nicht direkt in das pralle Sonnenlicht gestellt werden.

Die harte UV Strahlung kann die Blätter der Palmen verbrennen. Eine solche Verbrennung ist an braunen, unregelmäßigen Flecken der Blätter zu erkennen.

Um die Palme an das Sonnenlicht zu gewöhnen, stellt man sie  1 bis 2 Wochen an einen halbschattigen Platz. Etwas Sonne in den Morgen- oder Abendstunden ist in dieser Zeit ausreichend. Nach dieser Eingewöhnungsphase kann man die Palme an ihren endgültigen Standort stellen.

Pflanzenschädlinge & Pflegefehler

Wenn das Substrat der Washingtonia robusta im Sommer zu lange austrocknet und auch im Winter, besonders bei zu trockener Heizungsluft, neigt die Washingtonia, wie fast alle Palmen, zu einem Befall durch Spinnmilben, Schildläusen oder Wollläusen. Ein regelmäßiges Abbrausen oder Besprühen mit lauwarmem Wasser hilft einem Schädlingsbefall vorzubeugen.

Palmen & Palmensamen kaufen oder online bestellen

Palmen können Sie in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Meist ist hier die Qualität deutlich besser als in den großen Einkaufsmärkten. Im Internet finden Sie interessante Angebote. Die Auswahl an Palmen & Palmensamen ist beachtlich und die Qualität ist in den meisten Fällen ebenfalls sehr gut. Hier können Sie sich informieren und Palmen, bzw. Samen für die eigene kleine Palmenzucht bestellen:

Finden Sie ihre Palme hier bei eBay

Zimmerpalmen gibt es hier bei Amazon

Bücher über Palmen finden Sie hier bei Amazon

Buchempfehlungen der Pflanzenfreunde zu diesem Thema

Palme, Ficus und Co: Die schönsten Arten für die Wohnung
Winterharte Palmen erfolgreich auspflanzen und pflegen
Winterharte Wüstengärten in Mitteleuropa anlegen und pflegen

Buchempfehlungen zum Thema Zimmerpflanzen

Was blüht auf der Fensterbank? 650 Zimmerpflanzen
1001 Zimmerpflanzen von A - Z
Pflanzen-Enzyklopädie: Garten- und Zimmerpflanzen


Informieren Sie sich hier über die Grundlagen der Palmenpflege