Frühjahrsputz im Garten – Rasenpflege im Frühjahr

Rasenpflege im Frühjahr: vertikutieren

Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Wer im Sommer einen sattgrünen Rasen intensiv nutzen möchte, muss ihn im Frühjahr richtig pflegen. Dazu gehört neben Düngen und Mähen das richtige Vertikutieren, denn nur wenn verfilzte Mähgut und Moos entfernt werden, haben die Wurzeln eine Chance Wasser und Nährstoffe in ausreichenden Mengen aufzunehmen.

Tipps zur Wahl des Vertikutierers und Rasenlüfters

Eine einfache Regel lautet, für Mini-Rasenflächen beispielsweise im Vorgarten reichen Handvertikutierer, für den kleinen Spielrasen im Garten genügt ein Gerät mit Elektromotor. Nur bei großen Rasenflächen ab 500 m² empfehlen die meisten Ratgeber, einen Rasenlüfter mit Benzinmotor. Besonders komfortabel sind Modelle mit Radantrieb, da dieser das Bewegen des schweren Geräts erleichtert.

Angesicht der immer trockener werdenden Witterung ist es sinnvoll, sich für die Rasenpflege im Frühjahr einen benzinbetriebenen Vertikutierer anzuschaffen. Die Maschinen sind schwerer und daher dringen die Messer auch in trockene und sehr harte Böden ein. Mit dieser Bodenbeschaffenheit ist in den nächsten Jahren sehr häufig zu rechnen. Es lohnt daher, auch für kleinere Rasenflächen sich für ein Gerät auf Platz 1 in den Top 10 für Benzin Vertikutierer zu entscheiden.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Rasenpflege?

Der Rasen hat einen natürlichen Rhythmus, diesem sollten alle Pflegemaßnahmen angepasst werden. Düngen ist beispielsweise im Herbst oder Winter unsinnig, denn der Rasen ruht in dieser Zeit und kann keine Nährstoffe aufnehmen. Die Düngesalze spült der Herbstregen ins Grundwasser. Vertikutieren ist von Frühjahr bis Herbst möglich, der optimale Zeitpunkt ist aber, wenn der Rasen mit der Wachstumsphase beginnt. Genau zu diesem Zeitpunkt sollte er optimale Wachstumsbedingungen vorfinden.

Osterglocken

Foto von Jacek Mleczek von Pexels

Der Rasen muss die Winterruhe auf jeden Fall beendet haben. Da sich der Klimawandel auf den Zyklus des Rasens auswirkt, nützen Tipps wie "ab 10° Celsius ist für den Rasen das Vertikutieren möglich" wenig. Sie stimmen in manchen Regionen nicht mehr. Die beste Methode ist sich an der Blütezeit der Osterglocken zu orientieren. Wenn in den Beeten die großen gelben Blüten strahlen, erwacht auch der Rasen aus der Winterruhe. Ob zur diesjährigen Rasenpflege auch das Vertikutieren gehören sollte, zeigt der Rechentest. Wenn an einem Rechen, der durch die Rasenfläche gezogen wird, Mähgut des letzten Jahres und Moos hängen bleibt, ist es an der Zeit dieses zu entfernen.

Worauf beim Vertikutieren zu achten ist

Das Wichtigste ist, den Rasen vor dem Vertikutieren stark zu kürzen. Die Messer des Vertikutierers sollen sich nicht durch langes Gras kämpfen müssen. Genaue Anleitungen über den Ablauf und die Rasenpflege nach dem Vertikutieren sind auf vielen Ratgeberseiten im Internet zu finden. Daher an dieser Stelle nur eine Kurzanleitung:

  1. Rasen extrem kurz mähen
  2. Rasenlüfter auf eine Schnitt-Tiefe von 3 bis 5 mm einstellen
  3. Mit dem Vertikutierer in Längsrichtung und dann in Querrichtung zügig ohne Pause über den Rasen fahren
  4. Loses Material mit einem Rechen vom Rasen kehren
  5. Eventuell kahle Stellen nach säen
  6. Rasen wässern und düngen

Auch das Gartengerät braucht Pflege

Das richtige Vertikutieren mit anschließendem Wässern und Düngen ist nur ein Teil der Arbeit, denn auch der Vertikutierer bedarf der Pflege. Vorsicht, die Messer sind scharf, das Gerät muss daher bei der Pflege sicher ausgestellt sein. Bei Elektrogeräten ist der Netzstecker zu ziehen, bei solchen mit Verbrennungsmotor, die Zündkerze zu entfernen.

Tipp für benzingetriebene Vertikutierer: Der Tank soll vor dem Einlagern bis zum Rand gefüllt werden, um Rost zu vermeiden.