Zeder - Anwendung nach Maria Treben
Cedrus

Zeder, Cedrus

Zeder von Crusier, CC BY 3.0

Erscheinungsbild

Bei Zedern handelt es sich um immergrüne Bäume. Für ihr Wachstum benötigen sie viel Sonnenlicht und kommen im Gegensatz zu anderen Kieferngewächsen mit wenig Niederschlag aus. Die Nadeln haben eine dunkelgrüne bis blaugrüne Färbung. Auf den Seitenästen sitzen aufrecht stehende Zapfen, in denen sich die Samen befinden. Bei Samenreife lösen sich die Zapfen vom Baum.

Standort

Zedern stammen aus Costa-Rica und Kolumbien.

Anwendungsformen

Zedern-Essenz

Zedern-Essenz

  • Zedern-Blätter waschen, klein schneiden und in eine Flasche füllen
  • Mit 38-40%igem Kornbranntwein übergießen, sodass die Blätter bedeckt sind
  • Flasche für mindesten zwei Wochen an einen warmen Platz stellen

Anwendungsgebiete für Zeder

Altersflecken

Mehrmals täglich mit Zedern-Essenz betupfen

Blutschwamm

Mehrmals täglich mit Zedern-Essenz betupfen

Feuermal

Mehrmals täglich mit Zedern-Essenz betupfen

Gesichtsflecken

Mehrmals täglich mit Zedern-Essenz betupfen

Allergiebedingter Hautausschlag

Mehrmals täglich mit Zedern-Essenz betupfen

Hautflecken

Mehrmals täglich mit Zedern-Essenz betupfen

Leberflecken

Mehrmals täglich mit Zedern-Essenz betupfen

Muttermal

Mehrmals täglich mit Zedern-Essenz betupfen

Pigmentflecken

Mehrmals täglich mit Zedern-Essenz betupfen

Teile diesen Beitrag:

Facebook

Twitter

Nach Hause mailen