Bauanleitung - Nisthilfe für Mehlschwalben

Amsel

Im Handel sind zwar künstliche, halbkugelige Nester zu kaufen, die jedoch nur schwer zu reinigen sind. Geeigneter sind Holzplattformen, die man selbstbauen kann und als Nisthilfe von den Mehlschwalben angenommen werden.

Nisthilfe bauen

Für den Bau einer Nisthilfe für Mehlschwalben müssen vier Bretter zugeschnitten werden:

  • Rückwand, Dach und Boden jeweils mit den Maßen 35 x 15 cm
  • Ein Mittelsteg mit den Maßen 15x 15 cm

Bauanleitung

  1. Zunächst werden alle Bretter vorgebohrt. Dadurch wird verhindert, dass das Holz platzt.
  2. Nun verschraubt man den Mittelsteg mit der Rückwand.
  3. Im nächsten Schritt werden der Boden und das Dach angebracht.

Diese fertige Nistplattform wird nun unter einem Dachüberstand auf einer Mindesthöhe von vier Metern befestigt. Damit der Kot nicht an der Hauswand hängenbleibt, kann ein Brett zirka siebzig Zentimeter unter der Nisthilfe angebracht werden. Dieses Brett sollte leicht zu reinigen sein.

Pfütze für den Nestbau anbieten

Mehlschwalben bauen ihre Nester aus Lehm. Dazu holen sie kleine Lehmklumpen aus Pfützen, die sie dann verarbeiten. Wie diese Schlammkügelchen verarbeitet werden müssen, lernen die jungen Mehlschwalben von ihren Eltern. Als Unterstützung kann man diesen Vögeln eine entsprechende Pfütze anbieten, sodass sie genügend Material für den Nestbau vorfinden.