Zimmerlinde - Kulturanleitung & Pflege der Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen | «Zimmerlinde»
Sie sind hier: Startseite > Lexika & Übersichten > Zimmerpflanzen A bis Z > deutsche Pflanzennamen mit Z > Zimmerlinde

Der grüne Daumen
Alles über die Pflege der Zimmerpflanzen. Vermehrung, Umtopfen, Licht, Düngen, Wässern, Ruhezeiten, Reinigen, Substrate, Pflanzgefäße und vieles mehr.
Zimmerpflanzen in Wohnungen pflegen

Osterglocken im Garten
Osterglocken blühen bei Kultivierung im Freiland im zeitigen Frühjahr. Für die Kultur der Narzissen in Wohnungen kann man die Zwiebeln präparieren um die Pflanzen bereits früher zum Blühen anzuregen.

Osterglocken richtig pflegen



Tipp der Pflanzenfreunde
Die Oxalis werden im Handel als Glücksklee angeboten. Hier lesen Sie, wie diese hübsche und beliebte Pflanze über Jahre hinweg richtig gepflegt wird

Glücksklee richtig pflegen

Sortenbeschreibung und Rückschnitt der Zimmerlinden

Sparmannia, auch Zimmerlinde genannt, sind Pflanzen die in Wohnungskultur bis zu 3 m Höhe erreichen können. Die Zimmerlinden kann man sehr gut in lichtdurchfluteten Badezimmern kultivieren.

Sparmannia africana bildet etwa 20 cm lange, fast herzförmige, hellgrüne, leicht behaarte, zarte Blätter, die an 15 bis 20 cm langen Stielen sitzen. Bei jungen Pflanzen sind der Hauptstamm und die Zweige ebenfalls hellgrün gefärbt und flaumig behaart. Mit der Zeit verholzt der Stamm und wird braun.

Lange Blütenzeit
Vom Januar bis in den April bilden sich weiße, vierzählige Blüten an langstieligen Blütendolden.  Wenn die Zimmerlinde in einem kühlen Gebäude kultiviert werden, bilden sie diese Blüte fast das ganze Jahr aus. Die Blütenknospen wachsen nach unten geneigt, die sich öffnende Blüte richtet sich dann aber nach oben auf, aus ihr ragen gelbe und an der Spitze braun gefärbte Staubfäden heraus. Die sich nur wenige Tage haltenden einzelnen Blüten werden nach dem Abblühen entfernt. Um die Standfestigkeit der hochwachsenden Zimmerlinde zu gewährleisten, sollte man schwere Tontöpfe zur Kultivierung verwenden.

Kräftiger Rückschnitt oder Neuzucht aus Stecklingen
Mehrjährige, zu große Zimmerlinden können kräftig zurückgeschnitten werden, man kann die Triebe und Zweige der Pflanze um die Hälfte kürzen. Eine Zimmerlinde sieht jedoch in den ersten 3 Jahren am schönsten aus, deshalb sollte man rechtzeitig Stecklinge von der Mutterpflanze ziehen und das ältere Exemplar dann entsorgen.

Pflege und Kulturanleitung der Zimmerlinde

Licht / Standort

Die Zimmerlinde gedeiht am besten an einem hellen, halbsonnigen Standort. Bei unzureichenden Lichtverhältnissen blüht die Pflanze nicht und bildet unnatürlich lange Blattstiele aus. Der direkten Sonne während der Mittagszeit darf die Pflanze aber im Sommer nicht ausgesetzt werden, weil sie die zarten Blätter verbrennt.

Gießen

Man wässert die Zimmerlinde während der Wachstumsperiode gleichmäßig und lässt die obere Schicht der Erde zwischen den einzelnen Wassergaben leicht abtrocknen. Sobald eine Zimmerlinde ihren Topf vollständig durchwurzelt hat, muss der Ballen während des Hauptwachstums permanent feucht gehalten werden. In der Ruhezeit schränkt man die Wassergaben ein und gießt gerade so viel, dass der Topfballen nicht vertrocknet.

Temperatur

Am wohlsten fühlt sich die Zimmerlinde bei niedrigen Temperaturen zwischen 10 und 15 °C. Zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit stellt man die Pflanzgefäße in mit Wasser und Steine gefüllte Schalen oder Untersetzter.

Vermehren der Pflanze

Die Zimmerlinde wird im Frühling mit etwa 15 cm langen Kopfstecklingen vermehrt. Man kann die Stecklinge in ein Glas mit wasser stellen, sie ziehen schnell Wurzeln. Alternativ pflanzt man die Kopfstecklinge in ein Gemisch aus Torf und Sand.

Bis zum ersten Austrieb wird das Pflanzgefäß an einen hellen, nicht sonnenbeschienen Ort gestellt und das Substrat nur leicht feucht gehalten. Nach dem Austrieb wird die Jungpflanze wie ein ausgewachsenes Exemplar weiterkultiviert. Im Frühjahr bewurzelte Stecklinge der Zimmerlinde blühen oft bereits im späten Winter.

Erde / Substrat

Blumenerde kaufen - Spezialerden & Substrate bestellen

Für die Kultivierung der Zimmerlinde verwendet man eine lockere Erde auf Kompostbasis.

Umtopfen

Hier können Sie Pflanzgefäße bestellen

Sobald das Pflanzgefäß der Pflanze vollständig durchwurzelt ist, topft man sie in größere Gefäße um. Da die Zimmerlinde schnellwachsend ist, kann dies ein- oder mehrmals im Jahr notwendig sein. Auf ein Umtopfen im späten Herbst oder Winter sollte man aber verzichten, man wartet besser bis zum Beginn des Frühlings.

Düngen / Nährstoffbedarf

Man düngt die Zimmerlinde im Abstand von 14 Tagen mit einem flüssigen Volldünger in normaler Konzentration gemäß den Angaben des Herstellers. Während der Ruhezeit wird die Düngung vollständig eingestellt.

Hinweise zur Pflanze

Frisch ausgetriebene Stecklinge werden zur Verzweigung angeregt, indem man im späten Frühjahr den Haupttrieb stutzt.

Mehrjährige, zu große Zimmerlinden können kräftig zurückgeschnitten  werden, man kann die Triebe und Zweige der Pflanze um die Hälfte kürzen. Da dabei meist unansehnliche Stümpfe zurückbleiben, ist es schöner neue Pflanzen aus Stecklingen heranzuziehen.

Zimmerpflanzen und Zubehör kaufen oder online bestellen

Zimmerpflanzen können Sie in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Meist ist hier die Qualität deutlich besser als in den großen Einkaufsmärkten. Im Internet finden Sie interessante Angebote. Die Auswahl an Zimmerpflanzen, Pflanzensamen und Zubehör ist beachtlich und die Qualität ist in den meisten Fällen ebenfalls sehr gut. Hier können Sie sich informieren und bestellen:

Die große Auswahl an Zimmerpflanzen bei eBay

Finden Sie hier ihre Zimmerpflanze bei Amazon

Hier finden Sie Hängekörbe und Blumenampeln bei Amazon

Schöne Pflanzkübel und Blumentöpfe bei Amazon

Buchempfehlungen der Pflanzenfreunde zu diesem Thema

Was blüht auf der Fensterbank? 650 Zimmerpflanzen
1001 Zimmerpflanzen von A - Z
Pflanzen-Enzyklopädie: Garten- und Zimmerpflanzen

Bücher für Gartenfreunde

Pflegeleichter Garten: Clever gärtnern Schritt für Schritt
Der Garten für Einsteiger: Ab in den Garten!
Gartengestaltung. Das Praxisbuch
Gemüse, Kräuter und Beeren aus dem eigenen Garten

Lesen Sie beliebte Hausmittel mit Heilpflanzen