Oleander - Kulturanleitung & Pflege

Zimmerpflanzen | «Oleander»
Sie sind hier: Startseite > Lexika & Übersichten > Zimmerpflanzen A bis Z > deutsche O > Oleander

Oleander

Pflanzenlexikon O - Oleander

Von den drei Arten der Gattung Nerium ist der allgemein bekannte Oleander als Zimmerpflanze wie auch als Kübelpflanze für Balkon und Garten verbreitet. Dieser hübsche Strauch, den man wegen seiner kräftig grün gefärbten Blätter und wegen der endständig wachsenden Blütendolden schätzt, erreicht in der freien Natur eine Höhe von bis zu 5 m.

Die aufrecht wachsenden Triebe des Oleander bilden mehrere Zweige aus. Die kräftigen, ledrigen Blätter sind schmal lanzettlich und bis zu 15 cm, dabei werden sie selten breiter als 3 cm. Die Blätter des Oleander wachsen in Dreiergruppen quirlständig an kurzen Stielen.

Sechs oder acht Blüten bilden Trugdolden an den verzweigten Triebspitzen. In warmen, südlichen Gebieten steht der Oleander fast ständig in Blüte, in Wohnungen blüht er meist nur im Hochsommer.

Pflege und Kulturanleitung der Oleander

Licht / Standort

Ein heller Standort mit möglichst kräftiger Sonnenbestrahlung ist das ganze Jahr über notwendig. Blüten werden von dem Oleander nur ausgebildet, wenn der Standort ausreichend beleuchtet ist.

Pflanzlampen für dunkle Standorte bestellen

Gießen

Während des Hauptwachstums vom Frühjahr bis zum Herbst gießt man den Oleander gleichmäßig und lässt die obere Schicht der Erde zwischen dem Wässern leicht abtrocknen.

Während der Ruheperiode bekommt der Oleander gerade so viel Wasser, dass der Topfballen gerade feucht ist. Das Substrat darf jedoch niemals ganz austrocknen. Oleander übersteht zwar im Freiland auch Trockenheit, bei der Topfpflanze öffnen sich aber die meisten Blütenknospen nicht, wenn man die Wurzeln trocken werden lässt.

Automatische Bewässerung für Pflanzen

Temperatur

Der Oleander gedeiht gut bei normalen Wohnungstemperaturen. Im Winter sollte man der Pflanze eine Ruheperiode bei Temperaturen zwischen 8 und 16 °C geben.

Vermehren der Pflanze

Im Sommer kann man einen Oleander mit 10 bis 15 cm langen Kopfstecklingen vermehren. Man schneidet einen Steckling direkt unterhalb eines Blattknotens ab, entfernt dann die 3 unteren Blätter und setzt den Steckling in ein Gemisch aus gleichen Teilen Torf und Sand.

Dann stellt man die Pflanzgefäße bei normaler Raumtemperatur an einen hellen Standort und gießt nur so viel, dass das Substrat gerade feucht ist. Sobald die ersten Wurzeln aus dem Wasserabzugsloch herauswachsen, topft man die jungen Pflanzen in empfohlene Erde und behandelt sie wie ausgewachsene Exemplare weiter.

Alternativ kann man die Oleander Stecklinge auch im Wasser bewurzeln. Wenn die Wurzeln eine Länge von 2 bis 3 cm erreicht haben, setzt man die Stecklinge direkt in das empfohlene Erdgemisch.

Erde / Substrat

Blumenerde, Spezialerden & Substrate
für Palmen, Orchideen, Sukkulenten bestellen

Man kann den Oleander in einem Substrat auf Torfbasis kultivieren. Ein Gemisch aus einem Teil Komposterde und einem Teil Lauberde ist aber ebenso gut geeignet.

Umtopfen

Wenn die Wurzeln das Pflanzgefäß vollständig durchwurzelt haben, topft man den Oleander im Frühjahr in größere Pflanzgefäße um.

Hier können Sie dekorative Pflanzgefäße bestellen

Düngen / Nährstoffbedarf

Während der Hauptwachstumszeit düngt man alle 14 Tage mit einem flüssigen Volldünger.

Hinweise zur Pflanze

Nach dem Verblühen kürzt man die Triebe etwa um die Hälfte ein. Auch zu lang gewordene Seitentriebe schneidet man zurück. Oleander darf niemals in Reichweite kleiner Kinder stehen, denn alle Teile dieser hübschen Pflanze sind sehr giftig.

Pflanzenschädlinge & Pflegefehler

Rußtau

Klebrige Stellen oder Rußtau am Oleander weisen auf einen Befall durch Schildläuse hin. Nerium ist für diese Parasiten besonders anfällig und man sollte die Blattunterseiten der Pflanzen regelmäßig kontrollieren.
> Russtau erkennen

Schildläuse

Schildläuse erkennt man bei genauem Hinsehen leicht an den hoch gewölbten, festen Rückenschildern. Da die Schildläuse aufgrund ihrer Färbung jedoch gut getarnt sind, werden sie schnell übersehen. Man sollte seine Pflanzen deshalb regelmäßig und sorgfältig untersuchen.
> Schildläuse bekämpfen / Symptome erkennen

Zimmerpflanzen und Zubehör kaufen oder online bestellen

Geschenkideen - die schönsten und beliebtesten Geschenke
für Garten, Terrasse und Balkon bestellen

Zimmerpflanzen können Sie in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Meist ist hier die Qualität deutlich besser als in den großen Einkaufsmärkten. Im Internet finden Sie interessante Angebote. Die Auswahl an Zimmerpflanzen, Pflanzensamen und Zubehör ist beachtlich und die Qualität ist in den meisten Fällen ebenfalls sehr gut. Hier können Sie sich informieren und bestellen:

Die große Auswahl an Zimmerpflanzen bei eBay

Finden Sie hier ihre Zimmerpflanze bei Amazon

Hier finden Sie Hängekörbe und Blumenampeln bei Amazon

Schöne Pflanzkübel und Blumentöpfe bei Amazon

Buchempfehlungen der Pflanzenfreunde zu diesem Thema

Was blüht auf der Fensterbank? 650 Zimmerpflanzen
1001 Zimmerpflanzen von A - Z
Pflanzen-Enzyklopädie: Garten- und Zimmerpflanzen

Bücher für Gartenfreunde

Pflegeleichter Garten: Clever gärtnern Schritt für Schritt
Der Garten für Einsteiger: Ab in den Garten!
Gartengestaltung. Das Praxisbuch
Gemüse, Kräuter und Beeren aus dem eigenen Garten