Erfolgreiches pflegen des Ficus / Feigenbaum

Zimmerpflanzen | «Ficus benjamina»
Sie sind hier: Startseite > Lexika & Übersichten > Zimmerpflanzen A bis Z > botanische Pflanzennamen mit F > Ficus benjamina / Birkenfeige

Pflanzenlexikon F - Ficus benjamina

Die Birkenfeige erreicht in Zimmerkultur eine Höhe von 6 m. Die leicht gewellten Blätter sind 5 bis 11 cm lang, als junge Triebe hellgrün und im Alter kräftig grün gefärbt. Der Ficus benjamina bildet zahlreiche kurze, rutenartige Zweige mit faseriger Rinde.

Pflege und Kulturanleitung des Ficus benjamina

Licht / Standort

Ficus benjamina benötigen einen hellen Standort. Etwas direktes Sonnenlicht am Morgen wird von den Birkenfeigen gut vertragen. Die buntblättrigen Arten des Ficus benjamina benötigen etwas mehr Sonnenlicht um die hübsche Färbung der Blätter beizubehalten. 

Gießen

Ficus benjamina sollte mäßig gegossen werden. Vor dem Gießen des Ficus lässt man die Erde an der Oberfläche ein wenig abtrocknen. Hält man die Erde des Ficus benjamina zu feucht, so kann die Pflanze ihre Blätter verlieren.

Temperatur

Die bei uns üblichen Zimmertemperaturen sind für Ficus benjamina problemlos geeignet.

Vermehren der Pflanze

Der Ficus benjamina kann durch Kopfstecklinge vermehrt werden. Im Frühjahr schneidet man Stecklinge mit einer Länge von ca. 15 cm und setzt diese in ein Gemisch aus gleichen Teilen Torf und Sand. Vorher entfernt man die unteren Blätter und achtet darauf, dass der in die Erde gesetzte Teil über einen Blattknoten verfügt. Um den Steckling bis zur Bewurzelung vor dem austrocknen zu schützen, sollte man den Steckling des Ficus benjamina mit einer Folie abdecken. Nach der Bewurzelung des ficus benjamini entfernt man die Abdeckung und pflanzt den jungen Ficus benjamina in größeren Topf mit der empfohlenen Erdmischung aus Komposterde und etwas Torf. Weitere Fragen zur genauen Vorgehensweise werden im Forum beantwortet. Zum Forum

Erde / Substrat

Eine gute Erdmischung für Ficus benjamina besteht auf Kompostbasis mit einem geringen Zusatz an Torf.

Umtopfen

Die Töpfe für den ficus benjamina sollten wie bei allen Ficus nicht zu groß gewählt werden. Wenn die Wurzeln des ficus benjamini etwas eingeschränkt sind, entwickelt sich die Pflanze am buschigsten. Die zum umtopfen des Ficus benjamina günstigste Zeit ist das Frühjahr.

Düngen / Nährstoffbedarf

Man düngt den ficus benjamini ca. alle 14 Tage mit einem flüssigen Volldünger in mittlerer Konzentration.

Hinweise zur Pflanze

Gegen Ende der leichten Ruheperiode im Winter vergilben manche Blätter und fallen ab. Im Frühjahr bilden sich jedoch neue Blätter, man braucht sich also keine Sorgen zu machen.

Pflanzenschädlinge & Pflegefehler

Schildläuse

Die Rinde des Ficus benjamina schält sich teilweise etwas ab und bietet an diesen Stellen einen guten Schlupfwinkel für Schildläuse. Da die Pflanzen gerne von diesen Schädlingen befallen werden, sollte man die Birkenfeige regelmäßig auf einen Befall hin kontrollieren. Deutliche Anzeichen für den Befall mit Schädlingen sind klebrige, schmutzige Ablagerungen an den Blättern der Pflanze. > Schildläuse bekämpfen / Symptome erkennen

Zimmerpflanzen und Zubehör kaufen oder online bestellen

Zimmerpflanzen können Sie in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Meist ist hier die Qualität deutlich besser als in den großen Einkaufsmärkten. Im Internet finden Sie interessante Angebote. Die Auswahl an Zimmerpflanzen, Pflanzensamen und Zubehör ist beachtlich und die Qualität ist in den meisten Fällen ebenfalls sehr gut. Hier können Sie sich informieren und bestellen:

Die große Auswahl an Zimmerpflanzen bei eBay

Finden Sie hier ihre Zimmerpflanze bei Amazon

Hier finden Sie Hängekörbe und Blumenampeln bei Amazon

Schöne Pflanzkübel und Blumentöpfe bei Amazon

Buchempfehlungen der Pflanzenfreunde zu diesem Thema

Was blüht auf der Fensterbank? 650 Zimmerpflanzen
1001 Zimmerpflanzen von A - Z
Pflanzen-Enzyklopädie: Garten- und Zimmerpflanzen

Bücher für Gartenfreunde

Pflegeleichter Garten: Clever gärtnern Schritt für Schritt
Der Garten für Einsteiger: Ab in den Garten!
Gartengestaltung. Das Praxisbuch
Gemüse, Kräuter und Beeren aus dem eigenen Garten