Elefantenfuß - Kulturanleitung & Pflege der Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen | «Elefantenfuß»
Sie sind hier: Startseite > Lexika & Übersichten > Zimmerpflanzen A bis Z > deutsche Pflanzennamen mit E > Elefantenfuß

Der grüne Daumen
Alles über die Pflege der Zimmerpflanzen. Vermehrung, Umtopfen, Licht, Düngen, Wässern, Ruhezeiten, Reinigen, Substrate, Pflanzgefäße und vieles mehr.
Zimmerpflanzen in Wohnungen pflegen

Elefantenfuss Bilder

Es gibt 24 Bilder:
Alle Bilder ansehen !

 

Elefantenfuss Bilder

Es gibt 24 Bilder:
Alle Bilder ansehen !

 
 

Osterglocken im Garten
Osterglocken blühen bei Kultivierung im Freiland im zeitigen Frühjahr. Für die Kultur der Narzissen in Wohnungen kann man die Zwiebeln präparieren um die Pflanzen bereits früher zum Blühen anzuregen.

Osterglocken richtig pflegen



Tipp der Pflanzenfreunde
Die Oxalis werden im Handel als Glücksklee angeboten. Hier lesen Sie, wie diese hübsche und beliebte Pflanze über Jahre hinweg richtig gepflegt wird

Glücksklee richtig pflegen

Elefantenfuß (Beaucarnea) richtig pflegen

Deutscher Name: Flaschenbaum / Elefantenfuß / Wasserpalme / Affenbaum
Wissenschaftl. Name: Beaucarnea
Familie: Ruscaceae
Wuchshöhe: 80 bis 150 cm in Wohnungskultur
Schwierigkeit: pflegeleicht
Verwendung: Blattschmuckpflanze mit attraktivem Wuchsbild

pflegeleicht: Für Anfänger geeignet
mittelschwer: Erfahrung und durchschnittliche Pflegekenntnisse erforderlich
anspruchsvoll: Gute Grundkenntnisse der Zimmerpflanzenpflege sind zu empfehlen, diese können Sie hier nachlesen: Der grüne Daumen / Grundkenntnisse der Zimmerpflanzenpflege

Der Ursprung des Elefantenfußes liegt im Süden der USA und in Mexiko. Die Gattung Beaucarnea-stricta ist wegen der einfachen Pflege, ihres attraktiven Stammes und des hübschen  Blattschopfes als Zimmerpflanze beliebt.

Der Elefantenfuß ist ein Verwandter der Yucca
Der Elefantenfuß hat einen am Grund rundlich angeschwollenen Stamm und zierliche, bis zu einem Meter lange dicht wachsende, überhängende Blätter. Dieses knorrige Gewächs ist mit der Yucca verwandt. Im Volksmund wird die Pflanze auch Flaschenbaum genannt, da sie eine typische Stammverdickung hat. Ein Elefantenfuß wächst sehr langsam und kann sehr alt werden. Elefantenfuß (Beaucarnea) im Forum der Pflanzenfreunde

Insgesamt gibt es 24 Bilder: Alle Beaucarnea Bilder ansehen

Pflege und Kulturanleitung der Pflanze

Licht / Standort

Der Elefantenfuß benötigt einen hellen Standort mit Sonne während der Morgen- oder Abendstunden. Auch ein Platz im Freien ist während des Sommers zu empfehlen. Der Elefantenfuß sollte aber auf keinen Fall ohne eine Eingewöhnungsphase direkt  in das pralle Sonnenlicht gestellt werden, die Blätter können ansonsten einen Sonnenbrand bekommen. Ein leicht abgeschatteter Platz ist in den ersten 2 bis 3 Wochen im Freien ideal.

Gießen

Während der Wachstumsperiode gießt man den Elefantenfuß mäßig, die Erde sollte nach dem Gießen leicht durchfeuchtet sein. Ein Elefantenfuß benötigt nicht viel Wasser. Zuviel Wasser lässt die Blattspitzen braun werden. Zwischen den einzelnen Wassergaben lässt man die Oberfläche der Erde deshalb gut antrocknen. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.

Ruheperiode

Von Oktober bis März stellt man das Gießen fast vollständig ein und achte nur darauf, dass der Wurzelballen nicht vollständig austrocknet. Der Elefantenfuß ist stammsukkulent, während der Ruheperiode greift die Pflanze auf die im Stamm gespeicherten Wasserreserven zurück. Während der winterlichen Ruheperiode sollte der Elefantenfuß 3 bis 4 Wochen an einen kühlen, hellen Platz gestellt werden. Temperaturen zwischen 8 und 14 °C sind während dieser Zeit ideal.

Temperatur

Die Pflanzen vertragen normale Zimmertemperaturen die im Sommer auch etwas höher sein können. Während des Winters eignet sich ein kühler und heller Standort für diese Pflanzen. Der gut verträgliche Temperaturbereich für den Elefantenfuß liegt zwischen 8 und 22 °C.

Vermehren der Pflanze

Der Elefantenfuß kann mit Stecklingen sehr gut vermehrt werden. Nebensprosse werden abgeschnitten und in ein Gemisch aus 2/3 Torf und 1/3 Sand gesteckt. Die Anwurzelung geschieht am besten unter einer Plastikhaube, so ist die Pflanze vor zu großem Feuchtigkeitsverlust geschützt. Nachdem der Steckling Wurzeln gebildet hat, gewöhnt man den Elefantenfuß langsam an die trockenere Luft ohne Abdeckung und behandelt den Steckling wie eine voll entwickelte Pflanze.

Hinweis: Besser ist es  den Elefantenfuß mit Samen zu vermehren, da sich der Stamm einer so gezüchteten Pflanze besser zu der typischen Form (Caudex) entwickeln kann.

Erde / Substrat

Der Elefantenfuß gedeiht gut in einem Gemisch aus Lauberde, kalkhaltigem Lehm und scharfem Sand. Man achte darauf, das der Boden gut wasserdurchlässig bleibt.

Umtopfen

Der Elefantenfuß braucht nur selten umgetopft zu werden. Alle 4 bis 5 Jahre sind normalerweise ausreichend. Umtopfen sollte man nur zu Beginn des zeitigen Frühjahrs, Ende Februar bis Mitte März ist ideal.

Düngen / Nährstoffbedarf

Der Nährstoffbedarf dieser hübschen Pflanzen ist mäßig bis gering. Der Elefantenfuß wird nur während der Hauptwachstumsphase alle 3 bis 4 Wochen mit Flüssigdünger in mäßiger Konzentration gedüngt. Von Oktober bis März stellt man das Düngen vollständig ein.

Pflanzenschädlinge & Pflegefehler

Rote Spinne

Bei einem Befall mit der roten Spinne sind die befallenen Blätter des Elefantenfuß mit einem feinen Gespinst überzogen. Bei einer  genaueren Untersuchung sieht man kleine helle bis gelblich weiße Flecken. Bei stärkerem Befall mit der roten Spinne ändert sich die Farbe der Blätter von grün zu gelb und graugün bis kupferbraun.
> Rote Spinne bekämpfen / Symptome erkennen

Schmierläuse / Wollläuse

Der Befall mit diesen üblen Pflanzenschädlingen wird öfter beobachtet. Das kleine, weiße, an Wattebäusche erinnernde Gespinst der Schmierläuse ist gut auf den Blättern der befallenen Pflanzen zu erkennen.
> Schmierläuse bekämpfen / Symptome erkennen

Elefantenfuß kaufen oder online bestellen

Palmen können Sie in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Meist ist hier die Qualität deutlich besser als in den großen Einkaufsmärkten. Im Internet finden Sie interessante Angebote. Die Auswahl an Palmen & Palmensamen ist beachtlich und die Qualität ist in den meisten Fällen ebenfalls sehr gut. Hier können Sie sich informieren und Palmen, bzw. Samen für die eigene kleine Palmenzucht bestellen:

Bestellen Sie ihren Elefantenfuss hier bei Amazon

Buchempfehlungen der Pflanzenfreunde zu diesem Thema

Palme, Ficus und Co: Die schönsten Arten für die Wohnung
Winterharte Palmen erfolgreich auspflanzen und pflegen
Winterharte Wüstengärten in Mitteleuropa anlegen und pflegen

Buchempfehlungen zum Thema Zimmerpflanzen

Was blüht auf der Fensterbank? 650 Zimmerpflanzen
1001 Zimmerpflanzen von A - Z
Pflanzen-Enzyklopädie: Garten- und Zimmerpflanzen