Gartenbegriffe einfach erklärt
Gartenlexikon | «teilen»
Sie sind hier: Startseite > Mein schöner GartenGartenlexikon > teilen

Gartenlexikon T - teilen

Zum Teilen werden Stauden mit dem ganzen Wurzelwerk ausgegraben. Dann versucht man, dieses vorsichtig in mehrere Teile zu zerreißen, ohne es dabei zu sehr zu beschädigen. Bei kleinen Stauden gelingt dies leicht, indem man sie mit beiden Händen fasst und kräftig auseinanderzieht.

Das Teilen großer Stauden
Große und schwere Stauden teilt man mit 2 Grabgabeln. Diese werden dicht nebeneinander in den Wurzelballen gestochen. Durch vorsichtiges Auseinanderdrücken der Gabelstiele lässt sich eine so starke Hebelwirkung erzielen. Mit den Grabgabeln kann man auch sehr festes Wurzelwerk trennen. Beim Teilen mit den Grabgabeln werden die Wurzeln weit mehr geschont als beim Zerstechen mit dem Spaten.

Die Teilung von Stauden ist bei vielen Pflanzen (z. B. Herbstaster, Margerite, Phlox, Steinbrech) zur Verjüngung im Abstand von einigen Jahren notwendig. Andernfalls altern die Stauden, das heißt, sie sterben von innen her langsam ab und bringen nur noch am Außenrand frische Triebe hervor. Dies ist zwar natürlich, sieht aber im Garten nicht sehr schön aus.