Hirschzunge - als Heilpflanze verwenden

Hirschzunge

Hirschzunge

Name: Asplenium scolopendrium L
Pflanzennamen im Volksmund: Hirschzungenfarn
Pflanzenfamilie: Streifenfarngewächse (Aspleniaceae)
Wuchshöhe: 20 bis 90 cm
Verwendung: Innerlich und Äußerlich,
Die pharmazeutische Industrie und die Tiermedizin verwendet Inhaltsstoffe dieser Pflanze
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Leber, Mund, Stillen

Steckbrief / Beschreibung

Der Name Hirschzunge steht im Zusammenhang mit der Form der Blätter. Im Altertum wurde diese Farnpflanze bei Milz- und Leberleiden angewandt. Im Mittelalter wurde der Farn als Mittel gegen offene Wunden sehr geschätzt. Auch heute noch benutzt man die Hirschzunge in der Naturheilkunde zur Behandlung dieser Erkrankungen. Die Hirschzunge ist, zusammen mit einer Reihe von anderen Wundkräutern, im sogenannten Schweizertee enthalten.

Je nach Standort und Alter wird der ausdauernde Hirschzungenfarn 20 bis 50 cm (selten bis 90 cm) hoch. Die in büschelform wachsenden, ungeteilten Blätter sind bogig überhängend, lanzettlich und am Grund herzförmig. Der dicke Wurzelstock ist rötlich gefärbt. Der Geruch des getrockneten Hirschzungenfarns  ist aromatisch.

Standort / Hier findet man Hirschzungenfarne

Die Hirschzunge wächst fast im gesamten europäischen Raum. Der Farn bevorzugt kühle, feuchte Schluchten, Kalkschutthalden, Felsspalten und altes Gemäuer. Man findet die Hirschzunge bis in Höhenlagen von etwa 1800 m.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung - Hirschzunge

adstringierend, auswurffördernd, entzündungshemmend, reizlindernd, schleimlösend, harntreibend, hemmt die Milchsekretion, wundheilend

Verwendete Pflanzenteile

In der Naturheilkunde benutzt man von der Hirschzunge die frischen und getrockneten Blätter. Zur frischen Verwendung können die Blätter ganzjährig gesammelt werden. Blätter, die man zur Konservierung trocknen möchte, sammelt man im September. Beachten Sie aber, das der Hirschzungenfarn in weiten Teilen Europas unter strengem Naturschutz steht. Hirschzungenfarne sind jedoch auch in Blumengeschäften erhältlich. Die Farne sind beliebte Zimmerpflanzen.

Inhaltsstoffe der Hirschzungenfarne

Wichtige Inhaltsstoffe dieser Heilpflanze sind: Schleimstoffe, Tannin, Vitamin C, Cholin, Kohlenhydrate

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Die Hirschzunge wird in der Pflanzenheilkunde innerlich und äußerlich angewendet. Anwendungen mit der Hirschzunge in der Naturheilkunde finden Sie auf diesen Seiten: Leber, Mund, Stillen

Buchempfehlungen

Farnpflanzen in guter Qualität können Sie in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Auch im Internet finden Sie interessante Angebote und Pflanzen in einer guten Qualität. Hier können Sie sich informieren und Pflanzen sofort bestellen:
Farnpflanzen - Übersicht der Angebote bei ebay
Farnpflanzen bei Amazon bestellen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder der Hirschzungenfarne

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Hirschzungefarn

Hirschzungenfarn

Foto: Kurt Stüber
Bestimmte Rechte vorbehalten

Asplenium scolopendrium, Hirschzunge

Hirschzungenfarn

Sporen
Foto: H. Zell
Bestimmte Rechte vorbehalten