Hohlzahn - als Heilpflanze verwenden

Name: Galeopsis segetum Neck.
Pflanzennamen im Volksmund: Bleiche Hanfilessel, Saat-Hohlzahn
Pflanzenfamilie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Wuchshöhe: 10 bis 50 cm
Verwendung: Innerlich
Die pharmazeutische Industrie verwendet Inhaltsstoffe dieser Pflanze
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Anämie, Bronchitis

Steckbrief / Beschreibung

Der deutsche Name Hohlzahn nimmt Bezug auf die zwei kegelförmigen Ausstülpungen an der Unterlippe der Blüte. In Mitteleuropa wachsen eine Reihe von Hohlzahnarten. Der Gelbe Hohlzahn ist eine überwiegend in Westeuropa wachsende Pflanze. Den Gelben Hohlzahn kann man von den mit ihm verwandten Arten durch die großen, gelben, auf der Unterlippe rot gefleckten Blüten, die an den Knoten nicht verdickten Stängel sowie durch die seidig bis samtig behaarten, gesägten Blätter unterscheiden. Der Gelbe Hohlzahn wächst gerne auf Schutthalden kalkarmer Gesteine, gelegentlich findet man die Pflanze auch in Äckern und an Wegrändern. Die in Mitteleuropa häufigste Hohlzahnart, der Gewöhnliche Hohlzahn, bildet rötlich gefärbte Blüten, welche die zugespitzten Kelchzähne nur selten überragen. Die Heilwirkung des Gelben Hohlzahns beruht auf seinem hohen Gehalt an Kieselsäure. Das Kraut wird vor allem in Teemischungen gegen chronische Bronchitis verwendet.

Je nach Standort wird der einjährige Gelbe Hohlzahn 10 bis 50 cm hoch. Die behaarten Stängel bilden aufsteigende Äste aus. Die gestielten, eiförmigen, an beiden Enden verschmälerten Blätter sind gegenständig angeordnet. Der Blattrand ist gesägt, das Blatt seidig behaart, mit sehr kräftigen und dichten Nerven. Die Blütezeit dieser Heilpflanze erstreckt sich von Juli bis Oktober. Die blaßgelben, manchmal auch rosafarbenen, großen Blüten stehen in aufrechten Scheinquirlen. Der Geruch des Gelben Hohlzahns ist kräftig und etwas unangenehm.

Standort / Hier findet man Hohlzahn

Der Gelbe Hohlzahn wächst in West- und Mitteleuropa in Äckern, auf Steinschutt und Silikatgestein. Man findet den Gelben Hohlzahn bis in Höhenlagen von etwa 1600 m.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung - Hohlzahn

adstringierend, auswurffördernd, gegen Blutarmut, mineralisierend

Verwendete Pflanzenteile

In der Naturheilkunde benutzt man von dem Hohlzahn die vom Juli bis Oktober gesammelte, blühende Pflanze ohne den Wurzelstock. Gesammelte Pflanzen sollten rasch und schonend im Schatten getrocknet werden.

Inhaltsstoffe des Hohlzahns

Wichtige Inhaltsstoffe dieser Heilpflanze sind: Kieselsäure, Gerbstoff, Saponine

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Der Gelbe Hohlzahn wird in der Pflanzenheilkunde innerlich angewendet. Anwendungen mit dem Hohlzahn in der Naturheilkunde finden Sie auf diesen Seiten: Anämie, Bronchitis

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder des Hohlzahns

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Hohlzahn

Gelber Hohlzahn

Foto: H. Zell
Bestimmte Rechte vorbehalten

Blüte des Hohlzahns

Hohlzahnblüte

Foto: H. Zell
Bestimmte Rechte vorbehalten

Hohlzahn, Gelber

Gelber Hohlzahn

Foto: H. Zell
Bestimmte Rechte vorbehalten