Katzenschwänzchen pflegen

Katzenschwänzchen

Deutsche Namen: Katzenschwänzchen, Raues Nesselblatt, Nesselschön, Paradiesnessel
Wissenschaftl. Name: Acalypha
Acalypha hispaniolae, Acalypha hispada
Familie: Malvaceae
Wuchshöhe: 20 bis 50 cm
Blütezeit: bei hellem Standort fast ganzjährig
Verwendung: Blatt- und Blütenschmuckpflanze, Ampelpflanze
Schwierigkeit: mittelschwer bis anspruchsvoll

Steckbrief / Beschreibung

Die Katzenschwänzchen (Acalypha hispada) sind schnellwachsende Pflanzen mit kleinen Blüten und schönen Blättern. Katzenschwänzchen sind zweihäusige Pflanzen, es gibt weibliche und männliche Exemplare.

Im Handel findet man eigentlich nur die weiblichen Katzenschwänzchen, da diese wegen ihrer samtartigen Blüten besonders hübsch und ansprechend aussehen.

Die ziemlich schnellwachsenden Katzenschwänzchen werden von Züchtern mit einem Hemmstoff behandelt, dadurch entsteht ein für den Verkauf förderlicher kompakter Wuchs. Die Wirkung der Hemmstoffe lässt im Laufe der Zeit nach, die Pflanzen wachsen dann etwas sparriger.

In der Pflege ist der hängende Fuchsschwanz, Acalypha hispaniolae, anspruchsvoller als die anderen Sorten. Die Pflegeansprüche müssen exakter eingehalten werden. Man kann die Acalypha hispaniolae jedoch gut als Ampelpflanze kultivieren, das Wuchsbild ist buschig und die Triebe sind überhängend.

Standort / Licht

Die Katzenschwänzchen benötigen einen hellen Standort mit viel Sonne. Eine leichte Abschattung vor der prallen Mittagssonne durch eine Markise oder durchsichtige Vorhänge sollte die Pflanze vor Verbrennungen schützen. Bei zu wenig Licht verlieren die Blätter ihre Farbe und werden grün, die Katzenschwänzchen wachsen unansehnlich und sparrig. Die Blühwilligkeit lässt an einem zu dunklen Standort fast vollständig nach.

Katzenschwänzchen Gießen / Wässern

Während der Wachstumsperiode gießt man die Katzenschwänzchen regelmäßig, die Erde sollte immer leicht feucht sein. Staunässe sollte aber unbedingt vermieden werden. In der Ruheperiode gibt man nur soviel Wasser, dass die Erde nicht vollständig austrocknet. Ein vollständiges Durchfeuchten des Substrats sollte, ebenso wie Ballentrockenheit, in der Ruhezeit vermieden werden.

Katzenschwänzchen überwintern / Ruheperiode

Von November bis Februar werden die Pflanzen sparsamer gegossen und nur ein- bis zweimal schwach gedüngt. Während der Ruheperiode eignen sich Temperaturen zwischen 16 und 18°C.

Aufenthalt im Sommer

Gerne im Freien an einem hellen bis halbsonnigen Standort, sofern die Nachttemperaturen nicht unter 16 °Celsius fallen. Etwas Morgensonne oder Nachmittagssonne ist von Vorteil. Die Katzenschwänzchen nicht direkt von der prallen Mittagssonne bescheinen lassen.

Temperatur

Die Katzenschwänzchen lieben höhere Zimmertemperaturen zwischen 22 und 28 °C. Fällt die Temperatur unter 16 °C, so können die Pflanzen Schaden nehmen.

Katzenschwänzchen vermehren

Katzenschwänzchen können mit Stecklingen sehr gut vermehrt werden. Im Frühjahr oder Frühsommer schneidet man 8-12 cm lange Kopfstecklinge und setzt diese in Anzuchterde mit gleichen Anteilen Sand und Torfmull. Die Stecklinge werden die ersten 3 bis 4 Wochen mit einer durchsichtigen Plastikhaube abgedeckt und an einen hellen, nicht sonnigen Standort gestellt. Nach der Wurzelbildung setzt man die jungen Pflanzen in ein Erdgemisch aus steriler Komposterde und behandelt sie wie vollentwickelte Exemplare.

Erde / Substrat

Katzenschwänzchen pflegt man in einer lockeren Erde auf Kompostbasis.

Blumenerde, Spezialerden & Substrate
für Palmen, Orchideen, Sukkulenten bestellen

Katzenschwänzchen umtopfen

Bei Bedarf kann man die Katzenschwänzchen im zeitigen Frühjahr in größere Töpfe umsetzten. Da junge Pflanzen hübscher aussehen, sollte man die Pflanzen rechtzeitig, im Abstand von 3 bis 4 Jahren, durch neu gezogene Katzenschwänzchen ersetzten.

Düngen / Nährstoffbedarf

Der Nährstoffbedarf der Katzenschwänzchen ist mäßig. Die Pflanzen werden nur während der Hauptwachstumsphase einmal pro Monat mit Flüssigdünger in mäßiger Konzentration gedüngt. Bei nachlassendem Wachstum im Winter stellt man das Düngen der Katzenschwänzchen vollständig ein.

Katzenschwänzchen schneiden

Nach 1 bis 2 Jahren sollten die Katzenschwänzchen durch rechtzeitig herangezogene Kopfstecklinge ersetzt werden. Wer die Pflanzen dennoch länger halten möchte, kann sie zu Beginn des Frühjahres um ca. 1/3 zurückschneiden. So kann ein sparriges, unschönes Wachstum verhindert werden.

Schädlinge, Pflegefehler & Hinweise

Katzenschwänzchen reagieren empfindlich auf trockene Luft. Um dies zu verhindern, kann man die Pflanztöpfe in Gefäße mit feuchtem Torfmull oder in Untersetzer mit Wasser und Kieseln stellen.

Die gemeine Spinnmilbe kann an dem Katzenschwänzchen auftreten. Die Spinnweben sind besonders gut an den Blattachseln und gebuchteten Blatträndern zu erkennen. Durch Einsprühen mit Wasser werden die Gespinste besonders deutlich sichtbar.

Bei zu niedriger Luftfeuchtigkeit verbreitet sich manchmal die Rote Spinne an den Blattunterseiten.

Hier können Sie Schadbilder und Symptome an ihrer Pflanze bestimmen und Gegenmaßnahmen ergreifen.

Katzenschwänzchen kaufen oder online bestellen

Katzenschwänzchen  in guter Qualität können Sie hier bestellen und kaufen. Sie finden die schönsten Pflanzen und nützliches Zubehör zur Pflege von Zimmerpflanzen.

Finden Sie hier ihre neue Zimmerpflanze bei Amazon

Pflanzlampen u. Beleuchtungssysteme für dunkle Standorte

Automatische Urlaubsbewässerung-Bewässerung für Pflanzen

Wetterstationen, Hygrometer, Thermometer, Feuchtigkeitsmesser

Aufzucht-, Anzucht u. Gewächshäuser zur Vermehrung

Hier können Sie dekorative Pflanzgefäße bestellen

Hier finden Sie Dünger und Spezialdünger für Ihre Pflanzen

Katzenschwänzchen Bilder

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Katzenschwänzchen

Katzenschwänzchen

Acalypha hispida
Foto: Valérie75, Lizenz: GFDL.

Katzenschwänzchen

Katzenschwänzchen

Acalypha hispida
Foto: Valérie75, Lizenz: GFDL