Pflanzenfreunde.com
Partner von fabalista

Geschenkideen - die schönsten
und beliebtesten Geschenke für Garten, Terrasse und Balkon

Lexikon der Zimmerpflanzen + Themenübersicht

Coleus blumei, Eingang in das deutsche Pflanzenlexikon A-Z

Hier finden Sie Pflegeanleitungen und Bilder der Zimmerpflanzen, sortiert nach den umgangssprachlichen deutschen und botanischen Pflanzennamen.

Pflanzenlexikon - zu ersten Pflanze »

Verwenden Sie unsere Suche:

Anfänger beginnen die Pflanzenpflege am besten mit einfachen Anfängerpflanzen. Schnell merkt man, Topf- und Zimmerpflanzen machen süchtig und die Fensterbank wird zu klein. Unsere Pflanzenlieblinge lassen sich mit den richtigen Kenntnissen meist einfach vermehren. Der passende Standort gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen, damit wir uns an den Blüten- und Blattschmuckpflanzen immer wieder erneut erfreuen können.  Die erfolgreiche Pflege der Zimmerpflanzen ist leicht, wenn man Grundkenntnisse über die Bedürfnisse der Pflanzen kennt und beherzigt.

Gesunde Pflanzen - Pflanzenkunde

Passiflora cerulae

Der grüne Daumen für Pflanzenfreunde

Grundlagen für Zimmerpflanzen gehören zum Allgemeinwissen eines jeden Liebhabers von Pflanzen. Für gesunde und hübsche Pflanzen in Ihrer Wohnung sollten Sie sich die Zeit nehmen und das Thema der Pflanzenkunde für Zimmerpflanzen in Ruhe durchlesen.

Pflanzen haben im Grunde alle die gleichen allgemeinen Bedürfnisse: Die Pflanzen benötigen vor allem Licht, Wasser, Luft, Nährstoffe in mineralischer Form und einen für die jeweilige Pflanzengattung geeigneten Temperaturbereich. Trotz der gleichen Grundbedürfnisse unterscheiden sich die spezifischen Ansprüche der Pflanzen. Abhängig von dem natürlichen Lebensraum benötigt eine Zimmerpflanze geringe, mittlere oder hohe Luftfeuchtigkeit, kräftige Sonnenbestrahlung, helles Licht oder einen schattigen Platz, mehr oder weniger Wasser, unterschiedliche Temperaturen, wenige oder viele Nährstoffe, sauren oder alkalischen Boden.

Pflanzen Spezial - Sortierungen

Blumenampel

Ampelpflanzen - Rankende und kletternde Zimmerpflanzen

Eine sehr dekorative Wirkung können Kletterpflanzen in Hängekörben oder Ampeln entfalten. Der optisch wirkungsvollste Standort für eine Blumenampel ist ein dekorativer Platz in Augenhöhe. Das muss nicht an einer Wand oder einem Fenster sein. Von der Decke herabhängend entwickeln sich hängende und rankende Pflanzen schnell zu einem besonders attraktiven Blickpunkt. Blumenampeln und Hängekörbe kann man in unterschiedlichsten Formen, Materialien und Ausführungen kaufen.

Pflanzen für lichtschwache Standorte, dunkle Räume

Gerade schlecht beleuchtete Standorte kann man mit der passenden Topfpflanze besonders aufwerten. Da viele Pflanzen an solchen Standorten nicht gedeihen, sollte man eine Zimmerpflanze wählen die mit solchen Bedingungen zurecht kommt. Bei uns finden Sie eine Übersicht mit Zimmerpflanzen für lichtschwache Standorte.

Palmen - beliebte Pflanzengruppen

Palmen sind eine großartige Dekoration für jede Wohnung. Nicht viele Pflanzen bieten das angenehme Flair von Urlaub, Exotik und Dschungel.

Orchideen - beliebte Pflanzengruppen

Exotische Ausstrahlung und Extravaganz strahlen die Orchideen aus. Die Pflegegrundlagen für diese artenreiche Pflanzenfamilie können Sie hier nachlesen.

Farnpflanzen - beliebte Pflanzengruppen

Die Farne gehören mit zu der ältesten Gruppe der Pflanzen auf unserer Erde. Aus botanischer Sicht bilden die Farne eine eigene Pflanzenklasse. Der größte Unterschied liegt in der Vermehrung. Farne bilden keine Samen, Farnpflanzen vermehren sich durch die auf den Blattunterseiten gut sichtbaren Sporen.

Bromelien - beliebte Pflanzengruppen

Eine Pflanzenfamilie der besonderen Art bilden die Bromelien. Diese Pflanzen bezaubern besonders in der lichtarmen Jahreszeit mit ihrem Blüten- und Blattschmuck. Charakteristisch für eine Bromelie sind ihre zu einer Trichterrosette angeordneten Blätter. In der Mitte der Bromelie bildet sich so eine Zisterne. So können die oftmals epiphytisch wachenden Bromelien bei jedem Regenschauer einen eigenen Wasservorrat für trockenere Zeiten anlegen.

Zwiebel u. Knollenpflanzen - beliebte Pflanzengruppen

Knollen und Zwiebeln bildende Pflanzen sind in ihren Erscheinungsformen sehr unterschiedlich. Alle Knollengewächse besitzen ein fleischiges Organ das Wasser und Nährstoffe speichert. Mit diesem Speicher kann die Pflanze auch während der Wachstumszeit eine kleinere Trockenperiode überstehen ohne Schaden zu nehmen.

Sukkulenten - beliebte Pflanzengruppen

Sukkulenten sind oftmals faszinierend ungewöhnlich und bizarr aussehende Pflanzen mit ungewöhnlichen Eigenschaften. Sukkulente Pflanzen haben sich im Laufe ihrer Evolution an die temporär trockensten Lebensräume auf der Erde angepasst. Ihre Wurzeln, ihre Stängel und Stämme oder Ihre Blätter speichern Wasser in großen Mengen, die Verdunstung über die Pflanzenoberfläche ist auf ein Minimum reduziert. So können die Sukkulenten auch lange Trockenperioden gut überstehen.

Blatt- & Wüstenkakteen - beliebte Pflanzengruppen

Einen großen Unterschied in der Pflege gibt es zwischen den Wüstenkakteen und den meist aus Regenwäldern stammenden Blattkakteen. Auch die Wuchsformen sind äußerst unterschiedlich. Kakteen wachsen säulenartig, kugelrund, unverzweigt und verzweigt, aufrecht und hängend. Hier finden Sie diese Kakteen ohne lange zu suchen.

Gesnerien - beliebte Pflanzengruppen

Je nach Gattung findet man bei den Gesneriengewächsen drei verschiedene Wurzelsysteme. Manche Gesneriengattungen bilden faserige Wurzeln, manche haben schuppige Rhizome und andere Gesnerien wiederum bilden ein knolliges Wurzelsystem aus. Gesnerien mit faserigen Wurzelsystemen kommen am häufigsten vor.

Schädlinge & Krankheiten an Zimmerpflanzen

Das wichtigste bei der Bekämpfung der Pflanzenschädlinge ist die frühe Erkennung der Parasiten. Je eher man die saugenden, bohrenden und fressenden Schädlinge bemerkt, um so erfolgreicher und einfacher kann man sie bekämpfen.
Zahlreiche an Zimmerpflanzen auftretende Krankheiten werden von mikroskopisch kleinen Organismen wie Bakterien, Viren oder auch von Pilzen verursacht, die in Pflanzenzellen eindringen.