Vogelhäuser - Alles was Sie wissen müssen!

Wer den Garten liebt, ist oft auch ein Tierfreund. Manche behaupten, es gibt nichts Besseres, als das Gezwitscher der Vögel zu genießen in seinem Garten und die gefiederten Freunde zu beobachten. Im Frühling haben die Vögel meist einen Platz gefunden um in den Sträuchern, Büschen oder Bäumen in Ihrem Garten zu nisten. Im Herbst und Winter ist es dagegen schwieriger ein geschütztes Plätzchen zu finden. Auch haben Vögel es immer schwerer ausreichend Nahrung zu finden in der freien Natur. Von daher bieten viele Gartenfreunde den Vögeln etwas Hilfe durch den Nahrungsmangel zu reduzieren und selber zu füttern. Was sollten sie bei einem Vogelhaus beachten? Wir teilen Tipps und Tricks mit Ihnen!

Vogelhaus, Brutkasten

Der ein oder andere Exot darf aber selbstverständlich seinen Platz im Garten bekommen. Tiere siedeln sich von selbst im Garten an, doch mit manchen Maßnahmen unterstützt und fördert man die Vielfalt der tierischen Gartenbewohner.

Was ist wichtig bei einem Vogelhaus?

Vogelhäuser gibt es in verschiedenen Größen, Sorten und Farben. Wahrscheinlich ist das Design den Vögeln relativ egal, aber für Ihren Garten wollen Sie natürlich ein passendes Vogelhaus wählen. Es gibt zum Beispiel das klassische Vogelfutterhaus, aber auch Futterspender, Nistkästen und ganze Bausätze zum selber bauen. Die Entscheidung für ein passendes Vogelhaus treffen letzten Endes Sie, aber Sie sollten auf ein paar Dinge ins Besondere achten.

Erstens sollte das Futter möglichst so platziert sein, das es nicht nass werden kann. Auch sollten keine andere Tiere an das Futter kommen können. Wir empfehlen auch einen Futterspender zu wählen, wo die Vögel nicht drinnen herumlaufen können. So meiden Sie das Risiko auf Übertragung von Krankheiten und die Bildung von Keimen. Um dieses Risiko weiter zu reduzieren ist es wichtig das Vogelhaus ab und zu zu reinigen mit warmem Wasser. Die Reinigung ist besonders relevant, wenn das Vogelhaus im Frühjahr und Sommer bewohnt war und sie es im Herbst wieder nutzen wollen. Um sich selbst zu schützen, empfehlen wir bei der Reinigung Handschuhe zu tragen. Die Farbe eines Vogelhauses sollte möglichst natürlich sein damit es gut in die Umgebung passt. Falls Sie sich entscheiden das Vogelhaus anzustreichen raten wir darauf zu achten keine giftigen Farben zu verwenden, die schädlich sein können für die Vögel. Letztlich, Vögel sind nicht die einzigen Mitbewohner in Ihrem Garten auf der Suche nach Futter, deshalb ist die Platzierung Ihres Vogelhauses sehr wichtig.

Standort für ein Vogelhaus

Neben Vögeln sind auch andere Tiere in Ihrem Garten aktiv wie zum Beispiel Katzen und Eichhörnchen. Die Frage stellt sich schnell, wo Sie dann am besten das Vogelhaus aufhängen oder platzieren können. Drei Kriterien für den Standort eines Vogelhauses sind folgende:

Brutkasten für einen Vogel
  • Das Vogelhaus sollte in sicherer Entfernung von Glasscheiben liegen. Hiermit vermeiden sie Vögel die gegen die Glasscheibe fliegen und sich womöglich verletzen. Ein Mindestabstand von 2 Meter ist ratsam.
  • Das Vogelhaus sollte ungefähr 1 bis 1,5 Metern hoch sein um die Vögel und das Futter zu schützen vor anderen Tieren. Falls Sie Ihr Vogelhaus aufhängen wollen, sollten Sie es sich selbst einfach machen und es nicht zu hoch hängen damit Sie bequem Futter Nachfüllen können.
  • Das Vogelhaus sollte sowohl das Futter als auch die Vögel vor Nässe und Hitze schützen. Ein trockener und halbschattiger Platz ist hierfür am besten geeignet.

All drei Kriterien lassen sich gut kombinieren, wenn sie die Fassade eines Gartenhauses oder Ihre Terrasse als Standort wählen. An einer Fassade lässt sich das Vogelhaus leicht aufhängen und ist geschützt vor Regen, Wind und Sonne. Allerdings, halten Sie sich oft in der Nähe Ihres Gartenhauses oder Ihrer Terrasse auf? Dann können Sie besser ein anderes Plätzchen wählen, da Lärm und menschliche Nähe die Ruhe der Vögel stört.

Vogelhäuser selbst bauen

Können Sie nicht das richtige Vogelhaus finden? Oder haben Sie noch Holz übrig das Sie gerne verwenden wollen? Dann ist ein Vogelhaus selber bauen vielleicht die perfekte Option für Sie! Ob Sie lieber eine Vogelvilla oder ein praktisch-funktionales Vogelhaus wollen, wenn Sie ein Vogelhaus selber bauen haben Sie das Sagen und können Sie das Vogelhaus beliebig gestalten. Bei der Planung sollten Sie folgende Punkte beachten:

Nistkasten für Vögel
  • Die Größe der Einfluglöcher und Landeflächen des Vogelhauses sind essenziell. Die Entscheidung für welche Vögel das Vogelhaus gedacht ist, spielt hierbei eine wichtige Rolle.
  • Die Materialien sind außerdem sehr wichtig und sollten so ausgewählt werden das sie Wetterfest und Umweltfreundlich sind. Besonders geeignete Materialien sind von daher Holz und Keramik. Das Holz von Tannen, Fichten oder Buchen ist sehr geeignet zum Bau eines Vogelhauses. Um die Lebensdauer des Vogelhauses zu verlängern, können sie es imprägnieren mit beispielsweise natürlichem Wachs oder Leinöl.
  • Wie schon eher vermerkt ist die Reinigung sehr wichtig für ein Vogelhaus. Sie sollten darum beachten bei der Planung wie einfach das Vogelhaus zu reinigen ist. Ein Futterspender ist eine gute Option um Verunreinigung des Futters zu vermeiden.
  • Letztlich sind Stabilität und Sicherheit unerlässlich. Benutzen Sie deshalb zum Beispiel Tellerkopfschrauben oder Spenglerschrauben bei dem Bau Ihres Vogelhauses um Dauerhaftigkeit zu garantieren.

Möchten Sie ein Vogelhaus selber bauen aber wissen Sie nicht so recht wie? Es gibt mehrere Anleitungen und praktische Tipps online! Auch gibt es Bausätze für Vogelhäuser zum selber bauen.

Tellerkopfschrauben & Spenglerschrauben zum Bau und der Befestigung eines Vogelhauses

Beim Bau eines Vogelhauses ist das Material, Werkzeug und Zubehör beachtlich. Eine Werkbank mit Schraubstock eignet sich am besten als Arbeitsfläche. Hier können Sie gut sägen und hobeln da Sie eine feste Arbeitsfläche haben. Außerdem sind Handschuhe und eine Schutzbrille ratsam. So schützen Sie Ihre Hände und Augen. Eine Bohrmaschine oder Schraubendreher benötigen Sie auch, um die Tellerkopfschrauben und Spenglerschrauben zu bohren. Eine Säge könnten Sie gebrauchen zum Sägen von Holz. Zum Messen sind ein Maßband, Lineal und Stellwinkel sehr praktisch und hilfreich. Letztlich, könnten Sie anstelle von Tellerkopfschrauben und Spenglerschrauben auch wählen Kleber zu benutzen, zum Beispiel Holzleim. Praktisch sind weiterhin auch Hammer, Holzpfeilen und Werkzeug zum Schnitzen.

Vogelhaus, Brutkasten

Nach dem Bau brauchen Sie schließlich nur noch das Vogelhaus aufzustellen und das richtige Futter zu wählen. Die Wahl für die Nahrung ist abhängig von den Vogelarten, die das Haus bewohnen sollen. Wissen Sie noch nicht genau welche Vogelarten das Vogelhaus beziehen sollen? Wählen Sie dann eine Mischung von Körnern, Saaten und Obst. Diese sind meist sehr beliebt bei den meisten Vögeln. Genießen Sie zusammen mit Ihren gefiederten Mitbewohnern Ihren Garten!