Strelitzia - Kulturanleitung & Pflege der Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen | «Strelitzia»
Sie sind hier: Startseite > Lexika & Übersichten > Zimmerpflanzen A bis Z > botanische S > Strelitzia

Pflanzenlexikon S - Strelitzia

Die Pflanzen aus der Gattung Strelitzia sind den Bananengewächsen zugehörig. Sie kommen in der freien Natur sehr oft in Südafrika und den kanarischen Inseln vor. Strelitzia sind stattliche, an der Basis verholzende Pflanzen mit großen, dunkelgrün gefärbten Blättern an langschäftigen Blattstielen mit bizarr geformten, prächtig bunt gefärbten Blüten.

Strelitzia reginae, die Paradiesvogelblume, findet man oftmals als Kulturpflanze in Wohnungen. Strelitzia reginae kann in der freien Natur sehr groß werden, in den eingeengten Verhältnissen eines Pflanzgefäßes bleibt das Wachstum der Pflanze jedoch beschränkt. Meist wird die Strelitzia reginae wird nicht höher als 1,5 m. Die sich ledrig anfühlenden Blätter sind länglich, speerförmig, etwa 40 cm lang und wachsen an kräftigen, zylindrisch geformten, 25 bis 80 cm langen, einer Blattscheide an der Basis der Pflanze entspringenden Stielen.

Nach einer etwa 6 jährigen Kultivierung beginnen die Pflanzen mit der Blütenbildung, ab diesem Zeitpunkt kann man jährlich mit erneuten Blüten rechnen. Im späten Frühling bis zum frühen Sommer entwickeln sich diese Blüten an den Achseln der unteren Blätter der Pflanze.  Die bizarr geformten Blütenstände bestehen aus waagrecht wachsenden, etwa 20 cm langen, kanuförmigen Deckblättern, denen in den darauffolgenden Wochen eine Reihe dreizeiliger Blüten entwachsen. Diese aufgerichteten Blüten sind bis zu 17 cm lang, in der Mitte jeder Blüte befindet sich ein 15-20 cm langes und etwa 2 cm breites, zungenartiges Organ. Das Deckblatt der Blüte ist grün gefärbt und hat manchmal einen purpurfarbenen oder roten Schimmer. Die Blüten selbst sind hellorange gefärbt; das vorstehende Organ ist dunkelblau oder purpurrot. Diese wunderschön blühende exotische Pflanze benötigt viel Sonne und niedrige Temperaturen während der Winterruhe.

Pflege und Kulturanleitung der Strelitzia

Licht / Standort

Eine Strelitzia pflegt man an einem hellen Standort mit mehreren Stunden täglicher Sonnenbestrahlung. Bei schlechten, schwachen Lichtverhältnissen bildet die Pflanze keine Blüten aus.

Gießen

Die Strelitzia wird reichlich gewässert, überschüssiges Wasser wird nach dem Gießen aus dem Untersetzter entfernt, die Pflanze darf nicht im Wasser stehenbleiben. Vor der jeweils nächsten Wassergabe lässt man die obere Erdschicht etwas antrocknen.

Vom späten Winter bis zum Anfang des Frühlings benötigt die Strelitzia dann eine Ruheperiode. Während dieser Zeit wird sehr sparsam gewässert, man achte nur darauf denn Topfballen nicht austrocknen zu lassen.

Temperatur

Während der Wachstumsperiode wachsen die Pflanzen gut bei normalen Wohnungstemperaturen. Während des Sommers über ist ein geschützter Platz im Freien der ideale Standort. Nur bei täglicher Sonnenbestrahlung bildet die Strelitzia Blüten aus.

Im Winter und Frühjahr benötigt die Strelitzia  jedoch eine kühle Ruheperiode bei einer Temperatur von etwa 13 °C.

Vermehren der Pflanze

Im späten Frühjahr kann man die Strelitzia  durch Teilung vermehren. Dazu nimmt man die Pflanze aus ihrem Topf und trennt vorsichtig einen Nebenspross mit 3 Blättern und einigen Wurzeln ab.  Die von der Mutterpflanze gewonnene Teilpflanze wird in Pflanzgefäß mit Komposterde getopft und 5 bis Wochen lang an einen warmen, hellen Standort ohne direkte Sonnenbestrahlung gestellt.

Während dieser Zeit wird die neue Pflanze noch nicht gedüngt und gerade so viel gewässert, dass die Erde zwischen den Wassergaben immer wieder abtrocknet. Nach dieser Anwuchszeit sind die Wurzeln im neuen Pflanzgefäß gut ausgebildet und man kann den Nachwuchs wie ausgewachsene Exemplare weiterkultivieren.

Erde / Substrat

Blumenerde, Spezialerden & Substrate
für Palmen, Orchideen, Sukkulenten bestellen

Die Strelitzia  pflegt man in einer lockeren Blumenerde auf Kompostbasis.

Umtopfen

Junge Strelitzia  kann man im Frühjahr in größere Pflanzgefäße umtopfen. Generell sollte man beim umtopfen der Strelitzia  vorsichtig mit dem Wurzelwerk umgehen, wird dieses beschädigt, bleibt die Blüte bis zum darauffolgenden Jahr aus. Größere Exemplare werden nur selten umgetopft.

Düngen / Nährstoffbedarf

Man düngt die Strelitzia  im Abstand von 14 Tagen mit einem flüssigen Volldünger in normaler Konzentration. Während der Ruheperiode stellt man die Düngung der Pflanzen vollständig ein.

Hinweise zur Pflanze

Die Strelitzia  wird gerne von Schildläusen befallen. Die Pflanzen sollten regelmäßig auf einen Befall kontrolliert werden, die Parasiten siedeln sich meist auf der Blattunterseite an.

Zimmerpflanzen und Zubehör kaufen oder online bestellen

Geschenkideen - die schönsten und beliebtesten Geschenke
für Garten, Terrasse und Balkon bestellen

Zimmerpflanzen können Sie in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Meist ist hier die Qualität deutlich besser als in den großen Einkaufsmärkten. Im Internet finden Sie interessante Angebote. Die Auswahl an Zimmerpflanzen, Pflanzensamen und Zubehör ist beachtlich und die Qualität ist in den meisten Fällen ebenfalls sehr gut. Hier können Sie sich informieren und bestellen:

Die große Auswahl an Zimmerpflanzen bei eBay

Finden Sie hier ihre Zimmerpflanze bei Amazon

Hier finden Sie Hängekörbe und Blumenampeln bei Amazon

Schöne Pflanzkübel und Blumentöpfe bei Amazon

Buchempfehlungen der Pflanzenfreunde zu diesem Thema

Was blüht auf der Fensterbank? 650 Zimmerpflanzen
1001 Zimmerpflanzen von A - Z
Pflanzen-Enzyklopädie: Garten- und Zimmerpflanzen

Bücher für Gartenfreunde

Pflegeleichter Garten: Clever gärtnern Schritt für Schritt
Der Garten für Einsteiger: Ab in den Garten!
Gartengestaltung. Das Praxisbuch
Gemüse, Kräuter und Beeren aus dem eigenen Garten

Blättern Sie in weiteren Zimmerpflanzen

Streptocarpus