Gartenlexikon A bis Z

Lichtkeimer

Lichtkeimer sind Samenarten, die nur bei Lichteinwirkung zur Keimung kommen. Bohnenkraut ist z. B. ein Lichtkeimer.

Lichtkeimer nicht abdecken

Man streut die kleinen Samen nur, möglichst fein verteilt, auf den gelockerten Boden und klopft sie etwas an. Wenn Lichtkeimer zu dick mit Erde abgedeckt werden, keimen sie nicht.

Fast alle Samenunkräuter sind Lichtkeimer

Die meisten Samenunkräuter bilden lichtkeimende Samen. Wenn diese bei der Bodenbearbeitung tiefer in die Erde gelangen, können sie nicht keimen. Die Keimung erfolgt erst wenn die Lichtkeimer durch erneute Bodenbearbeitung wieder an die Oberfläche kommen. Dies kann noch viele Jahre nach der Beseitigung der entsprechenden Unkräuter geschehen. Darum verunkrautet ein Garten auch immer wieder, selbst wenn man ständig jätet.