Sukkulenten Pflege

Die Sukkulenten Pflege ist auch für Anfänger nicht schwierig. Sukkulenten sind dankbare Zimmerpflanzen, denn sie verkraften eine nachlässige Pflege besser als die meisten anderen Zierpflanzen in unseren Wohnungen.

Fast alle sukkulenten Zimmerpflanzen benötigen möglichst viel direkte Sonne. Eine Ausnahme machen nur wenige Mitglieder aus der Familie der Liliaceae, insbesondere die Haworthien und Gasterien, die auch etwas schattigere Standorte vertragen.

Licht / Standort

Ein guter Standort

Sukkulente Zimmerpflanzen pflegt man am sonnigsten Fenster oder in dessen unmittelbare Nähe. Da, mit Ausnahme von Dachfenstern und in Wintergärten, das Licht stets einseitig die Sukkulente beleuchtet, sollte man das Pflanzgefäß alle paar Tage um ein Viertel drehen. So erreicht man ein gleichförmiges und schönes Wuchsbild. Während der hellsten Jahreszeit kann man den Topf täglich etwas drehen.

Ein schlechter Standort

Bildet eine Sukkulente unnatürlich dünne und lange Triebe, so ist meist das Licht nicht ausreichend. Ein solch sparriger Wuchs fällt besonders bei eigentlich kompakt wachsenden, rosettenbildenden Sukkulenten wie den Echeverien auf. Eine mit ausreichend Licht beschienene Echeveria hat eine flach ausgebreitete Rosette. Diese entwickelt sich bei schwachen Lichtverhältnissen wesentlich länger und sieht dann unschön und vergeilt aus.

Standort im Sommer

Wie zahlreiche Zimmerpflanzen sind auch Sukkulenten im Frühjahr und Sommer über einen Platz im Freien sehr dankbar. Die Sukkulenten aus den Gattungen Haworthie, Gasterie und Aloe sollten aber einen halbschattigen Platz im Freien bekommen. Für die übrigen Sukkulenten kann man einen sehr sonnigen bis vollsonnigen Platz wählen.

Der sonnige Sommerplatz im Freien, in Verbindung mit den nächtlichen Temperaturabsenkungen, ist für die Blütenbildung vieler Sukkulenten wichtig. Unter den künstlichen Bedingungen der Zimmerkultur ist bei zahlreichen sukkulenten Pflanzen mit keiner Blüte zu rechnen, da die Lichtintensität nicht ausreichend ist. Dafür schätzt man nichtblühende Arten und solche mit kleinen, unauffälligen Blüten wegen ihrer oft bizarren, ungewöhnlichen Formen und hübsch gefärbten Stämme oder Blätter.

Auch Sukkulenten, die in geschlossenen Räumen überwintert werden, dürfen zu Beginn der warmen Jahreszeit nicht sofort dem vollen Sonnenlicht unter freiem Himmel ausgesetzt werden. Die harte UV Strahlung kann die Blätter der Sukkulente verbrennen. Eine solche Verbrennung ist dann an braunen, unregelmäßigen Flecken auf den Blättern zu erkennen.

Um die Sukkulenten an das Sonnenlicht zu gewöhnen, stellt man sie 1 bis 2 Wochen an einen halbschattigen Platz. Etwas zerstreutes Sonnenlicht in den Morgen- oder Nachmittagsstunden ist in dieser Zeit ausreichend. Nach der Eingewöhnungsphase kann man die Pflanze an ihren endgültigen, sonnigeren Standort stellen.

Alle Sukkulenten müssen vor Beginn der kalten Jahreszeit wieder in die Wohnung gestellt werden.

Standort im Regen

Manche sukkulente Pflanzen haben zarte Triebe mit kleinen, weich behaarten oder bereiften Blättern, auf denen Wasserspritzer hässliche Flecken zurücklassen. Diese Pflanzen sollte man nicht im Regen stehen lassen und beim Gießen darauf achten, kein Wasser über die Blätter zu schütten. Am besten schützt man die empfindlicheren Sukkulenten bei Bedarf mit einer Plexiglasscheibe oder einer Folie vor Regen. Zu den empfindlichen Sukkulenten gehören einige Arten der Pachyphytum und Echeverien.

Alle anderen sukkulenten Pflanzen freuen sich über einen sommerlichen Regenschauer, nur bei mehreren Tagen anhaltendem Dauerregen sollten man auch diese Pflanzen rechtzeitig an einen geschützten Platz stellen. Ansonsten kann das Substrat zu stark über einen längeren Zeitraum vernässen und es droht Fäulnis an den Wurzeln oder der Pflanzenbasis.

Temperaturen für Sukkulenten

Die Wärme in unseren Wohnräumen, auch in stark besonnten Fenstern, ist den Sukkulenten im allgemeinen sehr zuträglich. Dies gilt für die meisten Sukkulenten auch im Winter.

Es gibt jedoch auch einige sukkulente Pflanzen die im Winter einen kühleren Platz benötigen. Den Temperaturbedarf der einzelnen Sukkulenten finden Sie in unserer Beschreibung der jeweils einzelnen Pflanzen.

Bevor die Tage und Nächte im Herbst richtig kühl werden, stellt man die Sukkulenten wieder an ihren Platz in der Wohnung zurück.