Zimmerpflanzen mit S - Lexikon

In diesen Tabellen finden Sie Zimmerpflanzen beginnend mit S, sortiert nach den umgangssprachlichen deutschen und botanischen Pflanzennamen.

Deutsche Namen

SabalpalmeSabalpalme: Diese hübsche Palme kann man nicht nur als Zimmerpalme pflegen, als Kübelpflanze oder in den Garten ausgepflanzt überstehen die Pflanzen auch mittlere bis starke Fröste. Pflege und Bilder Sabalpalme »

SamtpflanzeSamtpflanze: Die Samtpflanze pflegt man vor allem wegen der attraktiven, samtig behaarten Blätter. Im Frühjahr oder im frühen Sommer bildet die Samtpflanze gelbe oder orangefarbene Blüten aus. Pflegeanleitung und Bilder Samtpflanze »

SagopalmfarneSagopalmfarne: Obwohl der Sagopalmfarn sehr große Ähnlichkeit mit einer Palme hat, ist diese Art nicht den Palmen zuzuordnen. Der Palmenfarn ist eine langsam wachsende Zimmerpflanze. Pflegeanleitung und Bilder Sagopalmfarne »

SauerkleeSauerklee: Obwohl man es vom Namen her meinen könnte, ist der Sauerklee nicht mit den typischen Kleearten verwandt. Der Sauerklee hat bis auf die dreizähligen, kleeblattähnlichen und säuerlich schmeckende Blättern, nach denen er auch benannt ist, keine Gemeinsamkeiten. Pflegeanleitung und Bilder Sauerklee »

SaumfarnSaumfarn: Der Saumfarn benötigt einen hellen Standort ohne Sonneneinstrahlung. Die zarten Wedel der Saumfarne müssen vor dem direktem Sonnenlicht geschützt werden. Pflegeanleitung und Bilder Saumfarn »

SägepalmeSägepalme: Diese recht kleine, buschig wachsende Palme (Serenoa repens) eignet sich nicht nur als Zimmerpflanze sondern auch als Garten- oder Kübelpflanze. Der in dichte Fasern gehüllte Stamm wächst kriechend oder leicht geneigt. An den bis zu 1 m langen Blattstielen bilden sich fächerförmig die gelbgrün gefärbten Wedel. Die Blüten der Sägepalmen sind stark duftend und gelb. Pflegeanleitung und Bilder Sägepalme»

SäulenkaktusSäulenkaktus: Der Säulenkaktus kann als schnell wachsende Wüstenkaktee innerhalb von 6 oder 7 Jahren fast 1 m hoch und 20 cm breit werden. Nach einigen Jahren erfolgreicher Pflege beginnt der Säulenkaktus im Sommer seine trichterförmigen, meist etwas süßlich duftenden, bis 35 cm langen Blüten auszubilden. Pflegeanleitung und Bilder Säulenkaktus »

SchamblumeSchamblume: Schamblumen wachsen am besten an einem hellen Standort ohne direktes Sonnenlicht. Leicht abgeschattete Sonne in den Morgen- oder Abendstunden schaden diesen Pflanzen nicht.  Pflegeanleitung und Bilder Schamblume »

ScheidenblattScheidenblatt: Man schätzt die Scheidenblätter als Zimmerpflanzen besonders wegen ihrer auffallenden, glänzenden Blatter und ihrer aparten, meist angenehm duftenden Blüten. Pflegeanleitung und Bilder Scheidenblatt »

ScheinrebeScheinrebe: Die Scheinrebe besitzt rötliche gefärbte Zweige mit kleinen und unregelmäßig eingeschnittenen Blättern. Mit einem geeigneten Winterschutz kann man die Scheinrebe in wintermilden Gegenden auch im Freiland kultivieren. Pflegeanleitung und Bilder Scheinrebe »

SchildfarnSchildfarn: Der Schildfarn benötigt einen hellen Standort ohne Sonneneinstrahlung. Die zarten Wedel der Farne müssen vor dem direktem Sonnenlicht geschützt werden. Hat man nur ein sonniges Fenster als Standort zur Verfügung, so hilft die Abschattung mit einem leichtem Vorhang. Pflegeanleitung und Bilder Schildfarn »

SchiefblattSchiefblatt: Schiefblätter gibt es mit sehr unterschiedlichen Formen, Färbungen und Wachstumsarten. Einige Arten sind wegen ihrer schönen Blätter oder wegen der schönen Blüten als Zimmerpflanzen beliebt. Pflegeanleitung und Bilder Schiefblatt »

SchieftellerSchiefteller: Der Schiefteller erfreut vom Frühjahr bis zum Sommer durch reichliche Blätter- und Blütenbildung. Eine neue Blüte blüht nur wenige Tage, die Blühperiode der Pflanzen zieht sich aber über einen längeren Zeitraum hinweg. Pflegeanleitung und Bilder Schiefteller »

SchlangenbartSchlangenbart: Der Schlangenbart wächst als etwa 30 cm niedriger, grasartig aussehender Busch mit grundständigen, zähen, grasartigen, dunkelgrün gefärbten Blättern. Es gibt jedoch auch eine ganze Anzahl buntblättriger Arten, deren Blätter weiß, cremefarben oder gelb gestreift sind. Pflegeanleitung und Bilder Schlangenbart »

SchlangenkaktusSchlangenkaktus: Der Schlangenkaktus ist eine Küstenkaktee mit lang herabhängenden über 1 m langen Trieben. In Mexiko wachsen die Schlangenkakteen von Felsen oder Bäumen herab. Pflegeanleitung und Bilder Schlangenkaktus »

SchleuderblumenSchleuderblumen: Schleuderblumen gedeihen sehr gut im Halbschatten und können im Sommer durchaus auch etwas weiter von einem Fenster entfernt stehen. Die Schleuderblumen sollten nur im Winter der direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden. Pflegeanleitung und Bilder Schleuderblumen »

SchönmalveSchönmalve: Die Schönmalven sind immergrüne, weichholzige Sträucher mit glocken- oder schalenförmigen Blüten. Der Wuchs der Schönmalve ist buschig, aufrecht. Die behaarten Blätter sind gelappt oder eckig. Die in Zimmerkultur gehaltenen Schönmalven haben meist buntes Laub. Pflegeanleitung und Bilder Schönmalve »

SchönpolsterSchönpolster: Das Schönpolster ist eine bodendeckende Pflanze, verwandt mit der Tradescantia. Mit ihren eleganten Trieben ist das Schönpolster als Ampelpflanze gut geeignet. Pflegeanleitung und Bilder Schönpolster »

SchraubenbaumSchraubenbaum: Im Alter von 3 bis 4 Jahren bildet der Schraubenbaum an den unteren, zunächst grundständig stehenden Blättern kurze, fleischige, stelzenförmige Luftwurzeln, die in die Erde eindringen und den Baum anheben. Pflegeanleitung und Bilder Schraubenbaum »

SchusterpalmeSchusterpalme: Die Schusterpalme ist eine der robustesten Zimmerpflanzen. Obgleich die Schusterpalme sehr anspruchslos ist und ihr weder trockene Luft, Staub, Zugluft noch Temperaturschwankungen schaden, ist die Pflanze für gute Pflege doch dankbar. Pflegeanleitung und Bilder Schusterpalme »

Schwarzäugige SusanneSchwarzäugige Susanne: Die Schwarzäugige Susanne ist ein schnell wachsender, rankender Strauch mit sehr hübschen Blüten. Die Pflanze blüht ausdauernd vom späten Frühjahr bis in den späten Herbst. Pflegeanleitung und Bilder Schwarzäugige Susanne »

SchwertfarnSchwertfarn: Ein Schwertfarn sollte einen hellen Standort ohne direkte Sonnenbestrahlung bekommen. Der Schwertfarn verträgt über einige Wochen auch schlechtere Lichtverhältnisse, zu dunkle Standorte oder direkte Sonnenbestrahlung sollten aber vermieden werden. Pflegeanleitung und Bilder Schwertfarn »

SeggeSegge: Die Segge ist ein elegantes Zimmergras, mit schmalen, überhängenden Blättern in den Färbungen grün, grün-weiß, grün-gelb oder grün-weiß-braun. Die Segge benötigt einen hellen, aber nicht vollsonnigen Standort. Pflegeanleitung und Bilder Segge »

SichelfarnSichelfarn: Dieser sehr dekorative und lange haltbare Zimmerfarn bildet Fiederblätter die eher einer Stechpalme als einem Farn ähnlich sehen. Pflegeanleitung und Bilder Sichelfarn »

SilberkerzeSilberkerze: Zu diesen schlanken, hochwachsenden Wüstenkakteen gehören etwa 15 Arten. Der grüne Stamm der Silberkerze ist mit weißlichen oder silbergrauen, dünnen und spitzen Borsten bedeckt. Pflegeanleitung und Bilder Silberkerze »

SilbernetzblattSilbernetzblatt: Die aus den tropischen Regenwäldern stammenden Silbernetzblätter sind kleinblättrig, mit einem flachem, niedrigem Wuchsbild. Das sich auf den Blättern bildende filigrane Netz aus bunten Adern ist ein besonderes Merkmal dieser Pflanzen.  Pflegeanleitung und Bilder Silbernetzblatt »

SinnblumeSinnblume: Sinnblumen pflegt man an einem hellen Standort ohne direktes Sonnenlicht. Eine Sinnblume gedeiht jedoch auch mit wenig Licht noch an Standorten, die für die meisten Zimmerpflanzen zu dunkel oder schattig sind. Pflegeanleitung und Bilder Sinnblume »

SimseSimse: Die Simse ist ein hübsches Staudengras mit dichten Büscheln haardünner, frischgrüner, borstiger Blätter, die wie Halme aussehen. Pflegeanleitung und Bilder Simse »

SommerveilchenSommerveilchen: Die Pflanze wird in Wohnungen meist nur eine Saison lang gepflegt, in dieser Zeit besticht sie durch eine reichhaltige Blüte. Sommerveilchen sind zweijährige Pflanzen, die zum Ende der Blühperiode absterben. Pflegeanleitung und Bilder Sommerveilchen »

SonnentauSonnentau: Die Sonnentau Arten sind rosettenbildende, krautig wachsende Karnivoren. Die kleinsten bekannten Arten werden nicht höher als 1 cm, die größten dieser Karnivoren können eine Wuchshöhe von 1 m erreichen. Pflegeanleitung und Bilder Sonnentau »

SperrstrauchSperrstrauch: Der in der Wohnung gepflegte Sperrstrauch wird selten höher als 60 bis 80 cm. Die ursprüngliche Art Cleyera japonica bildet manchmal kleine, weiße und duftende Blüten. Pflegeanleitung und Bilder Sperrstrauch »

SpeckeicheSpeckeiche: Einige Speckeichen Arten bilden nur einige Blätter, andere wachsen als dichte Sträucher. Wie die meisten Sukkulenten benötigt auch die Speckeiche einen sehr hellen Standort mit voller Sonnenbestrahlung. Pflegeanleitung und Bilder Speckeiche »

SpindelstrauchSpindelstrauch: Die Kultivierung des Spindelstrauches ist nicht ganz einfach, die Pflanzen benötigen helle Standorte und gleichzeitig relativ niedrige Temperaturen. Pflegeanleitung und Bilder Spindelstrauch »

SpitzblumeSpitzblume: Die Spitzblume benötigt einen hellen Standort ohne direkte Sonnenbestrahlung während der Mittagszeit. Ein wenig Abend- oder Morgensonne ist ideal. Pflegeanleitung und Bilder Spitzblume »

SpringkrautSpringkraut: Die meisten in Zimmerkultur gehaltenen Pflanzen sind Hybriden mit großen Blüten und kompaktem Wuchs. Das Springkraut eignet sich sehr gut als Pflanze für Blumenampeln. Pflegeanleitung und Bilder Springkraut »

SteckenpalmeSteckenpalme: Die für die Zimmerkultur geeigneten Arten der Steckenpalme gehören zu den langsam wachsenden Palmen mit fächerartigen, in mehrere dünne, nahezu vollständig getrennte Fächerstrahlen unterteilte dunkelgrüne Blätter. Pflegeanleitung und Bilder Steckenpalme »

SteinbrechSteinbrech: Ein Steinbrech  sollte an einem hellen Standort gepflegt werden. Für eine gesunde Blattfärbung sollte die Pflanze 1 bis 2 Stunden direktes Sonnenlicht in den Morgen- oder Abendstunden erhalten. Pflegeanleitung und Bilder Steinbrech »

SteineibeSteineibe: Die Steineibe gehört zu den Koniferen, die in der freien Natur eine beachtliche Größe erreichen können. In Töpfen und Pflanzkübeln beschränkt sich das Höhenwachstum jedoch erheblich. Pflegeanleitung und Bilder Steineibe »

SternkaktusSternkaktus: Der dunkelgrüne Körper dieser Kaktee bildet ein Streifenmuster aus silbrigen Schuppen und ist durch schmale Furchen zwischen acht Rippen kräftig eingeschnitten. Wenn die Kakteen etwa zehn Jahre alt sind, bilden sie breite, leuchtendgelbe Blüten. Pflegeanleitung und Bilder Sternkaktus »

StrauchveronikaStrauchveronika: Die etwa 140 Arten umfassende Gattung Hebe, auch Strauchveronika genannt, sind immergrüne Blütensträucher. Die Strauchveronika bevorzugt einen kühlen Standort im Halbschatten. Im Sommer stellt man die Pflanze am besten an einen geschützten Platz im Garten oder auf dem Balkon. Pflegeanleitung und Bilder Strauchveronika »

StrahlenaralieStrahlenaralie: Die Strahlenaralie ist eine robuste Blattpflanze mit strahlenförmig angeordneten, ledrigen, glänzenden Blättern. Pflegeanleitung und Bilder Strahlenaralie »

StreifenfarnStreifenfarn: Ein Streifenfarn braucht wenig Licht und gibt sich mit einem schattigen Standort zufrieden. Ein Streifenfarn gilt als leicht zu pflegen. Streifenfarne besitzen dekorative, lanzenförmige Blätter. Pflegeanleitung und Bilder Streifenfarn »


Botanische Namen mit S

SaintpauliaSaintpaulia: Die Saintpaulia gehören wegen Ihrer farbenprächtigen Blüten und der kräftig gefärbten Blätter zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Neben den 10 natürlichen Arten dieser Gattung gibt es unzählige Hybriden. Pflegeanleitung und Bilder Saintpaulia »

SancheziaSanchezia: Die Pflanzen aus der Gattung Sanchezia sind immergrüne aufrecht wachsende Sträucher mit einer sehr hübschen Blattzeichnung. Im frühen Sommer bilden sich an den Triebspitzen gelbe, bis zu 5 cm lange Blüten in Form dichtblühender Rispen auf. Jede Rispe besteht aus acht bis zehn Einzelblüten. Pflegeanleitung und Bilder Sanchezia »

SansevieriaSansevieria: Die Sansevieria ist sehr eine beliebte und leicht zu kultivierende Zimmerpflanze. Sansevieria wächst zwar verhältnismäßig langsam, die Pflanze hält dafür aber viele Jahre. Pflegeanleitung und Bilder Sansevieria »

SauromatumSauromatum: Die aus den tropischen Gebieten Afrika und Asiens stammende Sauromatum ist ein sogenannter Trockenblüher. Im späten Winter stellt man die Knolle dieser Pflanze ohne Erde an ein Fenster. Pflegeanleitung und Bilder Sauromatum »

SaxifragaSaxifraga: Saxifraga wirkt besonders in Blumenampeln sehr grazil, die Pflanze bildet zahlreiche Ausläuferpflänzchen. Die Blütenstände der Saxifraga bilden sich im späten Frühjahr und Sommer, sie bestehen aus lockeren Rispen sternförmiger, weißer und in der Mitte gelb gefärbter Blüten. Pflegeanleitung und Bilder Saxifraga »

ScheffleraSchefflera: Die Schefflera sind kleinwüchsige Bäume und Sträucher die gerne in Wohnungen gepflegt werden. Die Schefflera ist eine robuste Blattpflanze mit strahlenförmig angeordneten, ledrigen, glänzenden Blättern. Pflegeanleitung und Bilder Schefflera »

SchlumbergeraSchlumbergera: Die in Wohnungen gepflegten Schlumbergera sind meist Hybriden und keine Exemplare einer echten Art. In der Natur wachsen die Blattkakteen in den Humusansammlungen der Astgabeln großer Bäume. Pflegeanleitung und Bilder Schlumbergera »

ScillaScilla: Die grazilen Pflanzen der Gattung Scilla werden gerne wegen ihrer hübschen Blüten und der glänzenden, grünen Blätter gepflegt. Die in Wohnungen gepflegten Scilla sind winterharte Pflanzen die auch strengen Frost vertragen. Pflegeanleitung und Bilder Scilla »

ScindapsusScindapsus: Die in der Natur an Baumstämmen und Ästen emporkletternden Pflanzen halten sich mit ihren sich zahlreich bildenden Luftwurzeln an der Rinde fest. In Wohnungen können sie an Stäben oder Spalieren aufgebunden werden. Pflegeanleitung und Bilder Scindapsus »

ScirpusScirpus: Zu den Pflanzen aus der Gattung Scirpus gehören etwa 220 Arten stängelloser Pflanzen, die in sumpfigen Gebieten und in seichtem Wasser gedeihen. Scirpus ist ein hübsches Staudengras mit dichten Büscheln. Pflegeanleitung und Bilder Scirpus »

ScolopendriumScolopendrium: In Wohnungskultur findet man aus dieser Gattung von Farnen nur den Scolopendrium vulgare, den Hirschzungenfarn. Die Farnwedel wachsen aus einem aufrecht wachsenden, reichlich verzweigten Rhizom, das in der Regel zur Hälfte aus der Erde hervortritt. Pflegeanleitung und Bilder Scolopendrium »

SedumSedum: Die Gattung Sedum umfasst etwa 500 bekannte Arten. Einige wachsen in Form große Sträucher, andere wiederum sind flach wachsende, rasenbildende oder hängende Pflanzen. Sedum ist sehr vielgestaltig. Pflegeanleitung und Bilder Sedum »

SelaginellaSelaginella: Diese Pflanzen wachsen besonders gut in Glasgefäßen, wo die notwendige, konstant hohe Luftfeuchtigkeit vorhanden ist. Die Pflanzen aus der Gattung Selaginella bilden niedrige, moosartige Kissen, oder auch reich verzweigte Gewächse mit aufrecht stehenden oder niedrig flachwüchsigen Zweigen.  Pflegeanleitung und Bilder Selaginella »

SenecioSenecio: Zu den vielen Senecio Arten gehören auch zwei nichtsukkulente Kletterpflanzen mit rankenden Trieben, die an Pflanzspalieren hochgezogen oder auch sehr gut als Ampelpflanzen gepflegt werden können. Pflegeanleitung und Bilder Senecio »

Senecio - CruentusSenecio - Cruentus: Senecio cruentus Hybriden sind wahrscheinlich die wichtigsten Pflanzen aus der Gattung Senecio. Im Handel findet man diese Pflanzen auch unter dem Namen Cinerarie. Pflegeanleitung und Bilder Senecio - Cruentus »

Senecio - SukkulentenSenecio - Sukkulenten: Wie die meisten Sukkulenten benötigt auch die Senecio einen sehr hellen Standort mit voller Sonnenbestrahlung. Bei einem zu dunklem Standort wachsen die Sukkulenten sparrig und die Blätter verlieren ihre Färbung. Pflegeanleitung und Bilder Senecio - Sukkulenten »

SetcreaseaSetcreasea: Die Setcreasea ist eine sehr hübsche Ampelpflanze die man gut mit grünen oder buntblättrigen Sorten der Callisia kombinieren kann. Pflegeanleitung und Bilder Setcreasea »

SiderasisSiderasis: Die Siderasis ist mit kurzen, sehr feinen, rostfarbenen Haaren bedeckt. Zu Beginn des Herbstes bildet die Pflanze behaarte Blütenstängel mit dreizähligen Blüten von veilchenblauer bis rotvioletter Färbung. Pflegeanleitung und Bilder Siderasis »

SinningiaSinningia: Die Blätter dieser Pflanzen sind gegenständig angeordnet, bei den meisten Arten recht groß und sie haben meist lange Stiele. Die prächtigen, glockenförmig ausgebildeten Blüten wachsen entweder einzeln oder in Büscheln. Pflegeanleitung und Bilder Sinningia»

SolanumSolanum: Zwei Pflanzenarten aus der Gattung Solanum sind als Zimmerpflanzen verbreitet. Mit einer Wuchshöhe von etwa 60 cm sind sie kleine, buschige Sträucher mit holzigen Zweigen und kleinen dunkelgrün gefärbten Blättern. Pflegeanleitung und Bilder Solanum »

SoleiroliaSoleirolia: Die Soleirolia ist ein kleines, kriechendes, immergrünes krautiges Gewächs mit fadendünnen Trieben und dichten, glänzendgrünen Blättchen. Die Soleirolia eignen sich sehr gut für Blumenampeln und Pflanzschalen. Pflegeanleitung und Bilder Soleirolia »

SolenostemonSolenostemon: Solenostemon benötigen einen hellen Standort mit direkter Sonnenbestrahlung. Bei Pflege mit nicht ausreichenden Lichtverhältnissen verliert die Solenostemon die kräftige Färbung des bunten Laubes. Pflegeanleitung und Bilder Solenostemon »

SparmanniaSparmannia: Sparmannia, auch Zimmerlinde genannt, sind Pflanzen die in Wohnungskultur bis zu 3 m Höhe erreichen können. Eine Sparmannia kann ganzjährig Blüten ausbilden. Pflegeanleitung und Bilder Sparmannia »

SpathiphyllumSpathiphyllum: Man schätzt diese Pflanzen wegen ihrer auffallenden, glänzenden Blatter und ihrer aparten Blüten. Die in Wohnungskultur gepflegten Pflanzen sind meist Hybriden. Pflegeanleitung und Bilder Spathiphyllum »

StapeliaStapelia: Einen besonderen Reiz haben die Stapelia wegen ihrer besonderen Blüten. Diese haben die Form eines Sternes und können bei einigen Arten weniger als 5 cm breit, bei anderen aber auch stattliche 35 cm breit werden. Pflegeanleitung und Bilder Stapelia »

StenocarpusStenocarpus: In Wohnungen werden die Stenocarpus wegen ihrer interessanten, aparten Blattform und der hübschen Blüten gerne gepflegt. Pflegeanleitung und Bilder Stenocarpus »

StenotaphrumStenotaphrum: Die Stenotaphrum wird an einem hellen Standort gepflegt. Die Pflanze benötigt täglich einige Stunden direkte Sonnenbestrahlung. Bei sehr guten Lichtverhältnissen bekommen manche Blätter einen leichten lilafarbenen Schimmer. Pflegeanleitung und Bilder Stenotaphrum »

StephanotisStephanotis: Stephanotis kann bei guten Kulturbedingungen eine Höhe von 4 m erreichen, die Triebe müssen dafür aber an Spalieren hochgebunden werden. Der rankende Strauch bildet wachsartige, weiße und stark duftende Blüten. Pflegeanleitung und Bilder Stephanotis »

StrelitziaStrelitzia: Diese wunderschön blühende exotische Pflanze benötigt viel Sonne und niedrige Temperaturen während der Winterruhe. Die Pflanzen aus der Gattung Strelitzia sind den Bananengewächsen zugehörig.  Pflegeanleitung und Bilder Strelitzia»

StreptocarpusStreptocarpus: In Wohnungen trifft man meist die stängellosen Arten und Sorten dieser Pflanzen an, sie sind die Urform vieler hübscher, reichlich blühender Hybridenformen. Pflegeanleitung und Bilder Streptocarpus »

StrobilanthesStrobilanthes: Diese hübschen Pflanzen wachsen als reich verzweigter, krautigen Strauch mit fantastisch gefärbtem Laub bei den Jungpflanzen. Pflegeanleitung und Bilder Strobilanthes »

SyngoniumSyngonium: Der Gattung Syngonium sind 15 bekannte tropische Kletterpflanzen zugehörig. Syngonium sieht einigen kletternden Philodendren sehr ähnlich und wird manchmal mit diesen Pflanzen verwechselt. Pflegeanleitung und Bilder Syngonium »