Jasmin - als Heilpflanze verwenden

falscher Jasmin / Gelsemium sempervirens

Falscher Jasmin

Gelsemium sempervirens
Foto: H. Zel
Lizenz: GFDL

Name: Gelsemium sempervirens (L.) Jaume St.-Hill.
Pflanzennamen im Volksmund: Gelber Jasmin, Wilder Jasmin
Pflanzenfamilie: Gelsemiaceae
Wuchshöhe: bis 6 m
Verwendung: nur in der Homöopathie

Steckbrief / Beschreibung

Die unter dem Namen Falscher Jasmin bekannte Pflanze gehört zu den immergrünen Sträuchern. Der falsche Jasmin kann eine Höhe von annähernd 6 m erreichen, der dünne Stamm der Pflanze ist rötlich gefärbt. Die kleinen Blüten sind trichterförmig und bilden sich an kurzen Stielen zwischen den Blattachseln. Die Färbung der aromatisch riechenden Blüten ist kräftig gelb.

Der falsche Jasmin wird manchmal aufgrund seines Namens mit dem echten Jasmin aus der Familie der Oleaceae verwechselt. Kulturanleitung des echten Jasmin als Zimmerpflanze

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung - Falscher Jasmin

In allen Teilen dieser Pflanze, besonders aber in den Rhizomen des falschen Jasmin befinden sich giftige Indolalkaloide. Die therapeutische Wirkung dieser Substanzen ist recht gering, eine medizinische Verwendung ist nicht empfehlenswert mit Ausnahme von homöopathischen Zubereitungen.

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder des Falschen Jasmins

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

falscher Jasmin / Gelsemium sempervirens

Falscher Jasmin

Gelsemium sempervirens
Foto: H. Zell
Lizenz: GFDL

falscher Jasmin / Gelsemium sempervirens

Falscher Jasmin

Gelsemium sempervirens
Foto: Franz Xaver
Lizenz: GFDL

falscher Jasmin / Gelsemium sempervirens

Falscher Jasmin

Gelsemium sempervirens
Foto: 田英
Lizenz: GFDL